Gallery

RailTrailsRoadTrip 2018 – Day 3 [Supper at Linde Marie’s in Cave Springs]

RailTrailsRoadTrip 2018 – Tag 3 [Abendessen bei Linde Marie’s in Cave Springs]

As quite frequently, well, actually as always, Mary had this time, too, selected the restaurant for our supper. Not that I would not be asked, but the way we do it is: Mary looks up local restaurants, or those close by, on the Internet [preferably on Yelp] and/or in leaflets in the hotel, sometimes also in the yellow pages, and then she mentions various restaurants to me, their reviews included. Normally we then look at the menus together and decide where to go. This time our choice was Linde Marie’s Steakhouse on the Square, as is its full name, in Cave Spring, a small town about 10 miles from Cedartown. The menu looked really promising, and the restaurant seemed to be what I would call “upscale middle class” – good but not too fancy. So we drove there, just on the off chance without a reservation, hoping we wouldn’t have to wait too long for a table. And we were lucky: we were told the wait would be about 30 minutes – absolutely acceptable. I really don’t know how the restaurants here do it, but they are really good in their estimates. Sometimes the wait is even shorter, and very rarely longer – but then a few minutes longer only. Meanwhile I am used to this custom while in the past I often was too impatient to wait. But nowadays I really don’t mind waiting for good food in a cultivated ambience – otherwise I should go to McDonald’s, shouldn’t I? We spent our wait walking around Cave Creek, Mary most of her time snooping around in antique stores. Here there are our impressions of the town in pictures:

Wie so häufig, d.h. eigentlich immer, hat Mary auch dieses Mal das Restaurant für unser Abendessen ausgesucht. Nicht, dass ich nicht gefragt würde, aber bei uns läuft das so, dass Mary sich im Internet [vorzugsweise bei Yelp] und/oder in Broschüren im Hotel, manchmal auch in den gelben Seiten im Telefonbuch, umschaut, was es so Alles an Restaurants vor Ort und in der näheren Umgebung gibt, und mir dann diverse Restaurants inklusive ihrer Bewertungen nennt. Wir sehen uns üblicherweise dann auch die Speisekarten und entscheiden danach gemeinsam, wo wir hingehen/-fahren. Dieses Mal fiel unsere Wahl auf Linde Marie’s Steakhouse on the Square, wie es sich mit vollem Namen nennt, in Cave Spring, einem kleinen Ort ca. 10 Meilen, also 16 Kilometer, von Cedartown entfernt. Die Speisekarte sah wirklich ansprechend aus, und das Restaurant nach “gehobener Mittelklasse” – gut aber nicht zu anspruchsvoll. So sind wir also hin, auf gut Glück und ohne eine Reservierung, in der Hoffnung, wir würden nicht zu lange auf einen Tisch warten müssen. Und wir hatten Glück: uns wurde gesagt, die Wartezeit sei ca. 30 Minuten – wirklich akzeptabel. Ich weiß nicht, wie die Restaurants das machen, aber sie bekommen diese Schätzungen immer sehr gut hin. Oft ist die Wartezeit sogar (etwas) kürzer, und ganz selten länger, und das dann auch nur ein paar Minuten länger. Mittlerweile habe ich mich an diese Sitte gewöhnt, während ich früher doch oft zu ungeduldig zum Warten war. Aber für ein gutes Essen in gepflegtem Ambiente warte ich nun einmal gerne – sonst kann ich ja gleich zu McDonald’s gehen. Wir haben uns die Wartezeit verkürzt, indem wir ein wenig im Ort herumspaziert sind, Mary fast ausschließlich in Antiquitätengeschäften. Hier unsere Eindrücke vom Ort in Bildern:

steakhouse

Linde Marie’s Steakhouse on the Square – From the Outside the Facade Looks Somewhat Nondescript

steakhouse

Linde Marie’s Steakhouse on the Square – From Closer Up It Shows Its Vintage Charm

From the outside Linde Marie’s looked somewhat nondescript, but inside it was quite cultivated, and – to come straight to the point – we were really content with the service [except for the fact that once again the timing of the courses wasn’t up to scratch] as well as with the food.  Mary’s appetizer was fried green tomatoes, mine was a French onion soup. After that I had a ribeye with garlic mashed potatoes and a Caesar salad. Mary had chosen a prime rib for her entrée, with a baked potato with chives, butter, and bacon. She was absolutely delighted with her baked potato – one of the best she had ever had, she said: ever so wonderfully creamy inside. Both of us shared a portion of fried onion rings in addition to the sides that came with the main courses. After that, there was no room any more for a dessert. Our drinks were pink lemonade for Mary and a glass of their red house wine for me.

