Gallery

Creative Break

Many of you will have asked themselves if I might have got lost somewhere, but – as you can see here – I am still around. And it has not exactly been a “creative” break. I’ve somewhat changed my priorities for a while and have take to reading, a hobby of mine that has had far too much been short-changed in the ast few years, mostly because I spent so much time on my computer. In addition to that there is also the fact that I still have so many pictures from our recent travels to sort and edit, plus so many articles for my blog(s) to write that I really didn’t know where to begin and just hit the inner “pause” button. Or rather, that button kind of hit itself. Anyway: the long and the short of it is that I’m still around, very much alive and kicking, but that it might be a while still until I resume blogging. Meanwhile, as you have seen, I still am following your blogs.

See ya!

Schöpferische Pause

Viele von Euch werden sich gefragt haben, wo ich denn nun abgeblieben bin, aber – wie Ihr hier sehen könnt – ich weile noch unter den Lebenden. Aber eine “schöpferische” Pause ist es nun doch nicht. Ich habe in der letzten Zeit meine Prioritäten etwas anders gesetzt und einmal wieder ein anderes meiner Steckenpferde gesattelt und mehr gelesen, ein eigentlich vielgeliebtes Hobby, das aber seit Langem viel zu kurz gekommen ist, weil ich (viel zu) viel Zeit am Computer verbracht habe. Dazu kommt auch die Tatsache, dass ich immer noch so viele Bilder von unseren letzten Reisen zu sortieren und zu bearbeiten habe, sowie so viele Berichte für meine Blogs zu schreiben, dass ich wirklich nicht wusste, wo ich anfangen sollte und so den inneren “Pausenkopf” gedrückt habe. Nein, nicht ganz: er hat sich vielmehr selber gedrückt. Wie dem auch sei: kurz zusammengefasst bedeutet das Ganze, dass ich immer noch da bin, gesund und unter, aber dass es durchaus noch eine Weile dauern kann, bis ich das Bloggen wieder aufnehme. In der Zwischenzeit aber folge ich, wie Ihr ja bestimmt gemerkt habt, dennoch Euren Blogs.

Bis denne!

50 responses to “Creative Break

  1. Moin Pit,
    hast du meine Antwort auf deine Email bekommen?
    Ist nämlich nicht mein übliches Postfach.
    LG Brigitte

  2. Ja, lieber Pit, genau so geht es uns auch. Haus und Grundstück verlangt viel und die Zahl der Bücher zum Lesen nimmt hier im Hause auch nicht gerade ab. 😉 Diesen Sommer haben wir uns sehr rar gemacht, jetzt widmen wir uns dem Bloggen wieder.

    “Gott schuf die Zeit. Von der Eile hat er nichts gesagt!” Oder, “Es ist nichts so dringend, dass es nicht noch dringender wird, wenn man es auf die lange Bank schiebt.” gefallen mir sehr gut! 🙂

    Genieß die Auszeit, bis bald.

    Herzliche Grüße an dich und Mary von uns vier in Cley. Wir planen gerade unsere Auszeit in East Sussex später diesen Monat und machen die ersten Vorbereitungen für Irland im nächsten Frühjahr. 👋🏻👋🏻👋🏻👋🏻

    • Hallo Ihr Lieben,
      tja, so ganz einfach ist das mit der Arbeitsteilung ja nun wirklich nicht, wie Ihr selber wisst. Und bei mir ist es so, dass es mir umso schwerer fällt, mit dem Bloggen wieder anzufangen, je länger die Pause dauert. Aber es wird schon wieder werden. Und wenn dann erst einmal der Damm gebrochen ist, dann hält mich wohl nichts mehr! 😀
      Dass es Euch nach Sussex zieht, das hatte Klausbernd ja schon geschrieben. Auf die Email werde ich baldigst antworten.
      Und was Eure – und unsere – Irlandplanung angeht: hoffentlich kreuzen sich dort unsere Wege. 🙂
      Liebe Gruesse, auch von Mary, die ich in Kürze am Flughafen abholen werde, ins kleine Dorf am großen Meer, zur Zeit aus dem großen San Antonio,
      Euer Pit

  3. We miss you Pit… but we truly understand. A “pause” can free our minds. Enjoy your reading and sorting. We aren’t going anywhere… and look forward to your return. 😊

  4. Das du eine Blogpause einlegst, kann ich mehr als verstehen . Ich selbst bin ja nur ein ” Halbjahresblogger” , ab dem Frühjahr bin ich halt unterwegs .Es sei mir aber erlaubt zu bemerken, dass mir deine Beiträge und Kommentare schon fehlen. Ich freue mich heute schon auf deine Rückkehr. Gruß Werner

  5. Wenn man nicht mehr weiß, was man zuerst anpacken soll, gerät man unter Druck und dann macht das Bloggen keinen Spaß. Ich hab auch immer wieder Leerlauf, wo mir schlicht nichts Bemerkenswertes einfällt, also grad andersrum. Pausen gehören dazu. Genieß deine Bücher! 😊

  6. Enjoy your break, Pit. Blogging and making posts consume so much time… I also need to go back to reading.
    Thank you for following my blog site and clicking. 🙂

  7. It’s easy to understand why you’d want a break.

  8. Enjoy your break, Pit! Sometimes blogging becomes too intense – it can be tiring. So, have fun reading. 📖

  9. Breaks are a good thing. I am currently on my own blogging break trying to catch up on life and photos. Enjoy the change of activity!

