Gallery

RailTrailsRoadTrip 2018 – Day 9 [Brevard – The City of the White Squirrels]

Well, as Brevard is in Transylvania County, I had rather expected to meet Count Dracula there than white squirrels. But I must admit, I’m happier with the white squirrels. I don’t need that much garlic then.  😀

RailTrailsRoadTrip 2018 – Tag 9 [Brevard – Die Stadt der weißen Eichhörnchen]

Also, da Brevard in Transsylvanien [nun ja, eigentlich nur Transylvania County] liegt, hatte ich ja eher Graf Dracula dort erwartet als weiße Eichhörnchen.  Aber ich muss zugeben, mit den weißen Eichhörnchen bin ich glücklicher. Da benötige ich nicht so viel Knoblauch!   😀

When we left our accommodation, we experienced some difficulties on that quite steep driveway up from the house to the road.

Beim Verlassen unserer Unterkunft, genauer gesagt, als wir den ersten Teil der sehr steilen Ausfahrt zur Zufahrtsstraße hinauf wollten, hatten wir etwas Probleme.

driveway

It IS Rather a Steep Driveway!

With the bicycles on the rack at the back of the car, our front wheels didn’t get enough grip and skidded quite a bit. But we made it, and on we drove. The following video is not exactly my best: it has some problems with the format. But it does give an idea of how lovely the surroundings of our AirBnB were.

Mit den Fahrrädern  auf dem Radträger hinten am Wagen hatten unsere Vorderräder nicht genügend Griff und drehten ziemlich durch. Aber wir haben es geschafft, und runter ging’s. Das folgende Video ist nun wirklich nicht gerade mein bestes, aber es vermittelt einen Eindruck, wie schön die Umgebung unseres AirBnBs war.

Well, Brevard city centre was our last stop that day, after riding the Brevard Bike Path and visiting the Looking Glass Falls. As Brevard is famous for its white squirrels, sculptures of them are everywhere, including on top of the traffic lights.

Das Stadtzentrum von Brevard war unser letzter Stopp an dem Tag, nachdem wir den Brevard Bike Path geradelt waren und den Looking Glass Wasserfall besichtigt hatten. Da Brevard für seine weißen Eichhörnchen berühmt ist, fanden sich Skulpturen von ihnen überall, sogar auf den Verkehrsampeln.

There are several theories of how they came to live there, including an overturned carnival truck or an escaped pet breeding with native squirrels. Be it as it may: they are their own species and not just albinos. Meanwhile around 1,700 live in Brevard, and they’re protected. More about that in Wikipedia. We tried to find some, and Mary was successful. Unfortunately her pictures are a tad blurry. Well, I couldn’t even achieve that but only got a picture of a “normal” squirrel.

Es gibt mehrere Theorien darüber, wie sie nach Brevard gekommen sind. Eine davon ist, dass ein Lkw mit weißen Eichhörnchen an Bord umgekippt ist und sie entflohen sind, oder dass ein als Haustier gehaltenes entkommen ist und sich mit einheimischen Eichhörnchen gepaart hat. Auf jeden Fall sie sie eine eigenständige Art und keine Albinos. Mittlerweile gibt es 1.700 davon im ganzen Stadtgebiet, und sie stehen unter Schutz. Mehr darüber in Wikipedia. Wir haben uns bemüht, welche zu finden, und Mary war auch erfolgreich. Allerdings sind sie Aufnahmen etwas unscharf. Mir ist aber nicht einmal das gelungen, sondern ich habe nur ein ganz normales Eichhörnchen fotografieren können.

Let me finish with another quotation from Mary’s diary: “After taking photos at the Looking Glass Falls we drive to downtown Brevard to see if we can find the penny press machine the rangers had told me about. AND WE DO!! It’s located outside the Brevard Clay Shop – which is operated by a Stewart Howe, who does lovely pottery. I press oodles of pennies – 7 actually – and buy a clay bowl from the young pottery dude. Pit sits outside on a bench near the White Squirrel Store, where I buy a t-shit, a magnet, and a coaster. White squirrels of Brevard! Supposed to be 1,700 of them now – began with 2 brought from Florida and released. [My note: now that’s a third story about their origin.] I wonder how they count them. We go to a kitchen store nearby and Pit gets a coffee and a chunk of ancient aged gouda. Oh, my dear man is in aged gouda heaven! Brevard does have a cute downtown area – good shops and pretty planted pots are numerous. After shopping, we drive to Brevard College to look for white squirrels – and we find two or three scurrying around, up and down the trees. I do manage to get a couple of photos!”

