Blog Archives

Video

Hilmar Jung Road

Here’s now, as announced in my previous blog entry, one of the videos I took this evening on my first bicycle ride with the camcorder mounted on the handlebar. I admit, the quality is not the best, as I still have to learn a lot about bicycling and  at the same time recording, but it’s a beginning and it certainly gives a good view of the beauty of that short stretch of Texas Hill Country road.

Hilmar Jung Road

Hier ist nun, wie im vorgerigen Beitrag angekündigt, eines der Videos, das ich heute Abend bei meiner ersten Fahrradtour mit der Videokamera auf dem Lenker gemacht habe. Ich gebe zu, die Qualität ist nicht die beste, weil ich noch eine Menge lernen muss was das Fahrradfahren und zugleich Aufnehmen mit der Videokamera angeht, aber es ist ein Anfang und gibt einen guten Einblick in die Schönheit der Landschaft hier in Texas Hill Country.

Video

Chiquita in T-Bone Heaven

Yesterday in Austin at the Hoffbrauhaus we had T-bone steaks, and today Chiquita was having one of the bones … and really enjoying it:

Chiquita im T-Bone Himmel

Gestern in Austin haben wir im Hoffbrauhaus [sic] T-Bone Steaks gegessen und heute hat Chiquita einen der Knochen bekommen und … ihn wirklich genossen:

Video

Snow Flurries

Just as the forecast had predicted, we did have some flurries of snow this morning. At 36 degrees it was too warm, of course, for the snow to stay, but still it was nice. Here’s a video:

(Leichtes) Schneetreiben

Genau wie der Wetterdienst vorhergesagt hatte, hatten wir heute Morgen tatsächlich ein leichtes Schneetreiben. Mit 2 Grad Celsius war es allerdings zu warm, und der Schnee ist nicht liegengeblieben, aber es war trotzdem ein schönes Erlebnis. Hier nun ein kurzes Video:

 

Mary was especially happy to see the snow as it is her birthday today.

Mary hat sich ganz besonders über den Schnee gefreut, denn heute ist ihr Geburtstag.

Video

Confluence …

… of “rivers”. Here’s another video, showing the run-off from opur property meeting the swollen creek:

Zusammenfluss …

… von “Stroemen”. Hier noch ein Video. Es zeigt das Wasser, das von unserem Grundstueck ab- und in den schon angeschwollenen Bach hineinflieszt:

Video

Wet Weather Creek [4]

On Monday it rained again, quite heavily at that time, like a downpour, even if it was for a short time – about one and a half hours – only. But that was enough to make “our” creek swell considerably. I think it was 4 – 5 feet within just hald an hour or less. Of course, I could not resist to take a few more videos. Here is the first:

Regenwetterbach [4]

Am Montag dieser Woche hatten wir wieder Regen, ziemlich heftigen sogar, fast ein regelrechter Wolkenbruch, auch wenn es nur fuer eine relativ kurze Zeit – etwa anderthalb Stunden – war. Aber das war genug, um “unseren” Bach betraechtlich anschwellen zu lassen. Ich schaetze mal, es waren knapp anderthalb Meter in gerade einmal 30 Minuten. Oder sogar in etwas kuerzerer Zeit. Natuerlich konnte ich nicht widerstehen und musste ein paar mehr Videos aufnehmen. Hier das erste davon:

At the beginning you see, on the right, how quite a bit of water runs down from the street and then down our property in a broad creek of its own towards the creek proper. Later there are two trucks backing up as they don’t dare to drive through the water running across the street. as there’s the warning, on that yellow road sign, “Road subject to flooding.”

Am Anfang des Videos sieht man, rechts im Bild, dass eine ganze Menge Wasser von der Strasze auf unser Grundstueck ablaeuft und dort einen eigenen Bach bildet, der dann in den “richtigen” Bach abflieszt. Gegen Ende des Videos kommen zwei Trucks ins Bild, rueckwaerts fahrend, die sich nicht trauen, durch das Wasser zu fahren, das ein kleines Stueckchen weiter quer ueber die Strasze flieszt. Schlieszlich steht ja auch ein Schild da, “Road subject to flooding.”

