Gallery

Something’s Itching

I saw this white-tailed deer buck with his pretty antlers a few days ago in our backyard. I don’t know if I’ve seen him before. We certainly have a fluctuating population of bucks this autumn.

Es juckt

Diesen Weißwedelhirschbock mit seinem prächtigen Geweih habe ich vor ein paar Tagen in unserem Garten aufnehmen können. Ich bin mir nicht sicher, ob ich ihn vorher schon einmal gesehen hatte. Wir haben in diesem Jahr wirklich eine fluktuierende Rehbockpopulation.

white-tailed deer buck

Something’s Itching

38 responses to “Something’s Itching

  1. Unglaublich, das alles im eigenen Garten. So etwas Schönes hat manch ein Tierpark nicht zu bieten. Du solltest mal über Eintritt nachdenken. Würstchenbude und Bierstand. WOW … ich sehe schon die Dollars fliegen.
    LG Jürgen

    • Grossartige Idee, das mit dem Eintritt. Ich koennte mich auch an die Strasse stellen, und von all den Autos kassieren, die hier stehen bleiben und den Rehen zuschauen. Und was Wuerstchebude und Bierstand angeht: da wuerde ich – wird sind ja in Texas – Barbeque anbieten. Schau mal hier rein [https://wp.me/p4uPk8-Lp https://wp.me/p4uPk8-LL%5D. Laeuft Dir da nicht das Wasser im Munde zusammen?! Dazu gaebe es dann natuerlich deutsches Bier [https://wp.me/p4uPk8-1su].
      Liebe Gruesse,
      Pit
      P.S.: Ich melde mich, wenn ich Millionaer geworden bin!

  2. He’s so handsome. By the way, I saw a video put out by TP&W last week showing them helping to separate two bucks that had locked antlers. They managed it with great difficulty, but they did manage it. The covered the animals’ eyes with blankets, and then sawed off enough antler on each of them to get them untangled. Released, the bucks took off at full tilt through the neighborhood, apparently just fine.

  3. Das ist ein Hübscher! Vielleicht braucht er Fenistil 😉

  4. Such a beauty! And in the own garden again, that’s more than you can hope for. 🙂 Hope you’ll many more visitors like this in the future, Pit.

    Beside the point, maybe, but your photography is improving all the time so I risk this:
    The deer buck is badly hit by the harsh sunlight, this happens to us all because animals usually don’t only appear at the golden hour; can you reduce the highlights and exposure in Affinity? Do you shoot in RAW? When you shoot in RAW, you have more options to restore shadows and highlights …

    • He certainly is magnificent. As I wrote above – to Monika of “Tails Around the Ranch” – maybe not as majestic as this one [https://wp.me/p107Dr-11O] or this one [https://wp.me/p107Dr-11S], but still a sight to behold.
      We are constantly having visitors like him. Or younger ones. This year seems to be the one with the most in our yard so far: herds of up to 25, up to 8 fawns, and 6 or 7 bucks – those not at the same time, though. Well, there have been times when we had 4 or 5 bucks in the garden at the same time. We think that we’re blessed.
      Thanks, dear Dina, for the advice on the pictures. I must admit, I was surprised how harsh the sunlight turned out in the photos. My impression outside was that it was already fairly soft, as it was 4:45 in the afternoon, and with winter time it begins to get dark about an hour later. I did put the original through my EasyHDR, but just with the standard setting “interior”. I also later tried to fiddle around some with the saturation, and liked the result, but I haven’t saved that yet. I don’t have Affinity, but I think I can do quite a bit with my ACDSee. I still have the RAW file. I’ll give it a try.
      Oh, thanks you so much for your comment that my pictures are getting better. I can only say in German: das geht mir runter wie Oel. 😀 But seriously: I appreciate your comments and advice at ANY time.

  5. Das ist ein wunderschönes Foto, Pit. Man sieht den goldenen, sanften Blick des Tieres und der Schatten des Geweihs auf der Flanke, das ist einfach so schön! So etwas haben wir leider nicht in unserem Gärtchen 🙂 Einen ganz lieben Gruß, Nadia

    • Freut mich, Nadha, das dieses Foto Dir gefaellt. Dieser Weisswedelhirsch ist wirklich eine Schoenheit. Wir erfreuen uns tagtaeglich an den Rehen in unserem Garten. Wir haben das Glueck, direkt am Stadtrand zu wohnen. Weiter draussen ist dann das Huegelland von Texas Hill Country mit Baumbestand und Rinderweiden, und das ist natuerlich wunderbar fuer Rehrudel.
      Liebe Gruesse,
      Pit

  6. Das ist ein fantastisches Foto, Pit!

  7. Euer Garten wird mehr und mehr zu einem Wildpark. Was für ein schöner Rehbock und was für ein tolles Foto du gemacht hast, lieber Pit!
    Ich wünsche dir und Mary ein schönes Wochenende, herzlichst, Ulli

    • Da koenntest Du Recht haben, liebe Ulli. So viele Rehe, Boecke und Kitze wie in diesem Jahr haben wir noch nie hier gehabt. Ob es daran liegt, dass gegenueber, auf der anderen Strassenseite, ein riesiges Gelaende gerodet worden ist, weil dort gebaut werden soll, und den Tieren daher der Sichtschutz und das Futter fehlen? Ich weiss es nicht. Aber auf jeden Fall macht es uns Freude, sie hier zu sehen. Die Bebauungsplaene weniger.
      Freut mich, dass Dir das Foto gefaellt. Wie ich allerdings mit Dina eroertert habe, ist das Licht trotz der Nachmittagszeit reichlich harsch ausgefallen.
      Auch Dir ein schoenes Wochenende, und sei herzlichst gegruesst,
      Pit

  8. Ein tolles Foto. Gratulation Pit.
    HG Helmut

    • Danke, lieber Helmut. Wie oben mit Dina diskutiert, haette ich mir das Licht allerdings weniger harsch vorgestellt. Mal sehen, ob ich das Foto noch weiter bearbeite.
      Liebe Gruesse, und hab’ ein feines Wochenende,
      Pit

  9. Du lebst an einem ganz besonderen Platz, denn so einen Garten hat nicht jeder😃
    LG Andrea

    • Hallo Andrea,
      nun ja, wir haben ja auch lange genug nach diesem Platz gesucht – gut zwei Jahre insgesamt, mit ueber 20 Hausbesichtigungen an den verschiedenen Orten. Wir liegen hier natuerlich sehr guenstig, direkt an der Stadtgrenze. Nur ein wenig weiter endet die Stadtbebauung – die hier in der Ecke ohnehin nicht sehr dicht auf dicht ist – und das “richtige” Huegelland von Texas Hill Country mit teils Wald, teils Weideland, beginnt. Und da hier in unserer Ecke des Stadtgebiets auch noch sehr wenig eingezaeunt ist, ist das fuer die Tiere natuerlich ideal. Wir sind froh, immer wieder von Neuem, dass wir dieses Plaetzchen gefunden haben.
      Liebe Gruesse, und hab’ ein feines Wochenende,
      Pit

  10. So beautifully captured! 🙂

Hi, what's your take on this? Let me know. - Hallo, und was meinst Du? Schreib' doch mal.

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s