Gallery

Random Thoughts While Mowing the Lawn – #1

Today I discovered the lawn-mowing-paradoxon: the more trees you plant in your lawn, the less lawn you have to mow, but at the same time the mowing itself takes longer because you have to carefully mow around more trees.

Zufällige Gedanken beim Rasenmähen – #1

Heute habe ich das Rasenmähenparadox entdeckt: je mehr Bäume man im Rasen pflanzt, umso weniger Rasen hat man zu mähen, aber gleichzeitig dauert das Mähen länger, weil man mehr Bäume umkurven muss.

73 responses to “Random Thoughts While Mowing the Lawn – #1

  1. Das ist natürlich eine große Überraschung. lach
    Danke für den Lacher. Tut gut bei den Nachrichten hier.
    Bleib gesund!!!

    • 🙂
      Auch hier kann man jede Kleinigkeit, die ein wenig fuer Entspannung sorgt, gut gebrauchen.
      Und pass’ Du auch gut auf Dich auf,
      Pit

  2. That’s why when I removed the grass, I planted groundcovers-no mowing required.

    • Well, on the one hand, with around 2 acres of lawn/grass, that’s too much for ground cover, and on the other hand, our Bermudagrass is so invasive that, in the long run, it crowds the ground cover out.

  3. Dasselbe gilt für Keramik im Garten, haha 🙂

  4. In the places I frequent, the maintenance crews make a pass with the string trimmers first, clearing an area around the trees. Then, the bring in the mowers. It works fine, but I suspect it would increase the time of your chore considerably. I wouldn’t mind it, because I always enjoyed mowing — even in the days of the push mower that had to be taken to the lawnmower shop to be sharpened.

    • Good morning, Linda,
      last year, we had our handyman remove the grass in a circle around the trees in the lawn and put mulch there. That helps me a lot, as I now don’t have to use the weedeater. I agree with you, that was a lot of additional work. And I never was quite happy weedeating around the trees as that string sometime cut into the bark and I was afraid that might be too deep and kill the trees.
      As to mowing with a push mower: around 2 acres of lawn might be a little to much for that, just a little. 😀 So I will be sitting on the lawn miwer, someimes bored, sonetime with a nice tune in my head, and sometimes thinking deep philosophical thoughts. 😀
      Stay well,
      Pit

  5. Hallo lieber Pit,

    das sind ja schon fast “Luxusprobleme” ! Manche würden jetzt sicher gerne Rasen mähen, wenn sei denn einen Garten hätten, denn dort dürften sie sich noch aufhalten. Ja, manche wären schon froh, sie hätten einen Balkon, um die schöne Sonne zu genießen. Wir müssen hier alle zu Hause bleiben und viele können wirklich nur durch die Fenster blicken.
    Also genieße dein Rasenmähen, mag es auch noch so nervend sein die vielen Bäume zu umrunden.
    Herzliche Grüße, Sigrid

    • Liebe Sigrid,
      danke fuer diese Erinnerung. Daran hatte ich gar nicht gedacht, obwohl: manchmal ging es mir schon durch den Kopf, dass wir – sollte es denn wirklich zu einer totalen Ausgangssperre kommen- wohl immer noch den grossen Garten haetten.
      Noch haben wir hier in Fredericksburg “nur” ein “Versammlungsverbot” fuer ueber 50 Personen und Restaurants und oeffentliche Einrichtungen sind geschlossen. Geschaefte mit Personenkontakt, z.B. Friseur, sind natuerlich auch geschlossen. Wichtige Laeden, z.B. unsere beiden Supermaerkte, sind offen, bitten die Kunden allerdings um die ueblichen Vorsichtsmassnahmen, und bieten auch Lieferservice an. Den haben wir in Anspruch genommen, und wir bekommen am Samstag unsere ersten Lieferung ans Haus. Der Andrang dafuer war so gross, dass es nach der Bestellung [online] ueber eine Woche fuer die Lieferung dauert. Ich denke, wir werden das aber weiter so handhaben, und so gut wie Alles, was wir benoetigen, online zur Lieferung nach Hause bestellen. Wie gesagt, noch haben wir keine Ausgangssperren hier in Fredericksburg. Und auch keine generell fuer Texas. Es bleibt den einzelnen Gemeinden und Counties ueberlassen. Statt absouten Ausgangsverbots erwarte ich auch eher eine “dringende Empfehlung”. Fuer uns z.B., die wir ja direkt am Stadtrand wohnen, mit “Auslauf” in spaerlich besiedeltes freies Land, wuerde ich eigentlich denken, dass man da durchaus noch ohne Gefahren fuer sich und Andere spazieren gehen koennte.
      Was mir allerdings fuer die USA insgesamt unhemliche Sorgen, ja sogar richtig Angst macht, das ist unser “Schlaupaz” [“Schlauester Praesident aller Zeiten” nenne ich ihn mal in Anlehnung an den “Groefaz”, den wir in Deutschland mal hatten]. Er will doch tatsaechlich USA-weit in etwa 14 Tagne die Ausgengsbeschraenkungen wieder lockern, damit Leute zur Arbeit gehen koennen! Ist das zu fassen? Und er will Ostern auch volle Kirchen haben! “Das waere doch schoen”, hat er sich verlauten lassen. Mir wird dabei wirklich Angst und Bange, weil er, wenn er sich erst einmal etwas in den Kopf gesetzt hat, sich durch niemanden davon abbringen laesst, sondern Leute, die ihm widersprechen, eben ganz einfach feuert.
      So, jetzt aber genug davon. Nachher geht es wieder in den Garten, weil ich den Rasen gestern nicht zu Ende gemaeht habe. Und dann kommt ein Experiment: damit ich keinen giftigen Unkrautvernichter einsetzen muss, probiere ich es rund ums Haus herum einmal mit 30%-igem Essig. Der soll angeblich auch unser so hochinvasives Bermudagras killen.
      Liebe Gruesse, haltet durch, und bleibt gesund,
      Pit

