Gallery

THE NEW CAMERA IS HERE

Forgive me for “shouting” in the headline, but I’m so excited about it!  😉  Well, seriously, I’m really happy that on Wednesday I got my Nikon D500, plus the 16-80mm f2.8-4 Zoom:

DIE NEUEN KAMERA IST DA

Sorry, wenn ich das hier in der Überschrift “schreie”, aber ich bin ja so aufgeregt!  😉  Na ja, ernsthaft, ich bin richtig froh, dass ich am Mittwoch meine D500 zusammen mit dem 16-80mm f2.8-4 Zoom bekommen habe:

Before I go on with more details and pictures of the new one, here’s why I needed a new camera, and some deliberations about it:

Ehe ich mit weiteren Details und Bildern über “die Neue” fortfahre, hier eine kurze Zusammenfassung, warum eine neue Kamera notwendig wurde, plus ein paar Überlegungen dazu:

I’ve been a Nikon fan ever since I got my first camera in the 1970s – at that time, of course, a “real film” camera, although it was a SLR already. In 1999 then I got my first digital camera, a Nikon E950, which took very good pictures, some of which I’m just working over, enhancing them with EasyHDR – with astonishing results.  In 2005 then – when DSLRs got into a price range I could afford – I got myself my first DSLR, the Nikon D70s. This didn’t have the full-size sensor [equivalent to 35mm cameras], but those full-size Nikons were still out of my price range, especially as the lenses for them were quite expensive, too. Talking of lenses: at that time I couldn’t afford the original Nikon lenses, but opted for the cheaper Sigma ones, and I’ve always been happy with their quality – really happy.

Ich bin ja schon immer ein Nikon-Fan gewesen, seit ich in in den 1970ern meine erste eigene Kamera gekauft habe. Damals war es noch eine echte “Film”kamera [35mm Film], allerdings schon eine Spiegelreflex. 1999 bin ich dann auf digitale Fotografie umgestiegen, auf eine Nikon E950. Die hat echt gute Aufnahmen gemacht. Einige davon überarbeite ich gerade mit EasyHRD, und ich bin immer wieder ganz erstaunt über die Ergebnisse. Im Frühjahr 2005 dann [die DSLR-Kamera kamen in eine Preislage, in der sie für mich erschwinglich waren] habe ich mir dann die erste DSLR angeschafft, die Nikon D70s. Die hatte allerdings nicht den großformatigen Sensor, aber Kameras mit dem waren immer noch außerhalb meiner Brieftasche, ganz besonders weil da auch die Objektive teurer waren. Apropos Objektive: die Original-Nikon Objektive waren mir auch zu teuer, und ich bin zu Sigma gekommen. Mit denen und ihrer optischen Qualität bin ich aber immer zufrieden gewesen – sehr sogar.

I was really happy with the D70s, and had no problems until May 23, 2011. I can remember that date because while we were on our narrowboat tour then and I have no pictures of that day. The camera suddenly didn’t recognize the memory card any more, and with all my fiddling-around to make it work again [in the end I had to format the card]  I lost all my prictures from that day. At that time it looked like a one-off incident, but later, in the last two years, that happened more and more often. I had found a remedy for it, kind of, by putting a little piece of sticky plastic [the kind you stick to the back of picture frames] on the lid over the memory-card slot so as to press the memory card in better, but when we were in San Franciso about a month ago even that didn’t work any longer: the camera steadfastly refused to acknowledge any memory card. That, then, was the clincher: I had to get a new camera.