Von außen sah Linde Marie’s eher unscheinbar aus, innen aber machte es einen sehr gepflegten Eindruck und, um es vorweg zu nehmen, wir waren sehr zufrieden, sowohl mit dem Service – bis darauf, dass das Timing für die verschiedenen Gänge mal wieder nicht recht passte – wie auch mit dem Essen. Mary hatte als Vorspeise frittierte grüne Tomaten, während ich mir eine französische Zwiebelsuppe bestellt hatte. Als Hauptgericht gab es dann für mich ein Rib-Eye Steak mit Knoblauchkartoffelpüree und Caesar Salat. Mary hatte Prime Rib und eine Folienkartoffel mit Butter, Schnittlauch und Speck(würfeln). Mary hat von dieser Folienkartoffel geschwärmt: es sei eine der besten gewesen, die sie gegessen habe – so unwahrscheinlich cremig. Zusätzlich zu unseren beiden Hauptgerichten haben wir uns dann noch eine Portion frittierter Zwiebelringe geteilt. Für einen Nachtisch aber war dann wirklich kein Platz mehr. Getrunken hat Mary eine Limonade, während ich ein Glas Rotwein hatte.

Our food in pictures:

Unsere Gerichte in Bildern:

Content, full, and happy after a fantastic day we [Mary rather, as I don’t drive even if I have had just a little alcohol only] drove back to our motel in Cedartown where we spent a quiet rest of the evening in our room while there was quite a thunderstorm outside.

Zufrieden, satt und glücklich nach einem fantastischen Tag sind wir [Mary ist gefahren, denn ich fahre nicht, selbst wenn ich nur wenig getrunken habe] dann wieder zurück zum Motel in Cedartown gefahren und haben den Rest des Abends gemütlich auf unserem Zimmer verbracht, während es draußen ganz schön gewittert hat.

34 responses to “RailTrailsRoadTrip 2018 – Day 3 [Supper at Linde Marie’s in Cave Springs]

  1. Da kriegt man schon vom Hinschauen Hunger. Seht alles sehr lecker aus.
    LG Jürgen

  2. Ausgesprochen ansprechend. Ich liebe diese Restaurants. Auch wenn ich jetzt Zwiebelsuppe plus Zwiebelringe etwas ,äh, mutig finde 🙂
    Ich denke, das mit dem Timing ist eine typisch amerikanische Sache. Die verkaufen den Tisch ja locker 2-3 Mal am Abend. Hier würde das nicht gehen. Scheinbar ist das quasi die Antipode zu Frankreich , lol. In einem Olive Garden Restaurant hab ich mal gesehen das der “Oberkellner” das alles per Funkheadset dirigierte, vom Abräumer über die verschiedenen Kellner inklusive der Empfänger die der Kunde bekam wenn er einen Tisch wollte. Das war perfekt gemacht, fast schon militärisch organisiert.
    Aber gemütlicher sind natürlich die kleineren Läden.
    Aber warum rufts du dort nicht vorher an ? Statt 16 Km auf gut Glück zu fahren ? Das mach ich selbst hier zu Hause so. Man ärgert sich doch sonst nur.
    Viele Grüße,
    Kalle

