Gallery

In Koblenz …

… fühlte ich mich heute. “Koblenz” kommt doch von Lateinisch “Confluentes”, also (der) “Zusammenfluss” (zweier Ströme), und genau das hatten wir hier beim Unwetter heute Nachmittag: einen Zusammenfluss zweier Ströme [wenn auch nicht der Mosel und des Rheins wie in Koblenz in Deutschland]:

In Koblenz ..,

I felt to be today. “Koblenz” derives from the Latin word “confluentes”, which means (the) confluence (of two rivers), and that’s exactly what we had here during the thunderstorm this afternoon: a confluence of two “rivers” [not the Mosel joining the Rhine, though, as at the German city of Koblenz]:

creek

Two Creeks Joining

Mehr Bilder und auch Videos dazu morgen.

More pictures and videos tomorrow.

26 responses to “In Koblenz …

  1. Pingback: „Our“ Creek on „The Day After“ … | Pit's Bilderbuch

  2. How nice. We have visited Koblenz when on one of road trips in Germany!

    Have a good day!

  3. Ich bin gespannt auf die morgige Berichterstattung…. in der Zwischenzeit hoffe ich, dass du wieder trocken bist!
    Viele Grüsse
    Christa

    • Der Bericht ist in Arbeit. Es kostet aber einige Zeit, vor Allem, die Videos zu bearbeiten.
      Ich bin wieder trocken, und der Bach murmelt nut noch ganz leise.
      Liebe Gruesse,
      Pit

  4. Uijui, lieber Pit, da geht ja was bei euch! Ungewöhnlich zu dieser Jahreszeit, oder?
    Liebe Grüße
    Ulli

    • Ja, da ging die Post ab, wie man so sagt. Ist aber in dieser Jahreszeit gar nicht so ungewoehnlich.
      Liebe Gruesse,
      Pit

  5. In Koblenz war ich noch nie. Das muss ja ein Unwetter gewesen sein! Hier regnet es schon den ganzen Tag. Gut so. Können wir gebrauchen.

    • Es war ein “ganz gepflegtes” Unwetter, mit 68,6 Liter pro Quadratmeter in gerade einmal 4 bis 5 Stunden. Aber wir haben schon Schlimmeres gehabt.

  6. In Koblenz, am Deutschherrenmuseum war ich im Frühjahr letzten Jahres zum 1. Mal.
    Dort gab es zwei tolle Ausstellungen: Zeitgenössische Kunst vom Feinsten – hätte ich dort nicht erwartet.
    Übrigens hat auch Peter in Kanada an Koblenz Erinnerungen…

    • Bei mir ist der letzte Besuch in Koblenz ein wenig laenger her. 😉 Bei einer Deutschlandreise mit unseren amerikanischen Freunden war Koblenz der Endpunkt der obligatorischen Rheinfahrt von Bingen aus. Und echt gut zu Abend gegessen haben wir da.
      Jetzt,wo Du es sagst, faellt es mir auch wieder ein, dass Peter Klopp darueber geschrieben hat.

  7. Oh weh, hoffentlich entschlossen sich die beiden nicht, den Weg durch das Wohnzimmer zu nehmen!

    • Nein, diese beiden Wasserlaeufe beiben weit weg – zum Glueck. Mehr als bis zur halben Hoehe unseres Grundstuecks ist der Bach bisher noch nicht angeschwollen. Und auch das Wasser, das von der bzw. ueber die Strasse kommt [das von links im Bild], ist bisher immer noch an der Garage vorbei in den Bach geflossen. Wir haben zwischen der Strasse und unserem Grundstueck kleine Daemme, die bisher ausreichend waren. Wenn es da einmal drueber schwappt, im oberen Teil des Grundstuecks, dann kann es allerdings ins Haus laufen – an der Eingangstuer ein, durch’s Wohn- und Esszimmer, und an der Terassentuere wieder raus. Waere weniger schoen. Aber da – im oberen Teil – kommt zum Glueck weniger Wasser den Rinnstein entlang.

  8. I’m not sure what we’re going to get tonight, but it’s on our doorstep, and wild enough to have wakened me. There’s lots of lightning and a tornado warning — we’ll see what else we get to go along with that. Glad to see you’re still afloat.

    • Hope you didn;t get any tornadoes! Here, it was rain – torrents of – and some hail. Not even reall strong wind. We got 2.7 inches of rain, btw. I hope we’ll never get afloat here! 😀

  9. 🙂 In Koblenz sieht es ein bisschen anders aus 😉 Welche Flüsse kommen denn da zusammen?

    • Ja, Mosel und Rhein sind schon “ein bisschen” groesser als der Bach am Ende unseres Grundstuecks. Und sie fliessen ja auch staendig. “Unserer” nur nach gutem Regen.
      Einen Namen hat der Bach uebrigens nicht. Er ist ja auch nur ein “wet weather creek”. Und das Wasser, das von links hereinstroemt, ist ja noch nicht einmal ein Bach, sondern kommt von der Strasse.

  10. So the meeting of the flood waters made you feel at home. As long as it stays away from your house….

  11. Da bin ich aber mal gespannt.
    LG Jürgen

    • Der Beitrag ist in Arbeit, es kostet aber eine Menge Zeit, vor Allem, die Videos zu bearbeiten. Wird aber hoffentlich beeindruckend.
      LG,
      Pit

Leave a Reply to Pit Cancel reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s