Abschließen möchte ich einmal mehr mit einem Auszug aus Marys Tagebuch: Nachdem wir am Looking Glass Wasserfall ein paar Fotos gemacht haben, fahren wir ins Stadtzentrum von Brevard, um zu sehen, ob wir die Penny Press Maschine  finden können, von der mir die Ranger erzählt haben. UND WIR FINDEN SIE!! Sie steht draußen vor dem Brevard Ton Laden – der von einem Stewart Howe betrieben wird, der herrliche Tonwaren herstellt. Ich präge Unmengen von Pennies – 7, um genau zu sein – und kaufe eine tönerne Schüssel von diesem Töpfer-Menschen.  Pit sitzt draußen auf einer Bank beim White Squirrel Laden, wo ich ein T-Shirt, einen Magneten und einen Untersetzer kaufe. Weiße Eichhörnchen von Brevard! 1.700 sollen es jetzt sein – es begann mit Zweien, die aus Florida hergebracht und freigelassen wurden. [Meine Anmerkung: das ist dann schon die dritte Geschichte über ihren Ursprung.] I frage mich, wie man sie zählt. Wir gehen zu einem Küchenladen in der Nähe und Pit bekommt einen Kaffee und ein Stück richtig alten Goudas. Oh, mein lieber Mann ist im alten Gouda Himmel! Brevard hat eine reizende Innenstadt – gute Läden und hübsche bepflanzte Blumenkübel überall. Nach den Einkäufen fahren wir zum Brevard College, um nach weißen Eichhörnchen Ausschau zu halten – und wir finden zwei oder drei, die herumwieseln, die Bäume rauf und runter. Ich schaffe es, ein paar Fotos zu machen!”

And with that, our day in Brevard ends, and we drive home to our accommodation.

Und damit endet unser Tag in Brevard, und wir fahren wieder zurück zu  unserer Unterkunft.

40 responses to “RailTrailsRoadTrip 2018 – Day 9 [Brevard – The City of the White Squirrels]

  1. Eureka Springs, Arkansas, has white squirrels, too. They’re also said to have escaped from a carnival/circus that came to one of the famous hotels there many decades ago. I didn’t get a photo of a pure white one, but did manage to photograph one with a pure white tail outside my bed and breakfast.

  2. Die Brevard Serie hat mir sehr gut gefallen. Ausführlich und sehr lehrreich. Schade, dass das alles so weitweg ist. So kann ich es immer nur auf Deinem Blog bewundern. Aber es gefällt mir ganz ausgezeichnet.
    LG Jürgen

    • Freut mich, lieber Juergen, dass diese Serie Dir gefallen hat. Ein Bericht ueber unseren Aufenthalt dort in der Ecke kommt noch. Dann geht’s weiter nach Cincinnati.
      LG,
      Pit

  3. Das ist ja eine tolle Geschichte mit den weißen Eichhörnchen. Würde ich auch gerne mal sehen wollen 😀 Du schreibst spannend und ich lese deine Reise Berichte sehr gerne. Natürlich sehe ich auch deine schönen Bilder und Videos gerne.
    Vielen Dank und liebe Grüße, Brigitte

    • Freut mich, liebe Brigitte, dass Dir meine Berichte [und Fotos/Videos] gefallen. Danke fuer’s Lob: das spornt an, weiterzumachen. 🙂
      Liebe Gruesse,
      Pit

  4. I’d never heard of white squirrels before. I am also very fond of aged Gouda. John keeps us supplied as his route to China is usually through Amsterdam Airport.

  5. Schön hört es sich an. Mir hat Marys Tagebucheintrag gefallen, so lesen wir mal von der anderen Warte aus.

    • Freut mich, liebe Susanne, dass Dir mein Bericht – und vor Allem Marys Tagebucheintrag – so gefallen haben. Mir macht es eine grosse Freude, wenn ich meine Berichte schreibe, Marys Tagebuch zu lesen. Sie findet meist die besseren Worte. Plus: da sie “naeher dran” ist [sie hat es ja meistens am Abend des jeweiligen Tages geschrieben],kommt da Manches zur Sprache, an das ich mich jetzt – bei dem seitlichen Abstand – doch nicht mehr so genau erinnere. So ergaenzen wir uns beide.
      Liebe Gruesse,
      Pit

  6. Das weiße Eichhörnchen ist der Knaller 😀 Die Gegend sieht sehr schön aus 🙂 Liebe Grüße, Frauke

    • Wir hatten vorher gar nicht gewusst, dass es die ueberhaupt gibt. War nur nicht so einfach, sie vor die Linse zu kriegen.
      Die Gegend war fantastisch. 🙂

  7. Never seen white squirrels, Pit. All agog! 🙂 🙂

  8. Euere Unterkunft war ja wirklich in einer sehr schönen Umgebung!
    So ein weisses Eichkätzchen würde ich auch gerne mal sehen, ich nehme an, dass man beim ersten Mal ziemlich überrascht ist!
    Viele Grüsse
    Christa

    • Ja, die Unterkunft war in einer ganz fantastischen Lage und Umgebung. Ueberrascht waren wir nicht wegen der Eichhoernchen, denn wir hatten ja drueber gelesen.
      LG,
      Pit

  9. They have white squirrels, and we have white deer. Both of them can be pretty elusive, it seems. Especially hard to spot around here, when it snows, and they just blend in.

    • White deer?! I’ve never heard of them. But then, before Brevard, I had never heard of white squirrels either.