    • Hallo Kalle,
      also zunaechst mal “Entwarnung”: trotz Zwiebelsuppe plus Zwiebelringe hat sich die Bettdecke in der Nacht nicht (zu sehr) angehoben! 😀
      Bei Timing hast Du Recht: das ist typisch amerikanisch, und zwar in zweierlei Hinsicht.
      Zum Einen eben, dass man oft etwas warten muss, bis ein Tisch frei ist. Hat natuerlich auch den Vorteil, dass man nicht mit wildfremden Leuten an einem Tisch sitzt. Obwohl: das kann ja auch eine nette Unterhaltung bringen, wie wir es schon vielfach in Deutschland erlebt haben.
      Zum Anderen ist dann aber auch die fuerchterliche Tatsache, dass der naechste Gang sehr oft schon kommt, wenn man mit dem vorherigen noch beschaeftigt ist. Wir versuchen so gut wie immer, das dadurch selber in den Griff zu bekommen, dass wir zuerst die Vorspeise bestellen, und erst wenn die auf den Tisch kommt, das Hauptgericht. Aber fast immer muss man ganz ausdruecklich darauf hinweisen, dass man das so handhaben will. Sonst nehmen sie zwar die Bestellung fuer die Vorspeise auf, geben diese aber nicht an die Kueche weiter, sondern warten damit, bis man auch das Hauptgericht bestellt hat. Jedenfalls fuehlen wir uns so gut wie immer gehetzt. Im Uebrigen auch schon dadurch dass, wenn man keinen Nachtisch bestellt, ein paar Sekunden spaeter die Rechnung auf dem Tisch liegt – zwar mit der Bemerkung, man koenne zahlen, wenn man soweit sei, aber deutlich ist es doch, was sie wollen: macht Platz!
      Warum wir nicht vorher angerufen haben? Kann ich jetzt auch nicht sagen. Wir hatten einfach ganz fest damit gerechnet, dass die Wartezeit schon nicht zu lange sein wurde. Und eine halbe Stunde ist fuer hiesige Verhaeltnisse ja nun wirklich nicht zu lange.
      Ach ja, jetzt aber genug von amerikanischen Restaurantgewohnheiten. Gleich muss ich den Wagen in die Werkstatt bringen, Klimaanlage und Ventilator nachschauen lassen, die ja beide nicht mehr so richtig wollen, wie wir auf der Reise festgestellt haben. Hoffentlich entschliessen sich aber nicht gerade heute beide, dass sie funktionieren wollen. Sie sind ja kein Totalausfall.
      Liebe Gruesse,
      Pit

  3. Looks like a fantastic little place!

  4. Smart thinking having Mary be the designated driver. Hope that meant you had two beers with your turf meal. 🍻

  5. Helmut Hartmann

    Die Belohnung für die gelungene Radtour war gelungen und sieht wirklich appetitlich aus. Was mir noch aufgefallen ist, der riesige Parkplatz für je ein Fahrzeug vor dem Restaurant. Da kann man wirklich bequem aus- und einsteigen. Wieder alles richtig gemacht.
    HG Helmut

    • Ja, das muss ich zugeben: so ein Abendessen hatte ich mir schon verdient. 😀
      Diese riesigen Parkplaetze sind uebrigens fuer Behinderte – daher die markierten Flaechen links und rechts, damit Leute mit Behinderung eben bessert [= ungehindert] ein- und aussteigen koennen. Die Parkplaetze fuer Nicht-Behinderte sind erstens weiter weg und zweitens enger. Hierzulande ist Vieles deutlich mehr behindertengerecht als in Deutschland. Und man haelt diese Plaetze als Nicht-Behinderter auch wirklich frei – fast immer. Es ist ganz selten, dass jemand gegen diese Sitte verstoesst. Man kann es auch leichter feststellen, denn fuer Behinderte gibt es ein eigenes Nummernschild – mit einem Rollstuhl-Symbol drauf. Kannst Du bei dem Wagen rechts sehen. Und wenn man nicht dauerhaft behindert ist, kann man eine Pappkarte kriegen, die man innen an den Rueckspiegel haengt. Ob der Wagen links, der kein Nummernschild fuer Behinderte hat, so eines am Rueckspiegel haengen hat, das kann ich nicht sehen. Also ist er vielleicht die (grosse) Ausnahme. Da steht dann auch drauf, wie lange diese Genehmigung gueltig ist. Hatten wir mal fur eine Zeit fuer Mary, nach einer Fussoperation. Auf Grund dieser Kennzeichnung kann man also ganz leicht feststellen, ob ein Nicht-Behinderter auf einem Behindertenplatz parkt. Aber Strafen gibt es dafuer nicht: man haelt sich einfach so daran.

  6. What an enjoyable dinner. I love these delicious food photos. 🙂

    • Glad you like the pictures, even if I’d consider them “just documentary”. But they do give an idea of what we had. It was delicious.

  7. Cave Springs looks like a cute little town, Pit. That meal looks good, especially the appetizers, but as I don’t care for steak, I can’t get too excited about it. Your photos of it are great though. 🙂

  8. Can we expect to see any pictures of the thunderstorm?

  9. Also, die Zwiebelringe und dein Ribeye mit dem Knoblauch-Kartoffelpüree hätten mir auch geschmeckt!
    Viele Grüsse!

  10. Such a great place to explore, Pit! Plus, the food seems mouth-watering. You whetted my appetite to explore this place on a day trip!

  11. A little bit of a stroll is good for the appetite, Pit. 🙂 🙂

Hi, what's your take on this? Let me know. - Hallo, und was meinst Du? Schreib' doch mal.

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s