      • Lieber Pit, wir verfolgen hier alles, was in USA vor sich geht und dieser unsägliche Präsident ist eine Schande und wenn ich den nur sehe, bekomme ich Agressionen. Ist so. Dieser Mensch nach Obama als Präsident war ein Schock. Ich wünsche ja niemand was Böses, aber ihm wünsche ich Corona, damit er mal zur Besinnung kommt. Kann es sein, dass der gar nicht mehr richtig tickt?
        Also ich bin froh, dass solche Politiker bei uns nichts zu sagen haben und derzeit alle super schnell zusammen entscheiden
        Bleibt gesund und optimistisch
        😷🙂Sigrid 👍

        • Liebe Sigrid,
          “Kann es sein, dass der gar nicht mehr richtig tickt?” – Diese Frage hast Du doch wohl nur rhetorisch gemeint, oder? Fuer uns ist das laengst klar und eindeutig mit “ja” zu beantworten.
          Gerade habe ich einen erschreckenden Kommentar dazu in der New York Times gelesen. Danach spielt er im Augenblick die einzelnen Bundesstaaten gegeneinander aus wie frueher seine Kandidaten bei “The Apprentice”. Er koennte z.B. den “Defense Production Act” nutzen, um Unternehmen zu zwingen, jetzt benoetigte Beatmungsgeraete herzustellen. Statt dessen ueberlaesst [aus Ruecksicht auf die Geschaeftsinteressen dieser Unternehmen] er es den einzelnen Staaten, sich die zusammenzusuchen wo immer sie koennen. Auch rueckt er keine AStmenschutzmasken aus nationalen Bestaenden raus.
          Ich muss damit aufhoeren, sonst wird mir schlecht.
          Liebe Gruesse, und bleibt gesund,
          Pit

      • P.S. Gerade kam im Fernsehen, dass 60 % der Amerikaner zufrieden sind mit Trumps Corona Management und er in den Umfragen beliebt ist. Ehrlich gesagt, wir hier können das nicht begreifen.

        • Liebe Sigrid,
          nach dem, was ich an Zahlen von hier kenne, kommen mir die 60% der [=aller] Amerikaner als falsch vor. Es sind, nach Allem was !ch weiss, 40% – der harte Kern seiner Anhaenger. Schlimm genug!
          Auch wir, meine Frau und ich, finden dass unfassbar. Wir haben eine Reihe guter Freunde, die Republikaner sind, und die moechte ich eigentlich immer fragen, ob sie morgens noch in den Spiegel schauen koennen.
          Liebe Gruesse, und bleibt gesund,
          Pit

