Gallery

Random Thoughts While Mowing the Lawn – #2

The fact that with the lawn tractor I prefer right turns over left as absolutely nothing to do with my political leaning.   😀   Actually, btw, this is true only for mowing straight [Now, I could make a remark about “straight”, too, couldn’t I?] lines. Around the trees it’s always turning left.

Zufällige Gedanken beim Rasenmähen – #2

Die Tatsache, dass ich mit unserem Rasenmäher Rechtskurven gegenüber Linkskurven bevorzuge, hat absolut nichts mit meiner politischen Einstellung zu tun.   😀   Um genau zu sein, das gilt übrigens nur, wenn ich gerade Linien fahre. Um die Bäume herum fahre ich mit Linkskurven.

56 responses to “Random Thoughts While Mowing the Lawn – #2

  1. Clearly, I haven’t thought enough about mowing. Of course, I haven’t done any mowing for years, and never on a tractor, so there’s that. It seems to me you have the routine down, though.

  2. Lieber Pit,
    das mit dem “All Way Stop” gefällt mir. Hier gibt es auch so ein Reihenfolge-Ritual an Roundabouts, mit denen hier nicht gespart wird: Wer zuerst die Kreisfahrbahn mit seinen Vorderreifen berührt, darf fahren. Das führt jedoch erstaunlicher Weise nicht zu Autorennen vor Roundabouts.
    Halte dich gesund und fröhlich.
    Liebe Grüße vom kleinen Dorf am großen Meer
    The Fab Four of Cley
    🙂 🙂 🙂 🙂

    • Lieber Klausbernd,
      Kreisverkehre gibt es hier (so gut wie) keine. Ich erinnere mich jedenfalls nicht daran, hier jemals einen gesehen zu haben. Das mit den “4-way-stops” finde ich ganz prima – so wie es hier laeuft.
      Macht’s gut, und bleibt gesund,
      Pit

      • Lieber Pit,
        hier werden zunehmend die Ampeln abgebaut und durch Kreisverkehre ersetzt. Mir scheint, dass so der Verkehr viel schneller fließt und wenn man nicht weiß wohin, fährt man einfach noch einmal herum, bis man sich orientiert hat.
        Mit lieben Grüßen aus der gemütlichen Isolation
        The Fab Four of Cley
        🙂 🙂 🙂 🙂

        • Lieber Klausbernd,
          das kennen wir ja auch aus Deutschland, dass Ampeln zugunsten von Kreisverkehren abgebaut werden. Aber in Deutschland werden Kreisverkehre mit dem erklaerten Ziel gebaut, den Verkehr zu verlangsamen – im Gegensatz zu England, wo ich Kreisverkehre immer gerne gefahren bin. Und ja, ich bin manchmal auch schon mehrmals um einen herumgefahren, bis ich die richtige Ausfahrt hatte.
          Liebe Gruesse von einem, der Kreisverkehre z.Zt. nur im eigenen Garten “geniesst”, 😉
          Pit

          • Lieber Pit,
            heute haben wir ungemütliches Wetter, grau, kalt und windig. So ein Tag, um es sich drinnen richtig gemütlich zu machen.
            Wir fahren mit unserem Mäher im Kreisverkehr um die Bäume und die Sonnenuhr inmitten des Rasens herum.
            Haltet euch fein gesund!
            Liebe Grüße
            The Fab Four of Cley
            🙂 🙂 🙂 🙂

            • Lieber Klausbernd,
              hier ist es heute auch truebe und es nieselt ein wenig. Der Gewittersturm mit Hagel, vor dem gewarnt wurde, ist zum Glueck noerdlich vorbeigezogen.
              Wir werden auch drinnen bleiben, und auf unsere Lieferung aus dem Supermarkt warten. Mal sehen, ob wir Alles bekommen, was wir bestellt haben.
              Liebe Gruesse,
              Pit
              P.S.: Und ich werde weiter an dem naechsten Bericht ueber Alaska werkeln. Die Bilder sind bearbeitet, aber das Video dauert.

              • Lieber Pit,
                hier ist’s heute sehr windig, eine steife Brise eben, jedoch voll sonnig. Uns fühlt es sich zu kalt draußen an, 7 Grad C, aber mit dem Wind gefühlte Null Grad.
                Wir bekommen z.Zt. noch in den Läden alles außer Toilettenpapier und Mehl. Wegen des Brotbackens haben wir noch viele Mehlvorräte. Außerdem ist Masterchen als über 70jähriger auf der Liste der bevorzugt Belieferten – Previleg des Alters 😉 Wir haben keine Bedenken, dass wir verhungern werden.
                Viel Spaß beim Werrkeln über deinen nächsen Alaska-Bericht. Wir sind gespannt.
                Mit lieben Grüßen
                The Fab For of Cley
                🙂 🙂 🙂 🙂

