Gallery

Meanwhile Inside the House – Got Myself Beer Glasses and a Coffee Maker

In the last few days I got myself a few new items: two beer glasses and a coffee maker.

In der Zwischenzeit drinnen im Haus – Biergläser und Kaffeemaschine gekauft

In den vergangenen Tagen habe ich mir ein paar neue Dinge geleistet: zwei Biergläser und eine Kaffeemaschine.

Beer glasses: when we were in Gruene a while ago, browsing around in one of the antique stores there, my eyes hit upon two beer glasses for German beers – one for König Pilsener and one for Beck’s. As I can get both beers here in Fredericksburg at our local supermarket, I could not resist and purchased the glasses, and can now drink my beer from the correct glass. It may – of course – just be my imagination, but I believe they taste better now.

Biergläser: als wir neulich in Gruene in einem Antiquitätenladen herumgestöbert haben, fielen mir zwei Biergläser für deutsche Biere in die Finger – eins für König Pilsener und eins für Becks. Da ich beide Biere hier in Fredericksburg im örtlichen Supermarkt bekommen kann, habe ich die Gläser erstanden und kann jetzt eben diese Biere auch aus dem richtigen Glas trinken. Es mag ja nur Einbildung sein, aber so schmecken sie einfach besser.

Coffee Maker: I had long wanted to get a bigger coffee maker. Not that I really needed one for myself, as the previous one, at 4 cups, was fine for me. But every time we had guests who also drank coffee, it was too small and it was awkward to brew coffee in smaller patches and then keep it warm in a thermos. It took me a long while, though, to find one I liked. Usually the minimum size for a bigger coffee maker was at least 10 cups – which would have been fine for me [btw, I’m only talking of “me” here because Mary doesn’t drink coffee]  and guests –  but I don’t like such a big one when I want to brew smaller amounts. Finally I found one – the Ninja Coffee Bar System [as it grandiloquently calls itself]:

Kaffeemaschine: schon lange hatte ich mir einen neue – größere – Kaffeemaschine gewuünscht. Nicht dass ich für mich selber wirklich eine gebraucht hätte, da die bisherige, für 4 Tassen – für mich alleine durchaus ausreichend war. Aber jedes Mal, wenn wir Gäste hatten, die auch gerne Kaffee trinken wollten, erwies sich diese Kaffeemaschine als zu klein, und es war doch ziemlich umständlich, Kaffee in mehreren Etappen aufzubrühen und in einer Thermoskanne warmzuhalten. Es hat aber eine ganze Weile gedauert, bis ich eine Kaffeemaschine gefunden hatte, die mir zusagte. Die nächste Größe nach 4 Tassen war gleich für mindestens 10 – was für mich [ich sage hier immer nur “(m)ich”, weil Mary absolut keinen Kaffee trinkt] und Gäste prima gewesen wäre – aber für mich alleine schütte ich nicht gerne kleine Mengen Kaffee in einer großen Kaffeemaschine auf. Schließlich habe ich aber doch eine Kaffeemaschine gefunden, die genau meinen Zwecken und Wünschen entsprach – das Ninja Coffee Bar System [wie es sich hochtrabend nennt]:

coffee bar

The Ninja Coffee Bar System As Shown on the Package

What I like about it:

  • I can brew different sizes – normal cup, which I would call a mug [9.5 oz.], extra large mug/cup [11.5 oz.], travel mug 14 oz.], extra large multi-serve [18], 1/2 carafe [25 oz.], full carafe [50 oz.]
  • I can have a different strength/type for each size: classic brew[normal amout of water], rich brew [8.7 oz. per cup], specialty brew [4 oz. with double the amount of ground coffee], Cafe Forte [8 oz. with double the amount of coffee], over ice [classic brew poured directly onto ice cubes in the cup – why this makes sense I don’t know]
  • It has a frother for milk [which I probably won’t use (much)]

Was mir an dieser Kaffeemaschine gefällt:

