Gallery

Remodelling …

… our old house in Karnes City:

Renovierung …

… unseres alten Hauses in Karnes City:

Old Place

The Old Place, Oct. 30, 2009, in the Evening Sun

Ever since in 2014 we moved to Fredericksburg the old place in Karnes City [actually in Karnes County, 2 miles out of the city limits] has stood empty, inhabited by mice only, and it was really decision time now what to do with it, as leaving it as it was would have meant slow but steady deterioration, letting it fall to pieces, which certainly was an absolute no-go for a house Mary grew up in and lived in for nearly all her life. That would have been too painful to watch. Then even tearing it down would have been better. The alternative was  re-doing it completely, and then – hopefully – rent it out. That’s what we decided on.

Die gesamte Zeit, seit wir 2014 nach Fredericksburg umgezogen sind, hat das alte Haus in Karnes City [genau gesagt in Karnes County, ca. 3 Kilometer außerhalb der Stadtgrenze] leer gestanden und war nur noch von Mäusen bewohnt. So war es dann nun wirklich an der Zeit, eine Entscheidung zu treffen, was mit dem Haus passieren sollte, denn es so unbewohnt zu belassen hätte nur bedeutet, dass es langsam aber sicher verfallen wäre, und das ging nun wirklich absolut nicht. Es wäre unerträglich gewesen für ein Haus, in dem Mary aufgewachsen ist und für die meiste Zeit ihres Lebens gewohnt hat: ein bei Weitem zu schmerzlicher Anblick. Dann schon besser abreißen. Die Alternative war, es komplett zu renovieren und dann – hoffentlich – zu vermieten, und dafür haben wir uns entschieden.

As it was to be gutted completely, there was a big dumpster in the front yard:

Da es komplett “ausgewaidet” werden sollte, war ein großer Abfallcontainer nötig:

remodelling

Little House, BIG Dumpster

“Gutting it completely” surely meant exactly that: only the “skeleton” [the wooden framework] and the “skin” [the wooden outside planking plus the rocks of the outside walls] would be left. This is how our former master bedroom looked like after the demolishing of the walls:

“Komplett auswaiden” bedeutete genau eben das: nur das “Skelett” [das Balkengerüst] und die “Haut” [die äußere Holzverschalung plus die äußere Steinfassade] würden stehen bleiben. Und so wie hier sah dann unser Schlafzimmer aus, nachdem die Innenwände herausgerissen worden waren:

bedroom

The Master Bedroom – Gutted

And that here is how that room looked in earlier, better days:

Und so sah dieses Zimmer in besseren Zeiten aus:

master bedroom

The Master Bedroom in Better Days

Here there are three more pictures of the gutted inside:

Und nun noch drei weitere Bilder vom ausgewaideten Inneren des Hauses:

It sure doesn’t look nice just now, but we’re looking forward to seeing it remodelled and beautiful soon.

Jetzt gerade sieht es nicht unbedingt nett aus, aber wir freuen uns schon darauf, wie schön es in renoviertem Zustand sein wird.

50 responses to “Remodelling …

  1. So glad you’re remodeling and not tearing it down, it’s such an appealing house.

    • It is an appealing house, with that old rock outside. Plus, as I wrote, it has a lot of emotional value for Mary. It’s the house her parents built in 1937, and in which she lOh ja, das klingt mir noch im Ohr.ived nearly all her life, with the exception of studying at the University of Texas in Austin, and about another two years in Austin when she had a restaurant there.

  2. Kennst du das Lied „Das alte Haus von Rocky Docky“? Daran musste ich beim Betrachten der Bilder und beim Lesen deines Textes denken!
    Wie schön, dass ihr euch entschlossen habt, es zu renovieren… es hat es verdient!
    Viel Glück dabei!
    Liebe Grüsse
    Christa

    • Oh ja, das Lied ist mir noch im Ohr. Und auch dieses hier in Karnes City “hat Vieles schon geseh’n”, ist es doch schon 1937 (von Marys Eltern) gebaut worden. Und daher hat es fuer Mary einen ganz hohen emotionalen Stellenwert. Schliesslich ist sie darin aufgewachsen und hat, bis auf wenige Jahre [Studium an der University of Texas in Austin und zwei Jahre als Restaurantinhaberin auch in Austin], drin gelebt. Auch ich habe es eine gewisse emotionale Bindung daran, ist es doch das erste Haus, in dem ich mit Mary zusammen gelebt habe.
      Und ich gebe Dir Recht: dieses Haus hat es verdient, erhalten zu werden. Wir haben Glueck, dass wir das koennen.
      Danke fuer die guten Wuensche, und liebe Gruesse,
      Pit