Mit der D70s war ich wirklich zufrieden, und ich hatte keine Probleme damit bis zum 23. Mai 2011. Ich kann mich an das Datum noch so gut erinnern bzw. kann es rekonstruieren, weil wir damals auf unserer Narrowboat-Tour in England waren und ich von diesem Tag keine Bilder habe. An dem Tag erkannte die Kamera plötzlich die Speicherkarte nicht mehr, und mit all meinem Herumprobieren [zuguterletzt musste ich die Speicherkarte neu formatieren] habe ich eben alle meine Bilder von dem Tag verloren. Damals war es noch ein einmaliger Vorfall, aber in den vergangenen zwei Jahren kamm das häufiger und häufiger vor. Ich hatte zwar einen Notbehelf gefunden [ein kleines Stück Plastik, das man an der Rückseite von Bilderrahmen anbringt, auf die Innenseite des Deckels für den Speicherkartenschlitz geklebt, um damit die Karte fester auf die Kontakte in der Kamera zu prssen], aber vor ein paar Wochen, als wir in San Franzisko waren, half auch das nicht mehr: die Kamera weigerte sich standhaft, irgendeine Speicherkarte zu erkennen. Das war dann mehr als nur der berühmte Tropfen, der bekanntlicherweise ein Fass zum Überlaufen bringt. Ich hatte keine Wahl mehr: eine neue Kamera musste her.

Well, I had been deliberating for a long time already, vacillating between different Nikon DSLRs. First it was the D7200, but the I wanted to wait for its successor, the D7300, which, btw., never came, with Nikon directly switching to the D7500, having been rolled out at the beginning of this month. I had hoped that camera would have the combined features of the old D7200 [mainly 2 card slots] and the D5500 [a swivelling touch-screen monitor}, but it didn’t: no 2nd card slot any more, nor a swivelling monitor .

Nun ja, ich hatte schon eine geraume Zeit herumüberlegt und geschwankt ziwschen verschiedenen Nikon DSLR-Kameras. Zuerst war es die D7200, aber ich wollte warten bis das Nachfolgemodell, die D7300, herauskäme.  Die allerdings kam nie, sondern Nikon brachte Anfang diesen Monats die D7500 auf den Markt. Ich hatte gehofft, diese Kamera würde die positiven Ausstattungsmerkmale der D5500 und der D7200 [im Wesentlichen 2 Speicherkartenslots und einen schwenkbaren berührungsempfindlichen Monitor] verbinden, aber dem war nicht so: kein zweiter Slot, und auch der Monitor war nicht mehr schwenk- sondern nur noch klappbar

Anyway: while I was still deliberating, I saw aspecial offer on the Nikon-USA website: the D500 [which does have two memory card slots] plus the 16-8-mm f2.8-4 Zoom for just under $2400. And this was an offer I couldn’t resist. Of course, that camera doesn’t have a swivelling monitor either, only one that can be tilted, but that’s all I need anyway. And I don’t mind that it has no inbuilt flash. I really don’t like the results you get with those anyway, but prefer an external flash. Well, that’s it then: I ordered one with Nikon USA, with an additional offer at that time: a battery pack with a handle to go at the bottom of the camera, for free. Nikon, though, for a reason I don’t know, wasn’t able top process my order. So I checked out a place in New York, B&H, a store from which I had ordered before. Lucky me, because they had an even better offer: the same items as Nikon, at the same price, plus a camera bag and a 32GB memory card thrown in for free. Well, the rest is history, as they say: I have my new camera.

Aber es kam dann noch anders: während ich noch überlegte, sah ich bei Nikon USA ein Sonderangebot, die D500 [sie hat zwei Speicherkartenslots und einen klappbaren berührungsempfindlichen Monitor] zusammen mit dem 16-80mm F2,8-4 Zoom für knapp unter $2500. Diesem Angebot konnte ich dann nicht widerstehen, auch wenn es eben nur ein klappbarer Monitor ist, und die Kamera auch keinen eingebauten Blitz hat. Letzteren mag ich ohnehin nicht besonders, weil die Resultate damit nicht so toll sind. Ich nehme lieber einen externen Blitz. Also habe ich dieses Paket bei Nikon direkt bestellt, aber aus einem mir unbekannten Grund konnte Nikon die Bestellung nicht ausführen. Also habe ich bei einem Online-Shop in New York [B&H] – da habe ich früher schon bestellt und war sehr zufrieden – nachgeschaut, und … siehe da, Glück für mich: da gab es ein noch besseres Angebot: Kamera und Zubehör wie gehabt bei Nikon und zum gleichen Preis, darüber hinaus aber noch eine Kameratasche und eine 32GB Speicherkarte gratis. Na ja, der Rest ist dann Geschichte, wie man so sagt: ich habe meine neue Kamera.

