Gallery

Remodelling – Update 5 [Quite Some Progress]

It’s been a long time since I reported about the progress in remodelling our old place in Karnes County, and some of you might have asked themselves if we had given up on that project. But no, we are continuing. For a time, though, there wasn’t much to report, because of various reasons: on the one hand I was in Germany for most of January and thus didn’t know/see what was going on at the house, and on the other hand there was some (longish) lull as it took way longer for the countertop to be finished than we had been told. Well, we weren’t in an awful hurry ourselves, but the contractor would, of course, have liked to be able to finish the project. Anyway: here I am with an update.

Renovierung – Update 5 [Ein ziemlicher Fortschritt]

Es ist nun eine geraume Weile her, dass ich zuletzt über den Fortschritt in der Renovierung unseres alten Hauses in Karnes County berichtet habe, und einige von Euch werden sich schon gefragt haben, ob wir das Projekt eingestellt hätten. Aber nicht doch, wir machen schon weiter. Eine Zeit lang gab es allerdings nichts zu berichten, aus verschiedenen Gründen. Zum einen war ich ja fast den gesamten Januar über in Deutschland und konnte daher nicht sehen/wissen, was am Haus vor sich ging, und zum Anderen gab es schon eine längere Pause, weil das Anfertigen der Arbeitsplatte für die Spüle erheblich länger gedauert hat als man uns angekündigt hatte. Nun, wir selber hatten es ja nicht besonders eilig, aber dem Unternehmer wäre es schon ganz Recht gewesen, wenn er hätte weitermachen und das Projekt fertigstellen können. Wie auch immer: hier bin ich nun mit meinem Update.

In my previous two posts I had said something about the difficulties in getting our gas reconnected and how those – luckily for us – were quickly resolved. Now some pictures as to the (new) gas connection:

In meinen vorherigen zwei Beiträgen hatte ich ja schon über die Schwierigigkeiten, wieder Gas zu bekommen, berichtet, und wie diese dann zu unserem Glück doch schnell gelöst wurden. Hier nun Bilder zum (neuen) Gasanschluss:

gas meter in the distance

It’s a Long Way to – no, not Tipperary but to the Gas Meter: Can Yoy Make It out? It’s the Yellow Thingy at the End of the Trench.

house from gas meter

Well, You Can Also Barely Make out the House from the Gas Meter

Some close-ups of the meter and the construction conneting us to the main pipeline:

Ein paar Nahaufnahmen vom Gaszähler und der Gesamtkonstruktion, die uns mit der Hauptleitung verbindet:

One item that took longer than expected was the delivery of the patio door:

Ein Punkt, der länger als geplant gedauert hat, war die Türe zur Terasse:

patio door package

The Patio Door, Still Wrapped, in Front of the House

patio and door

Patio – Or Rather the Concrete Slap That Serves as Such – with the Door Installed

We also have air-conditioning now. Here’s the A/C unit, on the east side of the house:

Wir haben jetzt ja auch Klimaanlage. Hier ist das Kühlaggregat, an der Ostseite des Hauses:

house, east side

East Side, with A/C Unit

And then there was the countertop. That took longest to be made and delivered. When we ordered it, we were told that, with luck, it might be ready for installation before Christmas. Well, Daniel Devos of Devos Woodworking in Dripping Springs made clear that that would really be very lucky, and we really hadn’t expected it at that time. But then, the next date we were given was the end of January, and finally it was the first week of March when it was ready for delivery and installation. But it was definitely worth the wait. Let me show you:

Und dann war da noch die Arbeitsplatte für die Spüle. Die Anfertigung dieses Teils hat bei Weitem am längsten gedauert. Als wir sie bestellt haben, wurde uns gesagt, mit Glück könnte sie vor Weihnachten fertig sein. Aber damals schon hatte uns Daniel Devos, der Eigentümer und Chef von Devos Woodworking in Dripping Springs, deutlich gemacht, dass es für einen Liefertermin vor Weihnachten wirklich Glück brauche, und wir hatten es nicht wirklich zu dem Termin erwartet. So war der nächste geplante Termin dann Ende Januar, aber auch daraus wurde nichts, und schließlich wurde es die erste Märzwoche, ehe die Platte fertig war und geliefert und eingebaut werden konnte. Aber das Warten hat sich gelohnt. Hier seht Ihr, warum:

Countertop and Sink

Countertop and Sink

The wood, btw, is spalted Pecan. And now a few more pictures/details:

Das Holz ist im Übrigen Pecan mit Rissen. Und nun noch ein paar weitere Bilder/Details:

Well, now that the countertop has been installed, the kitchen can be tiled, and thus we where at the house yesterday to lay out the tiles for the backsplash to make sure they arearranged the way we want them to:

Nun, da die Arbeitsplatte jetzt endgültig installiert ist und die Küche [eine Wand plus hinter der Spüle] gefliest werden kann, waren wir dann gestern im Haus und haben die Fliesen so arrangiert wie wir sie haben wollen:

Now, hopefully, it won’t be long before all will be finished.