  3. Das ist ein schönes Haus und wird nun bestimmt noch viel schöner, wenn es nicht am anderen Ende der Welt wäre würde ich mich gerne dort niederlassen 🙂
    Gutes Gelingen wünsche ich euch, lieber Pit,
    herzlichst, Ulli

    • Es ist wirklich ein schoenes und erhaltenswertes Haus, mit emotionalen Bindungen fuer Mary und mich. Wie Christa so wunderbar formuliert hat: “es hat es verdient”, erhalten zu werden.
      Apropos da niederlassen”: zugegeben, das Haus sieht schoen aus, und es wird auch innen sehr schoen werden, sowie – weil es eine Heissluftzentralheizung und eine Klimaanlage bekommt und endlich auch isoliert sein wird – gut bewohnbar sein, aber ob die Gegend Dir gefallen wuerde?! Mit all den Bohrtuermen und Oelfoerdereinrichtungen drumherum [mit einer direkt gegenueber]?! Das ist ja schliesslich der Grund, warum wir von dort weggezogen sind.
      Danke fuer die guten Wuensche, und liebe Gruesse,
      Pit

      • Das sind natürlich nicht so feine Aussichten, da wird dann wohl jemand einziehen, der/die dort arbeitet?! Man kann ja auch Hecken pflanzen und Bäume.

        • Wir denken an ein (junges) Lehrerehepaar. Es kommen immer wieder neue nach Karnes City, ie dann eine Wohnung suchen. Und eine hecke entlang des Highways waere eine gute Idee.

  4. What a beautiful home! You will be so happy you did this. We did this with the LakeHouse except the kitchen and bath as those were updated when my Mom lived there.

    The LakeHouse is my childhood home and our summer home. In fact we are going in a week to have a family gathering!

    You will love that home when finished!

  5. Looking forward to the finished item. Thanks for sharing, Pit.

  6. Will look forward to the finished article!

  7. I can imagine that this will be a very pretty house when it is renovated.It certainly has a cozy look to it in the photo with the dumpster in front. I can see the potential. Looking forward to seeing pictures of it when it is done.

  8. Das sieht aber richtig nach Arbeit aus. Viel Arbeit.
    LG Jürgen

  9. Ein gute Entscheidung!!!!! Es war für euch ja nicht “nur ein Haus”. Eine Heimat voller Erinnerungen und ein Ort mit einer Seele.

    • Ja. lieber Werner, wir glauben auch, dass es eine gute Entscheidung war, wegen der Erinnerungen, die an diesem Haus haengen.
      Liebe Gruesse,
      Pit

  10. Das erste Bild sieht einfach hinreißend aus.
    Mary hat eine gute Zeit dort gehabt, und das wird sie natürlich nie vergessen. Und wenn ihr zusammen dort auch noch eure erste Zeit miteinander gelebt habt MUSS das schöne Haus doch erhalten bleiben.
    Schön, dass ihr so entschieden habt!
    Liebe Grüße
    Brigitte

    • Hallo Brigitte,
      bei dem ersten Bild habe ich echt Glueck gehabt, mit dem Abendlicht. Ich habe das Bild uebrigens vergroessert professionell ausdrucken lassen [ca. 45 x 60 cm] und es Mary zum Geburtstag geschenkt.
      Ich denke auch, dass es die richtige Entscheidung war.
      Liebe Gruesse,
      Pit

  11. No doubt it will be lovely. Enjoy the process…new happy memories will be waiting for when it’s done.

  12. Wenn Ihr damit fertig seid, habt Ihr einen großen Brocken hinter Euch und könnt Euch auf Euer neues Heim noch mehr konzentrieren und es genießen.
    Und Ihr habt das alte Heim gut verwertet und im Gedanken bleibt es auch gut erhalten. Also alles richtig gemacht.
    HG Helmut

    • Ich denke auch, dass wir danach zufrieden sind. Wenn es auch jetzt eine Menge Fahrerei ist. Am Montag muessen wir wieder vor Ort mit dem Bauunternehmer reden. Da das am Morgen ist, werden wir wohl Sonntagnachmittag nach Karnes City fahren und dort bei Freunden uebernachten.
      LG,
      Pit

  13. Lieber Pit, liebe Mary,
    über diese Foto-Dokumentation haben wir uns sehr gefreut! Und die Tatsache, dass es jetzt renoviert wird und bald benutzt werden kann. Ein unbewohntes Haus verkommt viel schneller als ich es für möglich gehalten hätte. (Ich erlebe es gerade mit dem Haus meiner Mutter nachdem sie ins Heim gekommen ist.)
    Wir sind gespannt auf die nächsten Fotos. Wie weit ist es zwischen dem alten und neuen Haus?
    Sei herzlich gegrüßt von uns in Cley, über den Anruf gestern haben wir uns alle sehr gefreut! ❤