  6. Guten Morgen, lieber Pit,
    es kommt ja noch etwas hinzu, zumindest in so trockenen Gegenden wie North-Norfolk, dass nämlich der Rasen unter den Bäumen bes. schnell sprießt. Wir müssen unter unseren Apfelbäumen weitaus häufiger mähen als auf den freiliegenden Flächen. Wir verfluchen auch unsere Apfelbäume beim Mähen, da man Kunstfahrten mit dem Rasenmäher unternehmen muss. Lässt man das Gras wachsen, sieht das unschön aus und das Unkraut verbreitete sich von dort. Außerdem haben wir unsere Bäume mit Lily of The Valley umpflanzt, deren schönes Blau vom ungeschnittenen Gras überdeckt würde.
    Was Helmut Hartmann oben schreibt, ist nicht solch eine Erleichterung in der Praxis. Wir haben unsere alten Apfelbäume auf einer Linie stehen, auch das ist eine Obstruktion. Auf der anderen Seite möchten wir unsere Bäume nicht missen, so nehmen wir das eben in Kauf, zumal wir nur einmal wöchentlich mähen und in der Trockenzeit im Sommer seltener.
    Dann mache es `mal gut, take care, haltet euch gesund
    The Fab Four of Cley
    🙂 🙂 🙂 🙂

    • Lieber Klausbernd,
      unser “Rasen” – eigentlich eher an vielen Stellen eine Wiese – waechst auch ganz unterschiedlich, teils ebenso wie bei Euch von der Sonneneinstrahlung, teils vom Boden, teils aber auch von der Grassorte. Wir haben, wenn ich das es richtig sehe, mindestens vier verschiedene.
      Blumen um die Baeume koennen wir der Rehe wegen ja nicht haben, aber ich habe ja im vergangenen Jahr unseren Handyman das Gras um alle Baeume herum beseitigen und durch Mulch ersetzen lassen. Das hilft, wenn ich auch ab und zu da jetzt mit Unkrautvernichter ran muss.
      Mal sehen, wie oft ich maehen muss. Frueher habe ich in der Hauptwachstumszeit zwei Mal die Woche gemaeht, aber das habe ich schon seit Laengerem aufgegeben. Es kommt, genau wie bei Euch, auf die Waserzufuhr an. Aber wir waessern ja. Ich denke, ab der naechsten Woche wieder.
      Nachher geht es wieder ans Maehen, weil ich gestern nicht fuer den ganzen Rasen Lust hatte.
      Liebe Gruesse, haltet durch, und bleibt gesund,
      Pit

      • Lieber Pit,
        wir waren stets etwas vorsichtig mit Unkrautvernichter an den Bäumen. Wie du es schreibst, scheint die das nicht zu beeinträchtigen.
        Bei uns friert es z.Zt. nachts bis minus 4 Grad C und am Tag scheint die Sonne und es ist richtig warm. Im T-shirt hantieren wir mit Spaten und Schubkarre herum. Man kann sehen, dass die Leute Zeit haben, auf allen Grundstücken wird emsig im Garten gearbeitet.
        Dann mach’s ´mal gut, halte dich gesund und fit
        The Fab Four of Cley
        🙂 🙂 🙂 🙂

        • Lieber Klausbernd,
          der Unkrautvernichter, den ich bisher eingesetzt habe, schadet nur, wenn er auf Blaetter kommt. Und auch nur den jeweiligen Blaettern, die er benetzt. Da unterbindet er die Photosynthese. Ich muss also genuegend Blaetter einer Pflanze erwischen, um die gesamte Pflanze zu killen. Aber dieser Unkratuvernichter ist glysophathaltig – und das mag ich nun wirklich nicht. Gestern habe ich etwas Neues probiert: 30%-iger Essig. Und das hat Wunder gewirkt. Innerhalb einer Stunde begann das Unkraut zu verwelken. Jetzt werde ich dabei bleiben und testen, ob und ggf. wie weit ich das verduennen kann. Und auch, ob ich das Unkraut wirklich so total damit nass machen muss, wie ich es gestern getan habe.
          Liebe Gruesse, weiterhin erfolgreiches Werkeln im Garten, und bleibt gesund,
          Pit

          • Guten Morgen, lieber Pit,
            in Deutschland galt ja als effektives und preisgünstiges Unkrautvernichtungsmittel der Essigreiniger von Aldi. Verdünnt bis zu 30% oder auch unverdünnt einfach zu benutzen.
            Ach, jetzt verstehe ich das mit dem Glyphosat, es unterbindet die Fotosynthese.
            Mit ganz lieben Grüßen bevor es jetzt wieder in den Garten geht. Kanten begradigen und schneiden liegt heute an.
            Ihr bleibt auch gesund und bis dann
            The Fab Four of Cley
            🙂 🙂 🙂 🙂