Well, now I have gabbed enough, and need to show more pictures of the new camera equipment:

Ok, jetzt habe ich aber genug herumgeschwätzt und muss wirklich einmal mehr Bilder von der neuen Kameraausrüstung zeigen:

This camera, btw, is fairly biggish, and also – having a metal body – quite heavy [with the additional battery pack and the lens a total of 1,779 grams]. And not only the camera has its size but the manual, too: more than 450 pages! So I’ll be well occupied for the next days and wekks – no, for the next few months rather!

Die Kamera ist übrigens recht groß und auch – sie hat ja einen Metallkörper – recht schwer [mit dem zusätzlichen Akkupack und dem Objektiv bringt sie stolze 1.779 Gramm auf die Waage. Und nicht nur die Kamera ist gross, auch das Handbuch ist reichlich umfangreich. Es hat immerhin über 450 Seiten! Da werde ich dann in den nächsten Tagen und Wochen – nein, eher in den nächsten Monaten – mit dem Studium beschäftigt sein! 

Talking of studying the manual: I think I have mastered the basic functions by now, but there’s still much to be learned, and that will take time. What I’m trying to decide just now is in which format to save the pictures. As this camera allows me to store  them as RAW and JPG at the largest resolution at the same time, I’ll most likely do that, and later – fairly soon that is – delete the RAW files I don’t want to work with. I don’t hink that I’ll use the TIF-format much as this produces really large files, of about 60MB per picture.

Apropos Handbuch studieren: Ich glaube, die grundlegenden Funktionen beherrsche ich schon (halbwegs), aber ich werde noch eine Menge lernen müssen, und das wird seine Zeit brauchen. Was ich im Augenblick zu entscheiden versuche ist, in welchem Format ich die Fotos abspeichern soll. Die Kamera erlaubt es, gleichzeitig im RAW- und im JPG-Format bei höchster Aufloesung zu speichern. Also werde ich das wohl nutzen, die RW-Daten aber löschen, sobald ich weiß, dass ich sie nicht zur Weiterverarbeitung des Bilds benötige. Ich glaube nicht, dass ich das TIF-Format, das die Kamera auch zum Speichern anbietet, viel nutzen werde, denn das produziert riesige Dateien [ca. 60MB pro Bild!].

Btw, today I was at the “Antique Tractor & Machinery Show” here at the Gillespie County Fairgrounds and took a lot of pictures [183]. I’ll post some of them soon and will let you decide if I really have mastered the basic functions of this camera. See you soon!

Heute war ich übrigens bei der “Antique Tractor & Machinery Show” hier auf den Gillespie County Festwiesen und habe eine Menge [183] Fotos gemacht. Ich werde einige davon in den nächsten Tagen posten und es meinen Followern überlassen zu entscheiden, ob ich wirklich schon die Grundfunktionen der Kamera beherrsche. Bis dann!

63 responses to “THE NEW CAMERA IS HERE

  1. Congratulations, Pit. I suspect with your experience you’ll adapt very quickly — but you can start enjoying your new camera now. No manual is required for that.

    • Thanks! I really am enjoying the camera, and I’m sure I’ll get into the functions some time (soon). The manual for enjoying the camera, btw, is inside me! 😉 I have it totally memorized. 😉

    • P.S.: I’ve just tried to leave a comment on your blog, but with either Firefox or MS IE I can’t. Maybe it’s in your spam folder. It seems to be that problem I have with a few blogs, and which I haven’t been able to solve yet, even with WP’s help.

