Aside

Texas Weather

There you are: you leave your home one day when you still need the A/C working, and then you return a week later and you need to switch on the heating!

Texanisches Wetter

So kann’s gehen: da verlässt man das Haus fuer eine kurze Reise, wenn man noch die Klimaanlage zur Kühlung braucht, und wenn man nach einer Woche zurückkommt, muss man die Heizung anmachen!

46 responses to “Texas Weather

  1. And then two days later you need the air again

  2. Sachen gibt … das ist unglaublich.
    LG Jürgen

    • Ja, das Wetter kann sich hier schnell aendern – jedenfalls im Herbst, Winter und Fruehling. Im Sommer dagegen ist es sehr bestaendig, normalerweise fuer 2 bis 3 Monate mit einem kraeftigen Hoch zentral ueber Texas.

  3. I’m beginning to think we need to change the name of autumn to yo-yo. 😊

  4. So was soll vorkommen😉😉

  5. Nicht nur die Heizung haben wir hier schon auf Winterbetrieb umgestellt,
    am Sonntag, 28. Oktober 2018 – um 3 Uhr in der Früh werden unsere Uhren um eine Stunde zurück gestellt.
    Ich hoffe, man einigt sich in Europa, diese Zeitumstellung zu kippen….
    HG Helmut

    • Bei uns ist das nur der Unterschied zwischen Heizen und Kuehlen. Wobei im sogenannten Winter hier auch Kuehlen noetig sein kann. 😀
      Bei uns kommt die Zeitumstellung eine Woche spaeter. Hier denkt keiner im Entferntesten daran, diesen Unsinn abzuschaffen. Aber wir koennten ja nach Arizona ziehen. Da gibt es keine Umstellung!
      LG,
      Pit

  6. Das Wetter spielt im Moment überall verrückt 😜, lieber Pit. In Berlin kann man im Oktober Sandalen tragen.
    Liebe Grüße von Susanne

  7. We were in Austin the 14th sitting on a restaurant patio thinking it was too warm. The next day they had record cold.

  8. Never mind the temperatures. How’s the water level? I assume you’ve not had any problems, although I read that Enchanted Rock and Lost Maples were closed because of the high water. We’re continuing on with rain, drizzle, cloud, and general gloom. I did manage to make a little foray out into the country last Sunday, but that was the only sunny, dry day in two weeks. Pffft.

    • Good morning, Linda,
      Fredericksburg did fairly well in the rains. We weren’t there, but travelling. So we only know from the local paper and what our friends told us. The two creeks in town were quite high, and there were some road closures, but no serious flooding.
      Judging from the lay of the grass and the debris on the banks, the creek at the end of our property was higher than we have known it to be, but way below any threatening level.
      We’re supposed to have some more grey and rainy days, but then sun again.
      Have a great weekend, and stay well,
      Pit

  9. Ähnliches erlebte ich auch schon vor 15 Jahren: Ging mit T-Shirt am frühen Nachmittag in ein Gebäude, kam nach 90 Minuten raus und fror fürcherlich. Ich hatte noch 120 m bis zum Auto.

    • Man sagt hier auch, in Texas koenne man das Wetter eines Jahres an einem einzigen Tag erleben. Im Herbst und Fruehjahr sind relativ schnelle Aenderungen tatsaechlich moeglich, insbesondere Temperaturstuerze, wenn ein “Blue Northerner”, der (eis)kalte Nordwind einsetzt. Im Sommer aber haben wir – zumindest in der westlichen Haelfte – sehr bestaendiges Wetter, wenn fuer 2 bis 3 Monate ein sher stabiles Hoch zentral ueber Texas liegt.

  10. Und ich dachte, in Texas sei es immer warm. So kann frau sich irren 😉
    Wir haben immer noch keinen Regen, aber kühler ist es geworden.
    Liebe Grüße
    Brigitte

    • Tja, das kommt sehr drauf an, wo in Texas. Schliesslich ist es ja riesig. Im Suedosten, z.B. im Gebiet von Houston, ist es normalerweise (sub)tropisch warm und schwuel. Im Nordwesten, in sogenannten Panhandle, wird es im Sommer tatsaechlich (sehr) heiss, kann aber im Winter lausig kalt werden, mit ganz kraeftigen Schneestuermen.
      Ich glaube, Texas ist in Deutschland wirklich nicht genau bekannt. Ehe ich hierhin kam, basierte meine Vorstellung im Wesentlichen auf Karl May und Western-Filme. 😀
      Ich wuensche Euch dann guten Regen.
      Liebe Gruesse,
      Pit