  • Ich kann verschiedene Mengen aufbrühen – normale Tasse, was ich eher als Becher bezeichnen würde [0,281 Ltr], extra große(r) Tasse/Becher [0,340 Ltr], Reisebecher [0,414 Ltr], extra große Mehrfach-Portion [0,532 Ltr], 1/2 Karaffe [0,739 Ltr], ganze Karaffe [1,479 Ltr]
  • Ich kann verschiedene Staerken/Typen für jede der Mengen wählen: klassisch [normale Menge Wasser], gehaltreich [0,257 Ltr Wasser bei gleicher Menge Kaffeemehl], Spezialaufguss [0,118 Ltr Wasser bei doppelter Menge Kaffeemehl], Cafe Forte [0,237 Ltr Wasser bei doppelter Menge Kaffeemehl], über Eis [Kaffee klassisch direkt über Eiswuerfel aufgebrüht – der Sinn dieser Art erschließt sich mir nicht]
  • Die Maschine hat einen integrierten Milch-Aufschäumern [was ich wohl eher (sehr) selten nutzen werde]

Now a few pictures of the machine and it’s spot in the “Butler’s Pantry” as we call that little room with cupboards and an additional sink, even we if we don’t – of course – have a butler, but that’s the traditional name for it:

Und nun ein paar Bilder von dieser Maschine und ihrem Platz in der “Butler’s Pantry”, wie wir diesen kleinen Raum mit Schrankraum und einer weiteren Spüle nennen [weniger hochtrabend würde man in Deutsch vielleicht “Spülküche” dazu sagen]:

Ninja, the manufacturer, btw, is not at all shy about praising their coffee maker: when you open the package, the first you see is,”Coffee as you know it is about to change”, and on the back of the package they tell you, “There’s coffee. And then there’s Ninja coffee.” But after my first cups, I must say they might be right: it was/is a totally new coffee experience for me.

Ninja, der Hersteller, scheut sich übrigens überhaupt nicht, sein Produkt vollmundig  anzupreisen: wenn man den Umkarton öffnet, sieht man als Erstes, “Kaffee wie Sie ihn bisher kannten wird sich nun ändern”, und auf der Rückseite des Karton ist zu lesen, “Es gibt Kaffee. Und dann gibt es Ninja Kaffee”. Aber nach meinen ersten Tassen muss ich sagen, es war/ist wirklich eine ganz neue Kaffee-Erfahrung.

That I’ve just now decided to buy this machine is because on the one hand it was on a special offer [$30 off] and because on the other hand we had two vouchers of $105 total, which needed to be redeemed by the end of this month,

Dass ich mich gerade jetzt fuer den Kauf entschieden habe, hatte zwei Gründe: zum Einen gab es die Maschine im Sonderangebot zu einem um $30 reduzierten Preis, und zum Anderen hatten wir zwei Gutscheine über insgesamt $105, die wir bis Ende diesen Monats einlösen mussten, damit sie nicht verfielen.

48 responses to “Meanwhile Inside the House – Got Myself Beer Glasses and a Coffee Maker

  1. Moinsen lieber Pit, schöne Beute 🙂 Gibt es in den Staaten auch so einen Hype um Kaffee-Spezialitäten wie hier seit einigen Jahren?
    Hattet ihr Regen? HIer hat es ein wenig geregnet und durch viel Wind deutlich abgekühlt. Sehr angenehm. Das ist jetzt ein normaler Sommertag. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Annette

    • Hallo Annette,
      ist es richtig, dass mich “Moinsen” an die Tatort-Reihe aus Muenster erinnert? Irgendwie habe ich so ganz dunkel im Hinterkopf, dass Axel Prahl als Kommissar Thiel das benutzt.
      Zum Hype um die Kaffee-Spezialitaeten: ich glaube, der ist aus den USA nach Deutschland gewandert. Kommt ja haeufiger vor, bei der “kulturellen Ueberlegenheit” hier. 😀 Aber ernsthaft: da wird einerseits maechtig America-Bashing betrieben, aber andererseits uebernimmt man gedanken- und kritiklos solche Trends, weil as “in” und/oder “hip” ist. Und siehste, da habe ich nun auch die Termini uebernommen. Zu diesen vielen Kaffee-Speialitaten: meine Vermutung ist, dass es bei/mit Starbucks angefangen hat. Man braucht da ja eine ganze Zeit, um das komplette Angebot vorm Bestellen zu lesen. 😉
      Regen hatten wir leider keinen. Der ist gestern noerdlich von uns vorbeigezogen. Der Wind hatte aufgefrischt, die dunklen Wolken waren da, und gedonnert hat es auch, aber leider ist kein einziger Tropfen gefallen. Fuer heute aber – und noch fuer die naechsten drei Tage – haben iwr bessere Chancen. 80%, sagt der Wetterbericht. Zur Zeit ist kraeftiger Gewitterregen noch noerdlich von uns. Da muessen wir nachher vielleicht durch. Wir haben uns bei einem Moebelschreiner angekuendigt, der uns ein Sideboard macht. Da wollen wir ein paar Einzelheiten besprechen. Und dann geht es weiter nach New Braunfels, ebenfalls in einen Moebelladen, auf der Suche nach originelln Beistelltischchen, und zum deutschen Essen im “Friesenhaus”. Das ist echt mein Lieblingsrestaurant hier in der weiteren Umgebung. Hoffentlich ist es noch so wie frueher. Wir waren naemlich schon laenger nicht mehr da. Eigentlich sollte es aber noch gut sein, denn es sind Erste-Generation-Auswanderer, Hamburger, die 2005 hier ruebergekommen sind. Da sind sie noich nicht kochtechnisch verdorben. 😀
      Schoen, dass Ihr Regen hattet und das es jetzt bei Euch kuehler ist. Und Ihr hattet keine Unwetter? Gestern hatte ich von Tornado-Warnungen fuer NRW gelesen, und von Bahnsperrungen noerdlich von Hannover.
      So, jetzt geht es aber gleich hier zum Fruehstueck.
      Liebe Gruesse, und mach’s gut,
      Pit