      • I checked, and it’s not in the spam folder. So, thanks for visiting, and good luck with those crazy “happiness engineers!”

        • Thanks for checking. So my comments went into the electronic Nirvana. ;( I hope that some day – and not in the far future – I’ll be able to comment again on all the blogs I’m following. It’s really frustrating, especially when you don’t know why.
          Have a wonderful Sunday,
          Pit

  2. Congrats! You’ve already taken 183 pictures, and it occurs to me that when you hit 2400 pictures, that’s a dollar a picture. Another 2400 pictures and it’s dropped to $.50 and so on — buying a sophisticated digital camera, will still result in paying pennies per shot, and a lot of enjoyment, so a very good hobby!

    • Now that’s a thought, Robert! 😉 I had never thought of the price of the camera that way. With my D70s it must then have been something like 0.0000000 … pennies per picture! 😉
      And yes: it’s an enjoyable hobby.

  3. Hei Pit,
    das Problem mit der alten hat ein anderer Buddy von mir auch. Er hat die zu Nikon eingeschickt, aber die Koster überstiegen den Wert. Damit stand er vor der gleichen Entscheidung. Genau wie bei dir, das Nachfolgemodell hat ihn enttäuscht. Da bleibt echt nur die 500er. An das Gewicht gewöhnt man sich schnell, meine EOS 5D mit Objektiv ist noch etwas schwerer. Tiff wirst du nie brauchen, jpg und nef sicher schon. Ich überlege mir vorher wann ich besser das große Format nehme. Für die alltäglichen Sachen reicht mir jpg bei der Auflösung dicke aus. Die grundsätzlichen Funktionen kennst du doch bestimmt schon 🙂 Die Feinheiten kommen dann später.
    Die Alternative wäre eine der kleinen Spiegellosen mit großem Sensor. Sehr interessant, aber völlig anders im Handling. Jedoch sehr leicht und nicht sooo teuer.
    Dann bin ich mal gespannt was jetzt so kommen wird.
    Viel Spaß damit !
    Kalle

    • Hallo Kalle,
      an ein Einschicken der Kamera zu Nikon hatte ich ganz kurz auch einmal gedacht, es dann aber gleich wieder verworfen, weil ich – auch ohne Nachfrage – der Meinung war, dass es sich finanziell absolut nicht rentieren wuerde.
      Das Gewicht der Kamera stoert mich uebrigens gar nicht. Solange ich sie nicht fuer viele Minuten am Stueck stemmen muss, sichert es ja unverwackelte Bilder. Und ist auch ein gutes Armmuskeltraining. 😉 Ein Grund FUER die D500 war genau das: das hoehere Gewicht.
      Dass ich TIF (so gut wie) nie brauchen werde, davon bin ich auch ueberzeugt, werde das Format aber doch einmal ausprobieren und sehen, wie sich die Bilder dann auf meinem hochaufloesenden Bildschirm und auch auf unserem Riesenfernseher darstellen. Aber ich denke, das wird dann bei diesem Experiment bleiben. Auch zwischen JPG und RAW werde ich mal vergleichen, ob ich da ueberhaupt einen Unterschied sehe. Im Augenblick denke ich daran, in beiden Formate zu speichern, da ich bei 515GB auf der SD-Karte und 128 auf der XQD-Karte ja mit dem Speicherplatz aasen kann.
      An Alternativen, z.B. eine Bridge-Kamera, habe ich nicht gedacht, auch nicht an eine (spiegellose) mit grossem Sensosr, weil ich da neue Objektive haette haben muessen. Wenn es klein und leicht sein soll, nehme ich die S9500. Die passt in die Hosentasche und macht ganz exzellente Bilder.
      Jetzt aber haette ich eine Bitte um einen Rat: ich weiss noch nicht, ob ich mir ein UV- und/oder Pol-Filter zulegen soll. Frage zum UV-Filter: ist das gegen Dunst in der Ferne gut? Frage zum Pol-Filter: sehe ich den Eeffekt wirklich im (kleinen) optischen Sucher und/oder auf dem Monitor? Wie ich es sehe, muss ich ein Pol-Filter ja drehen und dabei beobachten, wie sich die Wirkung auessert. Richtig?
      Ich wuerde mich sehr freuen, wenn Du mir da eine Tipp geben koenntest.
      Hab’ eine feinen Sonntag,
      Pit
      P.S. zu Objektiven: mein Sigma Makro kann sich leider (noch) nicht mit der Kamera verstaendigen. Da muss ich noch mehr eruieren, moeglicherweise ueber den Nikon- und/oder Sigma Kundendienst. Es waere sehr schade, wenn ich das gar nicht mehr verwenden koennte.