                • Hallo Ihr Lieben,
                  wie so haeufig in Wetterberichten muss ich meine Falschmeldung von gestern korrigieren: der Tag hat zwar truebe angefangen, dann wurde es aber schnell schoen sonnig, blieb aber prima kuehl mit einer guten Brise. Es ist ein richtig schoener Tag geworden.
                  Wir haben gestern nachmittag unsere erste Lebensmittellieferung bekommen, und bis auf zwei Sachen war auch alles Bestellte dabei. Uebrigens sogar Klopapier. 😉 Wir denken aber daran, doch heute oder morgen einmal selber in den Supermarkt zu gehen und ein paar Dinge zu besorgen, die wir nicht auf der Liste hatten, und damit nicht zu warten, bis wir wieder etwas geliefert bekommen koennen. Das wuerde ja wiederum weit ueber eine Woche dauern.
                  Hier gibt es uebrigens keine irgendwelchen speziellen Regeln fuer aeltere Leute. Einige Supermaerkte – aber nicht unserer – meinen aber wohl, aeltere Leute haetten Schlafprobleme und haben die unchristliche Zeit von 7 bis 8 Uhr morgens fuer sie vorgesehen!
                  Liebe Gruesse an Euch Alle im kleinen Dorf am grossen Meer, haltet Euch wacker und bleibt gesund,
                  Pit

    • I found from visiting New Zealand that roundabouts are extremely common there as a way of avoiding having to wait for traffic lights. When I was a kid there were some roundabouts in the United States (we called them traffic circles), but then they went out of style. They seem to be making a little bit of a comeback now in some American cities.

      • I don’t know about New Zealand, but in Great Britain I really liked roundabouts. They helped to make traffic flowing better/faster. But I Germany they construct roundabout differently. They deliberately build them to slow down traffic. I’ve experienced them just on longer stretches of straight roads, where there was no intersection at all. Simply to interrupt the smooth flow of traffic. 😦

  3. hihi, das kenne ich vom Fahrrad- und Motorradfahren auch 😉

  4. 🙂 I’ve never thought about this, until now, I don’t know which way I usually turn, when mowing, I’ll have to count lefts & rights next time.

  5. Helmut Hartmann

    Sonst wärst Du ja auch ein linker Typ………
    HG Helmut

  6. Such deep thoughts, Pit. I’m going to have a drink and leave you to it.

  7. 🤣😂🤣😂

  8. Kann ich ehrlich gesagt nicht folgen, deinen Gedankengängen, bin aber auch gerade nicht auf der Höhe was small talk angeht 😉
    LG Brigitte

    • Mach’ Dir nichts draus, liebe Brigitte: manchmal sind meine Gedankengaenge schon etwas abstrus. 😉 Und was ich fuer lustig halte, das muss nicht immer auch fuer Andere lustig sein.
      Liebe Gruesse,
      Pit

  9. Hahaha. Guess it would be time for mowing if you’re having 80+ degree days. Here’s to straight rows and easy turns.

  10. Hast Du noch keine Schilder aufgestellt? Kreisverkehr oder Wildwechsel? Grins …
    LG Jürgen

    • LOL
      “Kreisverkehr” und Rasenmaehen erinnert mich an eine Karikatur, die ich vor vielen Jahren ueber Nikki Lauda gesehen habe.
      Als der mit seiner Rennfahrerei aufhoerte, gab er als einen Grund an, er sei es leid, immer nur im Kreise herumzufahren. Und dann zeigte ihn die Karikatur, wie er seinen Rasen im Kreise maeht, und drunter stand, “Ich dachte, der wollte nicht mehr immer nur im Kreis herumfahren.” 🙂
      LG,
      Pit
      P.S. apropos “Widlwechsel”: ich bin immer wieder erstaunt, wie nahe mich die Rehe auf dem laermenden Maeher rankommen lassen.
      P.P.S apropos “Kreisverkehr”: Kreisverkehre gibt es hierzulande keine.

      • Yeep … dann habe ich wieder etwas dazugelernt.
        LG Jürgen

        • Woran ich mich hier nur sehr schwer gewoehnen konnte: Vor Kreuzungen gibt es kein Schild, dass man sich auf einer Vorfahrtstrasse befindet, gleichzeitig gibt es aber kein”rechts vor links”. Einzig und allein die nicht-vorfahrtberechtigte Strasse hat ein Stoppschild – was man aber meistens nicht sieht. Wie oft habe ich, nach 60 Jahren Gewohnheit des Autofahrens in Deutschland, dann vor einer solchen Kreuzung gestoppt, obwohl ich Vorfahrt hatte. Das fuehrte dann bei meiner Frau immer zu Angstzustaenden, es koenne jemand von hinten auffahren.
          Und ein Anderes, was mich hier fasziniert: an vielen Kreuzungen gibt es den “All Way Stop”. D.H. jede der 4 Strassen hat ein Stoppschild, und man haelt, und faehrt dann in der Reihenfolge los, in der man gehalten hat: wer zuerst gehalten hat, darf auch zuerst wieder los. Und das funktioniert absolut reibungslos und zuverlaessig, ohne draengeln, schimpfen oder hupen. Kannst Du Dir das in Deutschland vorstellen?
          LG,
          Pit

Hi, what's your take on this? Let me know. - Hallo, und was meinst Du? Schreib' doch mal.

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s