      • Moinsen lieber Pit, stimmt Axel Prahl sagt das auch immer. Du bist sehr gut informiert 😀
        Unwetter gab es hier in Dortmund glücklicherweise nicht.
        Wie war euer Termin?

        • Hallo Annette,
          die Muenster-Tatorte sehe ich mir auch hier an – meistens auf meinem Handy. Ich kann sie aber auch ueber meinen Laptop empfangen und dann per HDMI-Kabel auf unserem Grossbildschirm sehen. Das ist dann schon was. So komme ich an meine Informationen. Und sehe eben auch Bundesliga Spiele live. Was denkst Du: wie wird es dem BVB unter Favre ergehen?
          Der Termin mit dem Moebelschreiner war fein. Es gab ein paar Dinge zu klaeren. Jetzt kann er in dieser Woche anfangen, das Sideboard zu bauen. Es wird aus Mesquiteholz und damit passend zu unserem Essisch [der uebrigens auch von ihm stammt]. Spaeter aber, in New Braunfels, waren wir enttaeuscht. Da gab es nur ein paar mickerige Ausstellungsstuecke – kein Vergleich zu dem, was wir im online Katalog gesehen hatten, und niemanden zur Beratung. Mal sehen, ob/wie wir mit dieser Firma Kontakt aufnehmen.
          Das Abendessen im “Friesenhaus” war dann wieder gut: Wiener Schnitzel fuer Mary und Sauarbraten [plus ein leckeres Bitburger] fuer mich.
          Gut, dass die Unwetter an Euch vorbei gegangen sind. Hier hat es letzte Nacht etwas geregnet, aber nicht weit von hier, in Uvalde County, sind wahre Wassermassen runtergekommen. Da hat man 27 Menschen aus dem Nueces River retten muessen.
          Liebe Gruesse,
          Pit

          • ha, lieber Pit, dann bist du ja auf dem Laufenden, was hier so abgeht 🙂 Der Münster-Tatort gehört zu den wenigen,, die ich mir auch gerne mal anschaue.. Viele liebe Grüße und einen guten Start in die Woche, Annette

            • Hallo Annette,
              stimmt: ueber die wichtigen Dinge wie Tatort und Bundesliga halte ich mich auf dem Laufenden! 😀 Aber im Ernst: mein GMX-Portal zeigt ja immer wenn ich es aufrufe [mehrmals am Tag] Neuigkeiten an, und ausserdem bekomme ich per Email Nachrichten aus der “Welt” und der “Zeit”.
              Auch Dir eine feine Woche,
              Pit
              P.S.: Morgen geht’s fuer ein paar Tage an die Kueste. Wir feiern da unseren Hochzeitstag.

  2. Thank you for introducing the coffee maker. Looks good to me. The price is reasonable.

  3. Haha! I love how the beer tastes better in the matching mugs. I don’t think it’s just your imagination. 🙂 Also, that is one fancy coffee machine. Interesting. Now I’m wondering if I should look into such a purchase; our coffeemaker has never made what I’d consider a good cup of brew.

