Gallery

As If 100 Degrees Weren’t Enough

Today I had the firepit going even with an outside temperature of 100 degrees Fahrenheit because I needed to burn wood that had become infected with oak wilt. Our Oakwilt Specialists of Texas people had told me, when they came to inspect our oaks last week, to have that tree cut down ASAP and burn it so that the spores could not spread. And that I started today despite the hot weather, but I surely can’t wait till winter. I’ll have to continue tomorrow, because the trunk ist still quite green and doesn’t burn easily even if the tree was dying rapidly,

Als ob 38 Grad noch nicht genug wären

Heute hatte ich ein Feuer in der Feuerschale sogar bei einer Außentemperatur von 38 Grad Celsius, weil ich unbedingt Holz verbrennen musste, das von Oakwilt befallen war. Als unsere Oakwilt Specialists of Texas Leute in der vergangenen Woche hier waren, um unsere Eichen zu inspizieren, haben sie mir gesagt, ich müsse diese (kleine) Eiche schnellstens fällen (lassen) und verbrennen, damit die Sporen des Pilzes sich nicht verbtreiten könnten. Das habe ich dann heute angefangen, trotz des heißen Wetters, aber bis zum Winter kann ich ja schließlich nicht warten. Ich muss aber morgen weitermachen, denn obwohl der Baum sehr schnell einging, ist das Holz des Stammes  noch so grün, dass es nicht leicht brennt.

firepit

Burning Infected Wood

34 responses to “As If 100 Degrees Weren’t Enough

  1. Helmut Hartmann

    Eigentlich schade, solch einen Baum fällen zu müssen….
    Bei uns in den Wäldern findet gerade das große Nadelbaumsterben statt.
    Du glaubst gar nicht wie viele Bäume momentan gefällt werden. Da wir viel mit unserem Robin im Wald unterwegs sind, fällt es uns besonders auf. Schrecklich und fast gespenstich sieht das aus und es gibt noch viele vertrocknete Tannen. Die Waldarbeiter kommen kaum nach. Oft läuft man auf einem dicken Nadelteppich, das macht mir sehr viel Angst. Hoffen wir das das Regierungspaket für die Aufforstungen reicht…..
    HG Helmut

    • Im Prinzip, lieber Helmut, ist es ja wirklich um jeden Baum schade, der gefaellt, wird. Aber dieser hier war ja schon fast tot, wirklich nicht mehr zu retten, und haette nur andere Baeume gefaehrdet.
      Von dem Waldsterben in Deutschland habe ich auch hier gelesen. Und hier ist es nicht anders. Weiter noerdlich sind es Nadelhoelzer, die bedroht sind. Hier bei uns in Texas sind es die Ecihen. Wenn auch nur zwei Unterarten, aber da die einen grossen Teil unserer Eichen ausmachen, ist es schon schlimm. Auch hier sehen manche Ecken gespenstisch trostlos aus, geradezu apokalyptisch. Und auch wenn man mit Einsatz von Chemie manchmal Glueck hat – Garantie gibt es aber keine – so kann man das nicht grossflaechig machen, der Kosten wegen. Wir haben hier bei uns bisher so um die $5000 investiert! Fuer uns war es das wert, aber Besitzer grosser Laendereien, auf denen im Prinzip – wenn ueberhaupt genutzt – nur Vieh weidet, wollen bzw. koennen das natuerlich nicht. Also muss es sich tot laufen, so schlimm das ist. Wenn die Eichen angestorben sind, bringt die Natur schon Anderes hinein.
      Lieb Gruesse,
      Pit

  2. Tough time to be doing that, but you do what you have to do.

  3. That’s a shame it can’t be kept for winter firewood, but good for you to get rid of the infected stuff, despite the heat. I see that the oak wilt has surfaced in New York, and they’re trying to quarantine it.

    • Oak Wilt is the bane of Texas’ Live Oaks. Some areas look horrible, like a moonscape.

      • 😦 I love oak trees, that’s sad news. I hope they get it under control. I read that it can wipe out red oaks, too, very quickly, and that’s what the foresters have been planting near my hometown, after they gave up on red pine.

        • Maybe you’re right about Red Oaks. I’ll have to check. That disease is horrible. Even the treatment we are having applied is no guarantee. It did help most of our trees, though.

  4. Enjoy the heat. Cambridge (England) hit a record 101.7 degrees the other day.

  5. Tut mir sehr leid um den Baum 😕
    Hier dürftest du den ohne Genehmigung gar nicht verbrennen. Rauchbelästigung und CO2.
    LG, Brigitte

    • Ja, es ist schade drum – shcde um jeden Baum, den wir haben faellen lassen (muessen). Mittlerweile – mit diesem hier – sind es nun 26 Eichen. 😦 Zum Glueck war dieser hier an einer Stelle, wo man ihn weniger sieht: ziemlich unten am (Trocken)bach.
      Hier geht es bei offenen Feuern draussen nur darum, ob gerade wegen Duerre zusammen mit starkem Wind ein “Burn Ban” herrscht. Duerr ist es zwar, aber es weht kein uebermaessig starker Wind, also ist es erlaubt. Um CO2 und/oder Rauch kuemmer sich hier keiner. Das Feuer hat uebrigens kaum Rauch entwickelt,
      LG,
      Pit

  6. Oh boy! But it needs to be done. So sad for the ole Oaks!

  7. Ja, kalt wird dir jedenfalls nicht 😀

  8. So brauchtest Du wenigstens keine warme Jacke anziehen.
    LG Jürgen

  9. You’ve reminded me of a Swedish proverb I often heard from my grandmother: “Who does not want to work in the heat, will have to starve in the cold.” At least you’re in no danger of starving, but it would be a shame to lose more trees. Carry on!

  10. Wish it happened in Winter so you wouldn’t have to worry about the heat!

  11. Too bad about the tree. I hope the others don’t get infected.

    • Well, unfortunately a lot of our trees did have oak wilt. We’ve lost 25 (mature) oaks. But that bane seems to have stopped now with the treatment. The last two years no more treatment was necessary, and this year only one tree. The tree we had to cut down and burn had never neeb treated, btw, as it was growing nearly in the creek at the edge of our property.

  12. Burning wood under 100 degrees. Can’t imagine…

  13. Yikes. Burning wood now. Drink plenty of water.

    • Well, it has to be done. Drinking water? No! I follow my mother’s advice who always told me that drinking water gives you lice in your tummy. 😉 But seriously: Mary always tells me that I don’t drink enough. Today I had mineral water, though. And I was not always outside as the fire was not burning too big.

  14. I pity you…. but what has to be done, has to be done!
    I hope that you have a couple of beers not to far away!

Hi, what's your take on this? Let me know. - Hallo, und was meinst Du? Schreib' doch mal.

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s