      • Well, I’d never heard of white squirrels until now! I have no pictures of the deer, despite having lived most of my life about 12 miles from the herd! In 1941, the gov’t fenced in 11,000 acres, for an army depot, etc. A herd of deer was trapped inside (a lot of the space is fields and woods) and included some naturally-white deer. Because they were not on hunting land (and had the army to protect them!) the numbers of white deer increased. It’s no longer army land, but the fence is still up, and now someone gives tours to see the herd, in fact, one of my neighbors drives the bus.

  10. That is a steep driveway. Hate to have to navigate it if there were snow or ice. Yikes!

  11. It looks like beautiful country! The dairy entry was delightful. Yum, I bet that cheese was good!

    • The countryside was gorgeous! I like to include parts of Mary’s diary. She writes so much better tha I do.
      And yes, yes, yes: that cheese WAS delightful. 😀

      • 🙂 I think He-Man draws ever so much better than I do, and if he really applied himself he’d be a writer, and photographer than I am too. He has the eye, and gift of writing, but sadly no interest. Like my daughter who inherited the talent to play piano by ear. BY EAR! But doesn’t have any interest in lessons or learning how to formally play, but on a whim can play the most beautiful pieces of music! I am envious. Let me tell ya after 13 years of piano lessons, and a bazillion hours practicing and playing to find myself still mediocre. I do get mad and frustrated with both of them for squandering their talents.

        Where does this digression lead? To Mary’s talent as a journalist/diary keeper. That too is a skill I have tried to master while on our trips, but I don’t keep it up. I stop in favor of my camera. It’s always my camera, and if I could paint it would be my watercolor paint, and watercolor journal. Not words. I think you are and I are very much alike in that regard. However, you are better off since Mary does write consistently, and you make photos consistently so you both can draw from each-other. He-Man rarely draws, and never paints, or writes no matter how much I encourage him to do so. You are a lucky man!

        • Thanks for that long “digression” – so very interesting!
          I wishI could play the piano, I’d love to, but I have a tin ear – totally. As to drawing/painting: when I saw an diary with pictures on my frind Klausbernd’s blog [https://is.gd/MDbhcZ], I thought that it might be fantastic to have such a diary. Well, I can’t draw/paint well enough for that. I did dabble in water colours for a while, and got one good painting out of it. But now, whenever I want to start, I think I can’t top that one, and the don’t want to go on.
          Well, the long and the short of it: we’ll go on like before, Mary writing her diary [plus taking some very good pictures, too] and me taking photos.

  12. im alten Gouda Himmel……. Klasse Pit, da sieht mal schon mal weiße Eichhörnchen…..
    Wieder schöne Bilder zeigt Ihr.
    Bei durchdrehenden Reifen mußt Du die Kühlerfigur vergrößern….dann klapt´s besser.
    HG Helmut

    • Mir laeuft immer noch das Wasser im Munde zusammen, wenn ich an richtig alten Gouda denke. Wie liebe ich doch diese beiden Produkte der Niederlande, “oude belegen Gouda” und “oude Genever”!
      Schoen, dass Dir die Bilder wieder gefallen.
      Welche Kuehlerfiguer empfiehlst Du denn, den Stern oder Spirit of Ecstasy, oder auch Emily genannt? Allrad-Antrieb [den gibt es ja fuer den Ford Escape] ginge natuerlich auch.
      Liebe Gruesse,
      Pit

  13. Nein, früher mussten immer die Kinder oder die Frau auf die Haube oder in den Kofferraum, bei Heckantrieb…… 🙂

    • LOL
      Das erinnert mich an zwei Urlaubserlebnisse:
      – einmal, in Salisbury in England, steckte ein LKW in einem Torbogen fest, weil der Fahrer sich in der Durchfahrsthoehe verschaetzt hatte. Er liess dann zuerst Luft aus den Reifen und lud dann Passanten ein, auf die Ladeflaeche zu klettern, und als eine etwas fuellige Frau vorbeikam, meinte er so etwas wie, “Gnae’ Frau, mit ihrer Figur sind sie hier richtig!” 😀
      – ein anderes Mal bin ich in Holland selber auf ein Plattbodenschiff geklettert, zusammen mit einer ganzen Reihe von Passanten, damit es tief genug im Wasser lag, um unter einer niedrigen Strassenbruecke hindurch zu kommen.
      Ach ja, in unseren alten Kaefer kam frueher manchmal ein Sack Zement in den Kofferraum [vorne], nicht der Haftuing der Anriebsraeder wegen, die waren ja – hinten – ohnehin durch den Heckmotor gut belastet, sondern der besseren Strassenlage wegen. Einmal hatte er diese gute Strassenlage auch, als ich fuer Vater an der Mosel Wein geholt habe: vorne total voll mit Weinflaschen – da lag die Kiste auf der Strasse wie ein Brett. An ein Brett erinnerte das allerdings auch, wenn es mit damals 25 PS die Eifelsteigungen hinaufging. 😀

Hi, what's your take on this? Let me know. - Hallo, und was meinst Du? Schreib' doch mal.

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s