      • Hallo Pit,
        ich versuche es kurz zu machen 🙂
        Selbst auf dem größten TV wirst du keinen Unterschied zwischen den Formaten sehen können. TIFF macht da wenig Sinn. Der Grund für RAW (oder bei Nikon NEF) ist die bessere Möglichkeit der Nachbearbeitung. Du hast in dem Format einfach mehr “Luft” für z.B. Helligkeitskorrektur. Daher verwende ich das bei Modelshootings oder bei Bildern mit denen ich mehr vor habe. Alles andere in jpg. Kleiner, schneller usw.
        Das Problem mit einigen Sigma Linsen ist bekannt, manchmal hilft da ein Firmware Update. Einfach die Type googeln.
        Da ich Canon verwende kann ich an die Spiegelose per Adapter alle meine Objektive anschließen. Sieht komisch aus, das 100-400mm an der kleinen M3, klappt aber einwandfrei. Ich versuche gerade für den Urlaub ne leichte Lösung ohne riesen Einbußen zu finden, da passt das hervorragend.
        Pol Filter werden gedreht, das ist richtig. Damit steuerst du den Effekt. Das Ergebniss siehst du im Sucher sofort. Sehr gut bei SW, Wasserflächen, Wolken oder Glas. Alle anderen Filter mag ich nicht so sehr. Zum Einen, ich schraube kein Glas für 30,-€ auf ein Objektiv für 1500,-€ Alles was vor dem Teil ist reduziert die Qualität. Lies mal durch was die mit den Linsen für einen Aufwand betreiben. Abgesehen davon können zwischen der Linse und dem Filter Lenseflares entstehen. Nebenher zweifele ich sehr stark ob du so eienn Filter wirklich brauchst. Aber da sollten wir eher mal mailen 🙂
        Ich wünsche einen schönen Sonntag (hier werden über 30° erwartet)
        Viele Grüße,
        Kalle

        • Danke, Kalle, fuer die Erlaeuterungen. Mehr dazu spaeter in einer E-Mail.
          Dann schwitzt mal schoen, 😉
          Pit
          P.S.: Hier sind es zur Zeit [08:50 morgens] gerade mal 23 Grad. Das ist fuer unsere Verhaltnisse und dies Jahreszeit schon richtig kuehl. Spaeter sollen es dann 31 Grad werden. Das ist vorsommerlich, wuerde ich mal sagen, denn im “richtigen” Sommer werden wir so etwa 3 Monate 35 Grad und mehr haben.

  4. Wow, Nikon D500, congratulations! How cool, Pit. 450 pages to go through, serious stuff…
    Can’t wait to see your photos captured with this new toy! 🙂

  5. No wonder you were “shouting” in your headline! I would too. I have an older Nikon, a P510, and it is not the camera you have by any means, but of all the cameras I have owned I love this one the best. I’m going to save my money and aim for one like yours one day. Happy clicking!