  10. Helmut Hartmann

    Jeder Schriftsteller oder Künstler macht mal eine schöpferiche Pause…… Um Eure Reisen richtig genießen zu können, braucht man eine Verdauungszeit und einen gewissen Abstand. Um so besser werden diese Reiseberichte. Und wir werden gerne darauf warten, weil es sich wie immer lohnt.
    Ausserdem hast Du noch Haus und Garten, die auf Deine Handarbeit haben verzichten müssen und die darf man nicht zu lange aufschieben.
    Also mach mal Pause und leg die Füße hoch.
    HG Helmut

    • Hallo Helmut,
      mit der “Verdauungszeit” hast Du in gewisser Weise Recht. Aber zum Genießen im Nachhinein tragen auch meine Artikel für mich selber eine Menge bei. Ganz besonders, wenn ich mir die Fotos (zum Bearbeiten) anschaue und/oder Marys Tagebuch lese.
      Was den Garten angeht: den habe ich wirklich in der letzten Zeit (sträflich) vernachlässigt. Allerdings haben wir auch – für die echt schweren Arbeiten – mittlerweile einen Gärtner. Und beim Mähen bin ich nicht mehr so stark hinterher wie früher. Es muss ja kein Golfrasen sein.
      Fazit: ich genieße meine Pause! 🙂
      Liebe Gruesse,
      Pit
      P.S.: Und vielleicht komme ich ja auch mal wieder zum Radeln.

  11. Das Lesen ist mir auch zunehmend wichtiger geworden.
    Ich habe es im Grunde vor 6 Jahren wiederentdeckt.
    Letzte Woche war ich in einer Philosophievorlesung von Karl-Heinz Lembeck und schwups habe ich mir ein Buch von ihm bald danach gekauft.
    In den Bookshops ringsum bin ich oft Gast und nehme mir immer etwas mit.
    So kann ich also nachvollziehen, daß Du andere Prioritäten setzt.
    Gute Zeit Dir!

  12. Immer mit der Ruhe. Die Lust kommt sicher zurück. Ich freue mich schon darauf.
    LG Jürgen

  13. I laughed at your comment that you have so much material you don’t know where to start. Been there, done that, as the kids say.

  14. Siehe im Bilderbuch. 😉

  15. Lieber Pit,

    sehr verständlich, der Pausenknopf schwebt auch über immer. Auch ist das Lesen bei mir in der letzten Zeit viel, viel zu kurz gekommen. Ich muss mir überlegen, überhaupt noch weiter zu bloggen, drastisch zu dosieren oder, oder …. Ich lasse mich da von meinem Gefühl lenken und hoffe, das es in einem vertretbaren Sinne entscheidet. LAsse dir die Pause gut gehen, lese was das Zeugs hält 🙂

    Liebe Grüße

    Achim

    • Lieber Achim,
      auch ich verlasse mich da ganz auf mein Bauchgefuehl. Manchmal denke ich zwar auch daran, das Bloggen ganz aufzugeben, aber dafuer habe ich hier zu viele Freunde gefunden.
      Liebe Gruesse,
      Ot

      • Hm, Freundschaften über Maschinen vermittelt, das Internet ist ja zuerst einmal nur eine Maschine *g Das Bloggen ist die Tindermaschine, die die für uns elementar wichtigen Geistesfreundschaften zur Verfügung stellt.

        • Bemerkung am Rande: ohne das Internet wäre ich jetzt nicht hier in Amerika verheiratet, denn meine jetzige Frau habe ich 1998 über einen Mailserver am St. Olafs College in Minnesota kennengelernt, als wir beide am gleichen Tag [5. März] jeweils nach Email Partnern für unsere damaligen Schüler suchten.
          P.S.: Was ist eine “Tindermaschine”?

          • Das meine ich ja mit der „Maschine Internet“,die zuerst einmal nur vermittelt. Sie tut es dann glückhaft, wenn daraus Freundschaft und in eurem Fall eine glückliche Ehe entsteht. Trotzdem sind die elektronischen Medien nur die Geburtshelferlein. Tinder ist eine Dating-App für mobile Gerätschaften wie Handys etc. ich vergleiche sie insofern mit einer Blogsoftware, da diese in der Regel die Kontaktaufnahme mit Gleichgesinnten ermöglicht. Software und Maschine setze ich hier in Eins.
            Liebe Grüße
            Achim

            • Danke, lieber Achim, für die Erläuterung zu “Tinder”. Erst als ich Deine Antwort hier las, habe ich mich wieder an diese Plattform erinnert.
              Klar: die Medien sind nur die, wie Du Doch treffend ausdrückst, die “Geburtshelferlein”. 😉 Aber ganz erstaunlich finde ich es immer wieder, wie das Lebne so spielt. In Marys und meinem Fall, welche Umstände in unser beider gesamtem Leben dazu beigetragen haben, dass wir uns kennengelernt haben.

  16. Take Care Pit. Nobody said that we must blog and publish daily posts. Sometimes I need a break as well, it‘s all about priorities.
    See you…
    Have a great weekend
    Thomas

    • Thanks, Thomas. I’ll surely “play it by the ear”, as we say here, and just post an article when I feel like it.
      Have a great week,
      Pit

  17. Thank you for checking in though.

Hi, what's your take on this? Let me know. - Hallo, und was meinst Du? Schreib' doch mal.

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s