      • Ja, da hast du wohl recht, Pit.
        TexasWüsteheiß= Western >John Wayne
        Durch deine Blog Beiträge wird sich das Weltbild aber ändern, ganz bestimmt!
        Liebe Grüße
        Brigitte

        • Liebe Brigitte,
          es freut mich, dass Du das so siehst. Mal sehen, was ich da in meinem Blog ueber dieses vielfaeltige Land – und auch ueber die USA insgesamt – beitragen kann. Einiges bestimmt. Wenn es auch nur einen ziemlich kleinen Kreis erreicht.
          Liebe Gruesse,
          Pit

  11. Haha, also auch in Texas langsam herbstliche Temperaturen…?!

  12. Sounds like what we’re experiencing too. Cold mornings, and evenings, but warm afternoons. My heater came on last week one morning.

  13. Lieber Pit, habe jetzt erst deinen neuen Post entdeckt. Die Wetterverhältnisse hier bei uns haben sich von einer Woche zur anderen um 10 Grad weniger verändert (18 – 8 Grad) Das ist so schade, da muss man sich erst einmal daran gewöhnen. Dabei noch das frühe Dunkel und heute Nacht wird ja bei uns die Uhr AUF WINTERZEIT gedreht 😦 . Wir haben auch schon seit 2 – 3 Tagen unseren Ofen ab nachmittags mit Holz für angenehme Wärme am Abend bestückt. Ein schönes Wochenende und ganz liebe Grüße aus Deutschland für deine Familie

    • Liebe Annemarie,
      danke fuer die lieben Gruesse.
      Nachdem September und Oktober bisher reichlich nass waren [was uns aber hochwillkommen war], ist jetzt wieder eher ruhiges Fruehherbstwetter eingekehrt, und es ist wieder sonnig-heiter – meistens jedenfalls. Etwas ueber 25 Grad werden fuer die naechsten 10 Tage das Maximum sein, es kann aber tagsueber auch deutlich unter 20 Grad sinken und des nachts auf bis etwa 5 Grad abkuehlen. Das ist richtig angenehm.
      Dass es abends frueher dunkel wird, das stoert mich (etwas) weniger als die Tatsache, dass es morgens spaeter hell wird. Meine “Koerperuhr” geht sehr stark mit dem Sonnenlicht einher – jedenfalls am Morgen. So werde ich jetzt “von Natur aus” erst gegen 7:30 wach. Im Sommer ist das locker eine bis anderthalb Stunden frueher. Damit ist der “brauchbare” Tag dann laenger, denn wenn ich vom Wecker geweckt werde, dann bin ich erst einmal “nicht zu gebrauchen”. 😀
      Bei uns wird erst am naechsten Wochenende auf Winterzeit umgestellt. Muesste unserer Meinung nach gar nicht unbedingt sein. Ganz im Gegenteil: wir moegen die Zeitumstellung gar nicht. Vielleicht sollten wir nach Arizona ziehen. Da gibt es das nicht. Klingt seltsam, ist aber so: dieser Bundesstaat hat die Zeitumstellung nie eingefuehrt.
      Gelegentlich hatten wir zwar die (Warmluft)heizung an, aber unsere beiden offenen Kamine – im “kleinen Esszimmer” mit Gas [https://wp.me/p4uPk8-8t] und im Wohnzimmer mit Holz [https://wp.me/p4uPk8-B4] – haben wir noch nicht benutzt. Kommt aber noch. Wir warten/freuen uns schon daruf, weil es so gemuetlich ist, und weil wir jede Menge Feuerholz haben [https://wp.me/p4uPk8-1qV]. Das wird auf ein paar Jahre hinaus reichen, nicht zuletzt deswegen, weil wir noch etwa 10 bis 15 Baeume im Garten haben, die noch gefaellt werden muessen bzw. schon umgefallen sind, aber noch zersaegt [und gespaltet] werden muessen.
      Dir und den Deinen liebe Gruesse, und habt einen feinen Restsonntag,
      Pit

  14. I hope you had the same fully sunny and warm day yesterday that we had in Austin. Maximilian sunflowers added their own yellow brightness.

Hi, what's your take on this? Let me know. - Hallo, und was meinst Du? Schreib' doch mal.

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s