    • Good morning, Cathy,
      As to the beer tasting better from the proper glasses/mugs: I think it’s because of what we say about food in German, “Das Auge isst auch mit” [“The eye eats with you, too”].
      Maybe you should look into that machine. I haven’t tried all the features yet, but I already like it a lot. Much of it, though, depends on the coffee. My favourite is Columbian in general, and “San Roque” especial. I get that here locally at the “Kuechenladen”.
      Enjoy your day,
      Pit

      • I like that: The eye eats with you too! I agree wholeheartedly. Food and drink can be a feast for the eyes as well as the palate. 🙂

        • They can and should be. Talking of food and drink: we’re planning to have our supper in the “Friesenhaus” in New Braunfels. This is my favourite German restaurant in the vicinity. I’m looking forward to their food, which is truly authentic [contrary to what they call “authentic” here in Fredericksburg] and to a good German draught beer – from the correct glass. That restaurant boast to serve 15 different German draught beers, all from the correct glas.

          • That sounds like a great place to eat, Pit, especially for you! You would know about authentic, right? Those 15 beers in correct glasses sound very appealing. 🙂

            • It still is a great place to eat – and drink! 😉 Mary enjoyed her “Jaegerschnitzel” and I enjoyed my “Sauerbraten”. The latter wasn’t exactly as my mother would have cooked it, but then there are different recipes according to the region of Germany. Luckily they did not copy a recipe that is sometimes used in the Rhineland – one made with horse meat instead of beef. 😉

  4. Those pours are just perfect in those glasses! Well done!

  5. Beer like wine does taste better when drank from the right glass. I like mine chilled for beer. I keep two beer mugs in the freezer for the rare times we have beer.

    I believe the proper glass helps with the airing at the right time when poured and of course the head on beer is important, not to mention how good they make the drink look all enhances the flavor.

    Enjoy your glasses, and coffee maker! Salut!

    • I agree with you, totally, re cooled glasses and the importance of a good head on the beer. I always try for that. Sometimes, while trying to get a good head on my beer, I put it back in the fridge to let the foam settle some before I pour more.
      Talking of the perfect beer: I still remember a plave in my hometown Krefeld in Germany, where you could get one. They really took their time with a beer, about 20! minutes. They used a cold glass, poured some beer in, creating a lot of foam, put it away in a cooler for several minutes for the foam to settle and slidify, took it out, poured more beer, put it back in the cooler, and so on, till they had a wonderful head of stiff foam coming out of the top of the glass: absolutely perfect. And all the time you could see the beer, because it was an open cooler, with all the frosting over it. A perfect sight, too.

  6. Ich selber bin ja kein Biertrinker (und das, obwohl ich eine waschechte Muenchnerin bin), aber Mann und Sohn schaetzen es schon, wenn sie ihr Weissbier aus einem richtigen Weissbierglas trinken koennen.Da es bei uns in der SAQ (das ist der Liquer store) nicht immer die gleichen Biere gibt, ist es manchmal schwierig, das Weissbier in dem zur Marke passenden Glas zu servieren…. Das kann man wohl unter den Begriff “Luxusprobleme oder First World Problems” einreihen… 🙂
    Und was Geschenkgutschein oder Coupons anbelangt…. das ist eine schoene “Erfindung” und sie muessen unbedingt eingeloest werden.
    Viel Spass mit deiner neuen Kaffeemaschine!
    Viele Gruesse aus Kanada
    Christa

    • Liebe Christa,
      da ich – wie ich schon mal gesagt hatte – noerdlich des “Weisswurstaequators” aufgewachsen bin, habe ich weniger Kontakt mir Weissbier gehabt, sondern mehr mit Pils, Alt und Koelsch. Ich habe aber das Gefuehl, dass z.B. nach einer schweisstreibenden Radtour ein Weissbier oder ein Hefeweizen besser den Durst loescht als andere Biersorten. Ein Weissbierglas habe ich uebrigens auch, aber ein neutrales – nicht von einer bestimmten Brauerei. Bayrische Biere gibt es uebrigens viele in unserem Supermarkt hier. Vorhin gerade habe ich ein paar Flaschen Hofbraeu Dunkel mitgebracht.
      Zum Coupon: wir sind ein wenig enttaeuscht ueber die Aenderung der Geschaeftsbedingungen von “Best Buy” [wo die Kaffeemaschine herstammt]. Frueher bekamen wir fuer Kaeufe eine Gutschrift auf unserem Kundenkonto, die nicht verfiel. Jetzt bekommen wir diese Coupons mit einem bestimmten Verfallsdatum. Ein Rueckschritt. 😦
      Spass an der Kaffeemaschine habe ich wirklich. Eine leckere Tasse steht gerade vor mir. 🙂
      Liebe Gruesse, und hab’ ein feines Wochenende,
      Pit

  7. The glasses are cool as is the coffee maker. Nice choices.

  8. Nice additions. LOVE that Pils beer though I’m a bit partial to Paulaner. 🍺Enjoy!

    • Liek I said to Christa: as I’ve grown up south of the River Main [aka “Weisswurstequator”], my experience is with different types of beer.