Nun wird es hoffentlich nicht mehr lange dauern, bis Alles fertig ist.

50 responses to “Remodelling – Update 5 [Quite Some Progress]

  1. Gratuliere, was ihr da alles gemacht habt. We are impressed!
    Bei unserer Renovierung geht’s nur ums Streichen.
    Liebe Grüße von den euch bewundernden Fab Four of Cley
    🙂 🙂 🙂 🙂

    • Danke! Freut mich, dass es Euch gefaellt. Wenn Alles fertig ist, werde ich natuerlich ganz ausfuehrlich knipsen.
      Liebe Gruesse, auch an den Rest der Fab Four,
      Pit

      • Wir wussten gar nicht, dass du solch ein Handyman bist. Wir sind auf die Bilder von der Vollendung gespannt, SEHR.
        Ganz liebe Grüße
        The Fab Four of Cley

        • Lieber Klausbernd,
          meinst Du “Handyman” woertlich oder im uebertragenen Sinn? Also selber werkeln tue ich im (alten) Haus gar nicht. Was da noetig ist, das kann ich ja gar nicht. Das geht mir ueberhaupt nicht “von der Hand”, um mal auf Deutsch im Bild zu bleiben. Die Bilder bisher habe ich allerdings nur mit dem Handy gemacht. Insofern schon ein “Handyman”. 😉 Wenn’s fertig ist, dann nehme ich wohl auch die “grosse Nikon” zum Fotografieren mit. Ich muss aber mal vergleichen, ob nicht das Handy den groesseren Weitwinkel hat und daher im beengten Haus guenstiger ist.
          Liebe Gruesse aus einem sonnigen aber kuehlen und [nur um Euch zu aergern] fast windstillen Frederickburg,
          Pit & Mary

          • Lieber Pit,
            die Handwerker, die dies und jenes im Haus hier machen oder handwerklich begabte Menschen, nennt man hier ‘handymen’. Ich habe gar nicht ans Taschentelefon gedacht.
            Ganz liebe Grüße aus dem auch sonnigen Cley
            Klausbernd 🙂

            • Lieber Klausbernd,
              der Begriff “Handyman” ist auch hier/mir gelaeufig, und die Beschreibung, dass sie “dieses und jenes” im – und am – Haus machen, trifft auf “unsere” auch zu. Aber erstens bin ich nur zu kleineren Arbeiten im/am Haus in der Lage, und zum Anderern brauchte es fuer Karnes City wirklich Fachkraefte. Da haben wir einen oertlichen Generalunternehmer, der teils eigene Leute hat, teils Subunternehmer beschaeftigt. Wir sind insgesamt sehr zufrieden.
              Apropos General/Subunternehmer: hier nennt sich jeder Handwerker, auch wenn er ungelernt ist, “contractor”, und es gibt die Scherzfrage, “What do you need to become a contractor in Texas?” Die Antwort ist, “A truck, a ladder, and a dog!” 😀 So sehen naemlich sehr viele von denen aus, die vorbeikommen und fragen, ob es etwas zu tun gibt.
              Auch Euch ganz liebe Gruesse aus einem sonnigen Fredericksburg,
              Pit

  2. Sehr, sehr schön und ein Vogelhäuschen hängt auch schon 🙂

    • Da haengen noch mehr, weiter hinten im Garten, fuer Purple Martins [https://is.gd/9ityAp], und an der Wand der vorderen Terassen haben ein paar Nester von Mudswallows die Erschuetterungen beim Abreissen der Innenwaende ueberlebt.

  3. Beautiful countertop! Love this kitchen. Step by step, the project is almost done! Lots of hard work behind the scenes. Thank you, Pit for sharing with us!

    • You’re welcome, Amy. You know that I like to share. As to the hard work (behind the scenes): luckily it wasn’t hard work for me. 😀

  4. Lovely house! Your tenants, when you find them, will be very lucky to live there.

  5. Helmut Hartmann

    Angepasst zu dem Fliesen- und Möbelstiel, eine feine Holzarbeitsplatte. Die alten Rückwandfliesen kommen auch sehr gut zur Geltung. Es wird….
    Und mit der neuen Haustüre zieht bestimmt bald Jemand ein. Drücken die Daumen, das alles klappt.
    HG Helmut
    PS. Bei dem neuen Gasanschluss kann Euch aber jeder den Gashahn zudrehen. Da ist ja alles offen? Oder ist das Gelände nicht zugängig?