    • Well, Anneli, it’s not the camera that makes good photos, it’s the person behind it. And that’s where I still have to learn a lot. So, with your P510, you have wonderful pictures on your blog. Ok, a camera like the D500 is more versatile, but then, as you say, maybe one day you’ll have one.
      And I’ll take you by your word and will go on clicking like mad. 😉

      • I love taking pictures, hoping for that special shot. I’m pleased to hear you say there’s hope for me.

        • I always hope for the “accidental good shot”, too. And sometimes it happens. I really need a better eye to spot photo opportunhities, and then some training in how to make good use of them. My wife is much better at this. But I hope that even an old dog like me can still learn new tricks. 😉
          Digital cameras have the decided advantage that you can just click away and thus hope to score one good hit among dozens of rather ordinary pictures – which then can simply be deleted.
          So, both of us hope! 🙂
          Have a wonderful Sunday,
          Pit

          • Digital cameras were invented for ME. They must have heard how much money I wasted, developing photos that were blurry or just plain bad. Now, I can click away and take 30 pictures and many one or two are good. That makes me happy. (Makes the captain happy too because we no longer have to mortgage the house to pay for prints.)

  6. Ich arbeite nur mir der D7200 und bin sehr zufrieden. Vor ein paar Wochen habe ich mir, für so nebenbei, weil klein und handlich, die P900 zugelegt. Es ist erstaunlich was die “Kleine” bringt. Brennweite bis 2000 mm. Die Ergebnisse sind teilweise unglaublich.

    • Die D7200 waere es wohl gewesen, wenn ich frueher eine neue Kamera benoetigt haette. Ich habe sie mir oft auf der Nikon-USA Webseite angesehen. Aber solange die alte D70s noch funktioniert hat, wollte ich kein Geld fuer eine neue Kamera ausgeben, um ehrlich zu sein.
      Ueber die P900 bin ich erst gestern “gestolpert”. Die Daten des Zooms finde ich fantastisch. Aber so klein und handlich ist die doch gar nicht, wenn man einmal davon absieht, dass man keine Wechselobjektive braucht. Sie wiegt ja immerhin [ok, mit allem Drum und Dran] etwa genauso viel wie meine D500 ohne Objektiv. Aber ich muss zugeben: haette ich nicht die Objektive und braeuchte jetzt eine Digitalkamera: es waere wohl die P900.
      Wenn es bei mir klein und leicht sein soll, dann nehme ich die Nikon S9500. Habe ich mir vor Jahren einmal sozusagen als “Hosentaschenkamera” gekauft und bin immer noch absolut zufrieden mit der Leistung. Und seit ich eine Klappabdeckung fuer den Monitor habe, kann ich sie auch (relativ gut) im Sonnenlicht gebrauchen. Das war naemlich de einzige ehte Nachteil, dass sie keinen optischen Sucher hat.

      • Wer die D7200 mit Akku Handgriff und dem Tamron 150-600mm jeden Tag 4-6 Std. “am Hals” hat empfindet die P900 als Leichtgewicht.

        • Das glaube ich gerne, Die Erfahrung werde ich ja jetzt auch bald machen, denn schon mit dem 16-80mm Zoom und dem Akku-Handgriff wiegt meine D500 ja 1.779 Gramm, Was sie dann mit dem Sigma 80-400mm VR auf die Waage bringt, das muss ich noch ermitteln.
          Aber Kraftuebungen sollen in meinem Alter ja gut sein. 😉 Erspart mir jedenfalls den Gang in die Muckibude. 😉

  7. Ganz viel Spaß mit der neuen und auf Bilder bin ich gespannt.
    Sigma Objektive habe ich auch, aber eine Canon.

    Schönen Sonntag wünscht Mathilda 😊😎😍

    • Hallo Mathilda,
      danke! Viel Spass hatte ich gestern schon mit der Neuen. Und es wird bestimmt so weitergehen. Sigma-Objektive fand und finde ich gut. Prima Preis-Lesitungs-Verhaeltnis. Kommt moeglicherweise, weil sie eben fuer mehrere Kamera-Fabrikate passen. Schade nur, dass die neue Kamera nicht mit meinem Sigma-Makro umgehen kann. Hoffentlich kann ich das Problem noch loesen.
      Apropos Canon: haette ich nicht seit Jahrzehnte Nikons, so waeren Canons eine echte Alternative.
      Ich wuensche Dir einen schoenen Restsonntag,
      Pit