  9. Watch out on the beer glasses. It’s a slippery slope from two glasses to an entire cabinet full of the proper glassware. I might know from experience.

    • I know, I know! Yesterday I found two great Warsteiner mugs in an antique store, but did not buy them since we’re running out of space. 😦

  10. Helmut Hartmann

    Hallo Pit, war mal neugierig und wollte wissen, was das für eine tolle Kaffeemaschiene ist und habe im Netz gesucht. Habe was bei Amazone gefunden.
    Was für eine Heizleistung hat sie? Wir besitzen eine ( Kaffeemaschine, Porsche design TC 91100 ist im Netz auch noch zu finden) die hat 1000Watt und brüht einen sehr heißen Kaffee, was für eine 8Tassen Thermoskanne sehr wichtig ist. Die möchte ich nicht missen. Leider ist sie schon von 1998 und hat schon die zweite Heizschleife.
    Bei uns sind Kaffeevollautomaten sehr gefragt, die ein eingebautes Mahlwerk haben. Die schaffen aber gerade mal eine große Tasse oder zwei kleine Espressotäschen und sind recht teuer. Der Kaffee schmeckt uns auch nicht besser und wenn Besucht kommt ist man dauernd mit der Maschine beschäftigt. Nicht nur mit Wasser nachfüllen, durchspühlen, gebrauchten Kaffesatz entlehren, da hat man kaum Zeit für den Besuch. Sowas werden wir nie kaufen.
    Wo ich Dir zustimme, sind die Biergläser….. Das Auge trinkt mit……. aaahhhh.
    HG Helmut

    Ninja Coffee Bar Auto-IQ Brewer mit Glaskaraffe – CF060EU
    von Ninja
    4.1 von 5 Sternen 24 Kundenrezensionen
    | 29 beantwortete Fragen
    Statt: EUR 189,99
    Jetzt: EUR 79,99 Kostenlose Lieferung. Details
    Sie sparen: EUR 110,00 (58%)
    Alle Preisangaben inkl. deutscher USt. Weitere Informationen.
    Auf Lager.
    Lieferung Montag, 13. Aug.: Bestellen Sie innerhalb 17 Stunden 44 Minuten per Premiumversand an der Kasse. Siehe Details.
    Verkauf durch Ninja DE und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
    2 neu ab EUR 78,37
    Farbe: Silver
    Stil: Glass Carafe

    Auswahl – Verwenden Sie Ihre Lieblingskaffeemischung, Größe und Stärke
    Geschmack – mit Auto-iQ- und Smooth Brew-Technologien köstliche Kaffeegetränke erzielen
    Abwechslung – Latte, Flat White, Americano, Mokka, Eiskaffee oder Cappuccinoarten zuhause genießen
    Enthält: Glaskanne, Mikroaufschäumdüse, Dauerfilter, 2 300-ml-Tassen, Messlöffel, Inspirationsbroschüre mit „Hot, Cold, Bold“-Rezepten
    
    • Hallo Helmut,
      nur 79,99 Euro?! Das ist ja dann ein echtes Schnaeppchen! Lt. Handbuch hat unsere 1.440 Watt. Im Handbuch hat es viele Hinweise, wie man den Kaffee am heissesten kriegt, so mit Tasse und ggf. auch Milch vorwaermen. Wenn man weniger als eine Karaffe aufbrueht, heitzt die Maschine uebrigens ihr Innenleben vor.
      Ob Kaffeemaschienen mit eingebautem Mahlwerk hier ein Renner sind – es gibt sie natuerlich – weiss ich nicht. Ich ziehe zwei separate Maschinen vor, weil ich Kaffee nicht nur mit der Filter-Kaffeemaschien aufbruehe, sondern manchmal auch nmit der Kaffeepresse, oder mir einen Espresso aufbruehe. Und dafuer brauche ich dann ja jeweils unterschiedlich Mahlstufen. Also muss es eine separate Muehle sein. Und unbedingt eine mit richtigen Mahlwerk. Die siehst Du auf dem Bikld ja neben der Kaffeemaschine.
      Liebe Gruesse, und hab’ ein feines Wochenende,
      Pit