            • Lieber Klausbernd,
              nach wie vor bin ich ueberrascht, wie gut das mit dem Essig zu funktionieren scheint. Den werde ich mal nachbestellen. Das Einzige, wo ich noch Unkrautvernichter brauche, sind die Disteln im Rasen. Wenn ich die auch mit Essig kille, gejt auch der Rasen da kaputt. Daher werde ich dafuer, nach altgewohnter Manier,
              Weed b’ Gone” nehmen: das killt nur Unkraut, laesst den Rasen aber ungeschoren.
              Macht’s gut und bleibt gesund,
              Pit

              • Danke, lieber Pit, für den Tip. Nach Weed b Gone werde ich auch ‘mal hier Ausschau halten.
                Ganz liebe Grüße
                The Fab Four of Cley
                🙂 🙂 🙂 🙂

                • Gern geschehen, lieber Klausbernd! Das koennte natuerlich auch unter einem anderen Namen laufen. Hier gibt es mehrere Mittel dieser Art, aber meiner Erfahrung nach wirkt das “Ortho Weed B Gon Weed Killer for Lawns” am besten.
                  Liebe Gruesse, und viel Erfolg beim Bekaempfen des Unkrauts im Rasen,
                  Pit

  7. Was so alles in Deinem Kopf vor sich geht. Du solltest die Geschwindigkeit verdoppeln, dann brauchst Du nur die halbe Zeit. Lach …
    LG Jürgen

    • Lieber Juergen,
      an einen schnelleren Rasenmaeher habe auch auch schon Mal gedacht. Einer von Honda haelt m.W. ja den Geschwindigkeitsrekord fuer Rasenmaeher: 180 Km/H! Da waere ich im Handumdrehen fertig. 😀
      Aber im Ernst, die sogenanten “Zero-Turn Mower”, die auf der Stelle drehen koennen, sind deutlich schneller als unserer, aber auch deutlich teurer. Und so bleibe ich dann bei unserem und komme eben auf abstruse Gedanken. 😉
      LG,
      Pit

  8. I always hated mowing around trees and like to make islands filled with flowers or bushes.to lesson the grass.

    • Well, with all the deer in our yard we can’t have flowers. But lately we simply got mulched islands around the trees. That helped a little.

  9. I don’t much miss cutting my parents’ lawn – – they have a lot of little flower beds, etc. and trimming around everything is time-consuming. I used to suggest AstroTurf to them, to save on pollution from the lawnmower 🙂

    • I would like to know what astro turf would cost for ca. 2+ acres. I once asked our gardener about roll-out lawn of a different type than Bermuda or St. Augustin and, before he gave me a quote, he asked me if I was sitting. 😉 Does that suggest anything to you? 😉 Well, I told him to go on even if I was standing and it was around 90,000!

  10. Right, and the trees on my lawn have a habit of whacking me on the head with their lower branches as I pass underneath.

  11. I hired out my lawn mowing a year ago. I no longer have random thoughts while mowing.

    • Hi Robert,
      mowing the lawn is something I stll do myself, as it’s not hard work at all. It’s just plain boring, especially as it takes me 4 to 5 hours to do all our lawn.
      I hope you’re doing fine.
      Stay healthy,
      Pit

  12. Die Tücke liegt, wie so oft, im Detail 😀

  13. 😂 Ich lasse Rasen mähen, dann kommen mir nicht so abstruse Gedanken.

  14. Good thing you don’t let your brain go to sleep while mowing. Now let’s try to figure out what to do with the information gleaned on the last mow. There is a point where the time spent mowing will start to diminish given the increased presence of trees. So if we want to reduce the time spent mowing we have to figure out how many trees need to be planted to cause the mowing time curve to begin to decline. Well, I think I will leave you to it. It is obvious I have too much time on my hands. 😁

  15. Helmut Hartmann

    Habe die Lösung für Dein Rasenmähenparadoxum. Du mußt die Bäume nur gradliniger pflanzen….. Dann kannst Du einfach immer geradeaus mähen und an den Bäumen entstehen nur vier kleine Restrasendreiecke.
    Kleines Problem bleibt aber, es wird einfach langweiliger und Du hast keine Zeit mehr zum Nachdenken……. 🙂

  16. Over here we have rocks. It’s been great not having to mow. 😉

Hi, what's your take on this? Let me know. - Hallo, und was meinst Du? Schreib' doch mal.

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s