  8. Hi Pit, eine tolle Kamera. Viel Spaß damit und ich freu mich schon auf Fotos. Liebe Grüße und einen schönen Sonntag, Dagmar

    • Hallo Dagmar,
      es klingt in meinem Bericht bestimmt durch: ich bin echt happy mit der Neuen. 🙂
      Mal sehen, ob ich heute noch dazu komme, Fotos zu posten. Die 183 von gestern zu sichten und daraus auszuwaehlen, das wird schon eine geraume Zeit dauern.
      Hab’s fein,
      Pit
      P.S. Auf Twitter und Instagram habe ich bereits zwei Fotos hochgeladen. Nur einzelne, ohne (viel) Text, das geht schneller.

  9. Hi Pit, witzigerweise war ich gestern in Duisburg (Landschaftspark Nord) bei der Photo&Adventure-Messe – nur gucken, nicht kaufen 😉 Ich wünsche dir viel Spaß mit der chicen neuen Nikon und freue mich auf Fotos 🙂 Liebe Grüße, Annette

    • Hallo Annette,
      wie ich gerade schon zu Dagmar geschrieben habe: ich bin ganz happy und werde natuerlich schnellstmoeglich Bilder zeigen. Ein paar sehenswerte sind gestern tatsaechlich herausgekommen.
      Hab’s fein,
      Pit

  10. Wir wünschen dir viel Freude mit dem neuen “guten Stück”.
    Micha und Susanne

  11. Bei dem Preis und der Ausstattung muss das doch einfach gute Bilder geben! Wenn ich da meine anschaue, die nur 199 EUR gekostet hat, mit der ich aber “glücklich” bin. Ich fotografiere zwar sehr gerne und habe ja auch ein Faible für Aufnahmen mit Bienen, aber eine richtige Kamerausrüstung will ich nicht haben. Meine Kamera muss einfach in jede Tasche passen, ob Hand- oder Radlertasche. Sie passt sogar in jede Jackentasche und ist so jederzeit griffbereit.
    Ich denke ja so, dass ein Foto zwar die Erinnerung an schöne Erlebnisse wach hält oder wieder ins Gedächtnis ruft, aber das Original – z.B. Ausblicke von Bergen, der Blick auf den Mond (wie grade in meinem Beitrag) ist ja “live” tausendmal schöner als auf ein Foto gebannt.

    Trotzdem bin ich gespannt auf deine ersten “Ergebnisse” und so eine super Kamera wird dich ganz sicher nicht enttäuschen und auch die Betrachter nicht.

    Viel Freude mit der neuen Ausrüstung! Liebe Grüße, Sigrid

    • Hallo Sigrid,
      dass es absolut nicht auf die Kamera ankommt, sondern auf den Fotografen, das zeigen u.A. Deine Bilder. Da sind doch ganz fantastische dabei!
      Natuerlich ist meine Ausruestung, insbesondere wenn ich Alles mitnehmen will, sehr umfangreich und schwer, aber die D500, so wie ich sie jetzt konfiguriert habe, passt immer noch in meine Lenkertasche am Rad. Jedenfalls mit dem 16-80mm Zoom. Und das ist ein sehr brauchbares Universalobjektiv. Mein altes 18-200mm muss ich noch an der Kamera testen, und auch, ob das Ganze dann noch in die Lenkertasche passt.
      Ansonsten habe ich “fuer die Hosentasche” noch die echt kleine Nikon S9500. Dami bin ich hochzufrieden, wenn es klein und leicht sein soll.
      Im Uebrigen, was die fotografische Qualitaet meiner Aufnahmen angeht: da habe ich Zweierlei m Sinn. Zum Einen echt gute zu machen, die man dann z.B. ausdrucken kann [3 habe ich z.Zt. schon im Wohnzimmer an der wand haengen] und die es sich auch zu veroeffentlichen lohnt, und zum anderen einfache mehr dokumentarische Erinnerungsfotos von Reisen. Die brauchen nicht immer perfekt zu sein.
      Klar: vor Ort und in Natura die Dinge zu betrachten, das kann durch Nichts ersetzt werden, aber per Fotos in Erinnerungen zu blaettern ist auch schoen.
      Hab’s fein,
      Pit