    • Liebe Dina, lieber Klausbernd,
      schoen, dass Euch meine “Fotodokumentation” gefaellt. Es war wirklich noetig, dieses Projekt in Angriff zu nehmen, und zum Glueck koennen wir es jetzt.
      Von Fredericksburg nach Karnes City sind es 200 Kilometer = etwa 2 1/2 Stunden Fahrzeit, je nach Verkehrslage, weil wir mitten durch San Antonio muessen. Wir versuchen, die Stosszeiten zu vermeiden, denn dann dauert es noch laenger. Leider wird aber auch der Highway [Interstate 10] zwischen Fredericksburg und San Antonio – schon seit Jahren – ausgebaut, was sehr haeufig zu Staus fuehrt. Na ja, man muss es nehmen, wie es kommt. So verbringen wir dann jetzt einige Zeit pendelnd im Auto. Montagmorgen haben wir wieder einen Termin mit dem Bauunternehmer. Zum Glueck koennen wir (fast) immer bei Marys Kindheitsfreundin uebernachten. Da brauchen wir hier nicht in aller Herrgottsfruehe los.
      Liebe Gruesse an Euch Alle im kleinen Dorf am grossen Meer,
      Pit & Mary
      P.S.: es hat mich auch sehr gefreut, einmal wieder Klausbernds Stimme – und Deine im Hintergrund – zu hoeren.

  14. Ein Haus, das sehr “heimelig” aussieht und verdient hat renoviert zu werden. Die neuen Mieter werden sich sicher sehr wohl darin fühlen. Ich bin gespannt wie alles ausschaut,wenn es fertig ist. LG, Sigrid

    • Hallo Sigrid,
      wir denken auch, dass es schoen werden wird. Apropos “heimelig”: es wird dann in Zukunft auch temperatuermaessig heimelig sein, denn erstens wird es jetzt auch isoliert und zweitens bekommt es eine Warmluftzentralheizung und eine Klimaanlage. Alles gab es vorher nicht, und ich erinnere mich noch nur zu gut daran, wie ich manchmal im Winter trotz dicker Klamotten gefroren habe, denn es gab nur den offenen Kamin im Wohnzimmer, sowie einen kleinen Oelradiator, und im Notfall den Gasofen in der Kueche. Und im Sommer wurde dann trozt T-Shirt und duenner kurzer Hose entsprechend geschwitzt, weil wir nur in den beiden Schlafzimmern ein sogenanntes “Window-Unit” [ein kleines Kuehlaggregat im Fenster] hatten.
      Bilder vom fertigen Zustand werde ich natuerlich posten.
      Und dann hoffen wir natuerlich, dass wir gute Mieter finden werden. Sollte aber moeglich sein.
      Liebe Gruesse, und hab’ ein feines Wochenende,
      Pit

  15. It sure takes a lot of patience and energy for this project, Pit. Can’t wait to see it when it’s done. 🙂
    Enjoy the beautiful Sunday!

  16. It’s amazing to go through a remodeling and watch as something is demolished then transformed into something more beautiful. 🙂

  17. Zum Glück habt ihr nicht abgerissen, das Haus hat eine gute Grundsubstanz
    LG Andrea

    • Hallo Andrea,
      fuer einen Abriss haengen da fuer meine Frau doch zu viele Emotionen dran. Es ist schliesslich ihr elterliches Haus, in dem sie aufgewachsen ist und die groesste Zeit ihres Lebens verbracht hat.
      Liebe Gruesse,
      Pit

  18. Wenn die Grundsubstanz vom Haus noch gut ist, wäre es auch zu schade gewesen es einfach dem Erdboden platt zu machen. Da hängen ja so viele Erinnerungen dran und ich hoffe die Sanierung lohnt sich und es findet sich ein passender Mieter/ Käufer 🙂 Liebe Grüße, Frauke
    PS das Haus von meiner Mama wurde im September verkauft und vorgestern die Schlüssel übergeben. Für mich war es Ende September wirklich schwer loszulassen… Vor allem da die kleine Weide mit meinen Katern drunter ja dort bleibt… Es hat aber den richtigen Käufer gefunden… Passte gleich und sie haben sogar eine Galga aus Spanien 🙂

    • Ich fand es erstaunlich, wie gut die Grundsubstanz – schliesslich sind es ja “nur” Holzbalken – trotz des Alters noch sind.
      Liebe Gruesse,
      Pit

Hi, what's your take on this? Let me know. - Hallo, und was meinst Du? Schreib' doch mal.

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s