  11. I’d love to share a Kö-Pi with you right now, Pit! 🙂 There’s nothing better than a nicely cooled pilsener on hot days. As for coffee machines and beans, they are essential to my well being too and I very much hope that you are happy with your purchase.
    I hope Texas has cooled down a bit by now!
    Have a lovely Sunday evening,
    The Fab Four of Cley Xx Xx

    • Hi Dina,
      It’s great to drink beer from the right glass, isn’t it. I discovered two more great glasses, mugs actually, for Warsteiner at an antiques store on Friday, but didn’t buy them as we’re running out of space to present them.
      I really love my new coffee maker. That “investment” has already proved its worth.
      Actually, it has cooled down some here, and we still have a chance of rain later this afternoon. In nearby Uvalde County, btw, they are evacuating and rescuing people just now as the Nueces River is a raging torrent after way more than 200 liters per squaremeter in just 3 hours. I wish that could have been distributed more evenly over southern Texas.
      Greetings to all of you in the little village next to the big sea, and have an enjoyable week,
      Pit

  12. Lieber Pit,
    ich muss gestehen, das Bier im richtigen Glas sieht schon gleich ganz anders aus. Du bist ein Genießer 🙂
    Und die Kaffeemaschine sieht auch toll aus. Wenn ich im Netz danach suche, finde ich diverse, leicht voneinander abweichende Modelle. Aber dass der Kaffee daraus so fein schmeckt, sogar für dich als alter Kaffeehase, muss wohl schon was besonderes sein. Glückwunsch!

    • Liebe Marion,
      dass ich ein Geniesser bin, ganz besonders bei Bier und Kaffee, das gebe ich gerne zu. 😉 Die Frima Ninja hat wirklich ein paar Modelle, die sich ganz aehnlich sehen. Wir haben uebrigens zunaechst das falsche Modell geliefert bekommen, ein einfacheres und deutlich billigeres, das gar nicht mit der Beschreibung und dem Bild online uebereinstimmte. Habe ich doch tatsaechlich erst nach zwei Tagen bemerkt! Unfassbar! 😀 Ich konnte es allerdings kostenlos umtauschen, auch wenn ich es schon benutzt hatte. Das ging problemlos.
      Und ja, der “alte Kaffeehase” ist ganz happy! 😉
      Liebe Gruesse,
      Pit

      • Das ist einfach nur prima, dass du happy bist mit der neuen Kaffeemaschine. Aber eine Frage hätte ich an der Stelle dazu doch noch: Schmeckt der Kaffee aus dieser Maschine nicht einfach wie Filterkaffee? Mancherorts schätzt man ja besonders Kaffee, bei dem das Wasser unter Druck durch das Pulver gepresst wird.

        • Doch ja: es ist ganz normaler Filterkaffee. Aber diese Maschine ist um ein Vielfaches besser als meine vorherige. Hier wird der Kaffee erst “angebrueht”, damit das Pulver “ziehen” und quellen kann, und dann erst wird fertig gebrueht. Ich meine, ich schmecke den Unterschied.
          Wasser unter Druck durch den Kaffee pressen tue ich auch gelegentlich, fuer einen Espresso. Dafuer habe ich keine Espresso-Maschine, sondern eine Kanne, die unten mit Wasser und oben mit fein gemahlenem Kaffee gefuellt und dann auf dem Herd erhitzt wird, bis das Wasser kocht und durch den Kaffee gepresst wird. Der Kaffee wird dann allerdings ganz schoen stark. Aber ich mag ihn auch so.

          • Verstehe. Das erinnert mich an Kindertage. Meine Mutter hat den damals üblichen ganz normalen Filterkaffee auf so gemacht. Sie sagte, erst das ganze Kaffeepulver mit heißem Wasser übergießen und dann abwarten bis es ganz durchgelaufen ist. Erst danach weiteres nachgießen, so werde er besser. Das macht also deine Maschine, wobei sie sicher eine feste Zeit misst, wie lange das Kaffeepulver quillt.
            Na ja, einen Espresso kann man stark oder weniger stark machen, je nachdem wieviel Pulver man auf welche Wassermenge verwendet und welche Art Kaffeepulver man verwendet, nehme ich an.
            Ach ja, Kaffee… So viele Kaffeetrinker, so viele Geschmäcker… 😉

Hi, what's your take on this? Let me know. - Hallo, und was meinst Du? Schreib' doch mal.

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s