Gallery

This Here …

Das hier …

Fuligo Septica

Fuligo Septica – aka Dog Vomit Slime Mold

… pretty much looks like “The Blob” [maybe someone still remembers that science-fiction-horror movie from 1958], re-made in 1988, but luckily isn’t that nasty creature from outer space. We discovered quite a few of these spots in our garden – in the mulch – lately, and today I confirmed that it really is what I had already suspected: a fungus, which in scientific terms is called “Fuligo Septica”, and more commonly but very aptly because of its looks “Dog Vomit Slime Mold”. As far as I could gather it’s not dangerous but fairly difficult to totally get rid of. Actually, it being a mold, it should disappear all by itself once it gets hotter and drier. So we’ll just have to wait and see. Here are some more pictures of this mold in different stages:

… sieht zwar so ziemlich aus wie “The Blob” [vielleicht erinnert sich noch jemand an den Science-Fiction-Horror Film von 1958, mit dem Remake von 1988], ist aber zum Glück nicht diese fiese außerirdische Kreatur. Wir haben in der letzten Zeit eine Reihe von Stellen in unserem Garten – im Mulch – gefunden und heute habe ich herausgefunden, dass es tatsächlich das ist, wofür ich es gehalten habe: ein Schimmelpilz, “Fuligo Septica”, bzw. mit der deutschen Bezeichnung “Gelbe Lohblüte” oder auch als “Hexenbutter” bekannt. Mir gefällt aber die viel drastischere englische Bezeichnung “Hundekotze-Schleimschimmel” besser. Soweit ich herausfinden konnte ist es nicht gefährlich, allerdings wohl schwierig total zu beseitigen. Aber da es ein Schimmelpilz ist, sollte es von selber verschwinden, sobald es heißer und trockener wird. Bis dahin werden wir also einfach abwarten. Hier noch ein paar Bilder dieses Schimmelpilzes in verschiedenen Stadien:

45 responses to “This Here …

  1. Pingback: Slime Mold | wordsfromanneli

  2. I do remember The Blob, the original starring Steve McQueen ! M 🙂

  3. Humor ist wenn man trotzdem lacht 😅
    Frohe Ostern 🐣🐣🐣

  4. Yes we get that in Pennsylvania when new Mulch is delivered.
    A new kind of mold from mulch showed up as tiny tiny little spots on my vinyl siding. Hard to get rid of. Can you believe that?

  5. puts my little mushroom to shame.

  6. Bäääh das sieht wirklich fies aus. Schleimpilze sind was Besonderes und eigentlich keine Pilze. Es gibt einen interessanten Artikel dazu:

    https://www.google.de/amp/s/amp.welt.de/wissenschaft/article161197798/Ein-Superorganismus-von-schleimiger-Intelligenz.html

  7. Sieht nicht besonders lecker aus. Es könnte sein, das er den Sommer nicht mag. Aber … der nächste Winter kommt bestimmt.
    LG Jürgen

    • Lieber Juergen,
      sieht zwar wirklich nicht lecker aus, aber in dem Artikel, zu dem Sweetkoffie mir einen Link geschickt hat, stand, dass er in Mexiko in gebratener Form als Delikatesse gilt! Qie ich da schon gesagt habe: IGITT!
      Ich hoffe, dass Trockenheit und Hitze ihn dann im Sommer vertreiben. Aber wen es warm und feucht wird, wird er wohl wiederkommen.
      LG,
      Pit

  8. What weird stuff! Just when I think I’ve seen the strangest fungus in the world, another pops up. “Slime mold” made me think of Marvin Zindler, the Houston tv star who did cleanliness reports on our restaurants; his patented line was “slime in the ice machine.” He was the one who shut down the Chicken Ranch in La Grange.

    • It certainly is a strange “thing”, isn’t it, Linda? What really and absolutely surprised me, was the fact [mentioned in that article Sweetkoffie sent me a link to] that in Mexico it is considered a delicacy [fried, that is].
      And what an association: from slime mold via slime in the ice machin to the Chicken Ranch! 😀

  9. What a unique “thing” this is. I’ve never seen it around here.

  10. Aber interessant schaut es schon aus!!

  11. Keeping the lawn pest and weed-free isn’t easy is it.

  12. YUK! And also, yuk. I’ve seen this appear in wet weather and man it’s an ugly customer!

  13. Yeah, that’s it all right. Next time maybe a warning, “The photos in this post are graphic and may be disturbing for some people.”

  14. Wow, I have seen that on occasion and wondered who barfed in my garden! 😆

  15. Hast du neuen Mulch verteilt, dass er quasi schon dort drin war?

    • Ja, den haben wir uns gewissermassen “importiert”. Wir brauchten eine riesige Menge Mulch fuer unseren Garten und wollten den daher aus Kostengruenden nicht in Saecken im Gartencenter kaufen, sondern haben ihn ueber die Stadt bezogen. Und jetzt haben wir den Salat – oder besser gesagt, den Pilz. 😉
      Unsere Stadt sammelt kostenlos zwei Mal im Jahr Aeste ein, wenn man sie ordentlich am Strassenrand ablegt, und verarbeitet die zu Mulch, den man dann [in groesseren Mengen: mindestens eine Schaufel eines grossen Frontladers voll] an unserer Muelldeponie kaufen kann. Kompost uebrigens ebenso. Ob dieser Pilz nun im Kompost oder im Mulch war, das wissen wir natuerlich nicht. Spielt aber letztendlich ja auch keine Rolle.

      • Wir haben selbst einen Häcksler und verarbeiten den Schnitt von den Bäumen zu Mulch.
        Eure Variante hört sich aber auch praktisch an.

        • Einen Haecksler habe ich auch, aber erstens nur fuer kleine Aeste [bis so etwa 4 Zentimeter] und zweitens duaert es entsetzlich lange, bei lautem Krach, bis ich auch nur einen Sack gefuellt habe. Da muss denn schon gekaufter Mulch her. Material zum Haeckseln haette ich eigentlich genug: zwei Berge von Aesten und Zweigen am hinteren Ende des Grundstuecks [ https://wp.me/s4uPk8-firewood ] ebenso wie Feuerholz fuer den offenen Kamin und den Grill.

Hi, what's your take on this? Let me know. - Hallo, und was meinst Du? Schreib' doch mal.

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s