Road Subject to Flooding

Road Subject to Flooding

Well, with hindsight, they could have managed, as the water was about a foot deep at that time. But then, you’re always cautioned not to try, as quite often people do get stuck or are even swept away and have to be rescued.

Nun ja, im Nachhinein betrachtet haetten sie es schaffen koennen, denn das Wasser war da gerade mal ca. 30 cm tief. Aber besser ist besser, und man wird immer wieder davor gewarnt, es zu versuchen, denn relativ haeufig passiert es, dass unvorsichtige Leute steckenbleiben oder sogar weggespuelt werden und dann gerettet werden muessen.

Video

Wet Weather Creek [3]

With another short video, this time shot at the bottom of the “gorge” about at the middle of the creek along our property, I’d like to conclude this mini-series of videos of the creek with live water on Memorial Day weekend.

Mit einem weiteren kurzen Video, dieses Mal aufgenommen am  Boden der “Schlucht” ungefaehr in der Mitte des Bachlaufs entlang unserer Grundstuecksgrenze, moechte ich diese Miniserie von kurzen Videos unseres Bachs voller Wasser am Memorial Day Wochenende beschlieszen.

Video

Wet Weather Creek [2]

Here’s another short video – panning along the upper half – of the creek running. I really like the sound of the water gurgling over the rocks. It’s soothing, to my mind.

Hier noch ein Video vom Bach – ein Schwenk ueber die obere Haelfte – mit flieszendem Wasser. Mir gefaellt das gurgelnde Geraeusch des Wassers, wenn es ueber die Steine flieszt. Fuer mich hat es etwas Beruhigendes.

Video

Wet Weather Creek [1]

As I’ve mentioned before, “our” creek is not all-year-round, but wet-weather only. Well, we certainly did have some wet weather over Memorial Day weekend [4.6 inches of rain in about 4 days], and thus we did have live water for while. Here’s a video:

Regenwetter Bach [1]

Wie ich schon an anderer Stelle gepostet habe, fuehrt “unser” Bach nicht ganzjaehrig Wasser, sondern nur nach Regenfaellen. Nun, Regen hatten wir ja wirklich ueber’s Memorial Day Wochenende [ca. 115 Liter/Quadratmeter in etwa 4 Tagen], und so fuehrte “unser” Bach tatsaechlich fuer eine geraume Weile richtig schoen Wasser. Hier gibt’s dann ein Video:

Unfortunately, rendering this video interfered somewhat with the quality, but I chose to publish it anyway.

Leider hat die Qualitaet dieses Videos beim Rendern etwas gelitten, aber ich wollte es trotzdem hier veroeffentlichen.

Our property begins almost where the little waterfalls – or rapids, rather – are, and from there the creek forms the border of our property for roughly 450 feet. The actual border is in the middle of the creek. While it was raining, the water level was about 2 feet higher and the rocks of that little waterfall were completely under water. If there’s a real downpour, btw, the water can rise a lot more even, nearly up to where I was standing when I shot the video. That’s where the 100-year floodline is.

Unser Grundstueck beginnt ungefaehr da, wo der kleine Wasserfall ist – oder, besser gesagt, die kleinen Stromschnellen sind – und von da an bildet der Bach fuer ca. 150 Meter die Grenze unseres Grundstuecks. Um genau zu sein: die Grundstuecksgrenze verlaeuft in der Mitte das Bachbetts. Waehrend des Regens war der Wasserstand uebrigens ein ganzes Stueck – gute 50 bis 60 cm – hoeher. Die Felsbrocken bei dem kleinen Wasserfall waren dabei komplett unter wasser. Und wenn es einmal richtig schuettet, dann kann das Wasser auch noch viel hoeher steigen, bis ungefaehr da, von wo aus ich dieses Video gedreht habe. Da ist die 100-Jahres-Flutlinie.