    • Diese Platte gefaellt uns wirklich ausgezeichnet. Die Tuere ist zwar auch ein Zugang zum Haus, natuerlich, aber es ist nicht die “richtige” Eingangstuere. Die geht (aus dem Wohnzimmer) nach vorne heraus.
      Im Prinzip kann jeder an den Gashahn. Es ist da zwar an der Strasse ein Stacheldrahtzaun, aber da koennte man relativ einfach durch. Dieser Gasanschluss liegt ziemlich weit von der Strasse weg, so dass er von da kaum zu sehen ist. Ob das positiv oder negativ ist? Keine Ahnung. Demnaechst wird auf der Weide nebenan – den Teil haben wir im vergangenen Herbst verkauft – gebaut werden, und zwar ein Betriebshof und Verwaltungsgebaeude der oertlichen Elektrizitaetgesellschaft. Ob das dann besser oder schlechter ist, dass dort zumindest tagsueber Betrieb sein wird, das kann ich nicht abschaetzen. Eigentlich habe ich mit dem Gasanschluss keine Bedenken. Bisher ist da immer Alles gut gegangen. Das Haus – und das liegt weit naeher an der Strasse – hat ja nun seit unserem Umzug 5 Jahre lang leer gestanden, Tueren nicht abgeschlossen – und es gab keinen Vandalismus oder so. Auch die grosse Scheune mit vielen Geraeten drin ist nie heimgesucht worden – ausser von Maeusen. Insgesamt eine friedliche Gegend dort.
      Uebrigens: auch hier schliessen wir Haus, Garage und Auto selten ab. Oft steht der Wagen sogar ueber Nacht draussen mit den Schluesseln drin. Bis jetzt ist Alles gut gegangen – sagte der Mann, der vom Wolkenkratzer gesprungen war, bei jedem Stockwerk, an dem er vorbeistuerzte. 😀

  6. Wow! Yes, that countertop was definitely worth the wait!

  7. ALl looks good, I’d move in!

  8. So schön!!! Das Haus, die Tür, die Platte – du weißt ja, ich würde SOFORT einziehen 🙂
    liebe Grüße
    Ulli

    • Freut mich, liebe Ulli, dass es Dir so gut gefaellt. Uns auch. 🙂 Und was das Einziehen angeht: Du weisst ja, Du kannst kommen, denn wir suchen liebe und verlaessliche Mieter. 😉
      Sei herzlichst gegruesst,
      Pit

  9. The transition of the house is coming along beautifully! That counter top is gorgeous. And the patio door is lovely too. The tiles you both chose are wonderful. It’s going to be a beautiful home!

  10. Die Arbeitsplatte sieht super aus! Aber das Haus ist ja auch toll!

  11. Man sollte nicht meinen dass solch eine Platte so lange braucht.
    Die Tür gefällt mir besonders gut.

    • Es war nicht so, dass diese Platte selber so lange gebraucht hat, es war, weil die Firma noch andere Auftraege vorher zu erledigen hatte, und weil wir lange gebraucht haben, eine passende Spuele zu finden. Das war mit den Massen schweirig, weil der alte Unterbau nicht heutigen Standard-Dimensionen entspricht. Und als wir dann die Spuele endlich gefunden hatten, kam noch die Lieferzeit dazu. Schoen, dass Dir die Tuer gefaellt. Es ist uebrigens eine ziemlich einfache Metalltuer.

  12. Eine sehr schöne Arbeitsplatte und mit den Fliesen sieht die Küche dann super aus. Da seid ihr ja bald fertig
    LG Andrea

  13. Das war ja viel Arbeit, aber es hat sich gelohnt. Es sieht ganz wunderbar aus.
    LG Jürgen

  14. Ohhhhhh….. look at that slab of pecan! What great grain. That really is a beauty.

    • Thanks, Linda, for appreciating the wood. It really looks wonderful, doesn’t it? Devos had a lot of choices, but that was our favourite. And we chose a finish that didn’t change the colour. They had two other finishes that would have made it appear darker.

  15. This is going to be very nice when it’s finished.

  16. WOW, what a beautiful countertop… as for the tiles for the backsplash, I just love them!
    Kindest regards from Canada
    Christa

Hi, what's your take on this? Let me know. - Hallo, und was meinst Du? Schreib' doch mal.

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s