      • Danke Pit! Mein Zoom ist allerdings gut, außergewöhnlich gut für so eine billige Kamera, nämlich 30-fach opt. Zoom und dazu 20,4 Megapixel. Einer meiner Lieblingsfotos:

        Liebe Grüße, Sigrid

        • Hallo Sigrid,
          genau das, ein “grosses” Zoom [wenn auch “nur” 22x], schaetze ich auch an meiner S9500. Ein fantastischer Brennweitenbereich auch ohne Wechselobjektive. Auch die Aufloesungist wohl etwas kleiner als bei Deiner, aber fuer mich – so fuer unterwegs – vollkommen ausreichend.
          Danke fuer das fantastische Bild hier.
          LG,
          Pit

          • Zu viel des Lobs Pit. Grade diese Fotos sind einfach nur Schnappschüsse (Mond) – gemacht vom Balkon aus ohne Stativ. Deshalb finde ichsie auch nicht besonders gut, aber originell. Hätte ich nicht sofort fotografiert, wäre der Mond weiter gewandert und das besondere Motiv wäre nicht entstanden. Liebe Grüsse, Sigrid

            • Hallo Sigrid,
              manchmal kann man einfach nicht warten und/oder andere Ausruestung holen. Kenne ich. Dann muss man einfach in Kauf nehmen, was beim Bild rauskommt. Und sich freuen, wenn sie immer noch so gut werden wie das hier.
              Hab’ eine feine Woche,
              Pit

  12. Tolle Kamera. Wünsche Dir ne gute Kennlern-Zeit und ganz voele tolle Motive

  13. Hach ja, ein schönes neues Spielzeug 🙂 Ich bin auf die Fotos gespannt. Viel Freude mit der Kamera ❤

    • Hallo Frauke,
      stimmt: prima Spielzeug fuer den Jungen. 😉 Ich hoffe aber, dass es mehr wird als nur ein Spielzeug. Mit den Fotos wird es noch etwas dauern, bis ich sie hier im Blog habe. Schliesslich sind es ausschliesslich von gestern ja “nur” 183, die ich sichten muss. Dazu kommen dann noch 17 Kurzvideos. Ich glaube,m ich poste erst einmal Einzelbilder in meinem anderen Blog.
      Hab’s fein,
      Pit

  14. Herzlichen Glückwunsch!
    Auf dass die Kamera lange hält und tolle Aufnahmen macht.
    Liebe Grüsse – Uta

    • Danke, liebe Uta. Ein paar gute Fotos sind mir schon gelungen und werden bald hier erscheinen. Eines habe ich schon in meinem anderen Blog [Pit’s Bilderbuch]. Die Kamera ist schon echt toll. Jetzt muss nur noch der Fotograf besser werden. 😉 Und dass sie lange haelt, das heoffe ich nun auch sehr. Eigentlich sollte sie ja.
      Liebe Gruesse,
      Pit

  15. Booooh!
    Kleine Anmerkung: Tiff-Dateien gibt nicht viel Sinn. Allenfalls dann, wenn man den Umweg über die RAWs scheut. Aber dann kann man auch sofort die JPGs nehmen, die die Kamera ausspuckt. Im Prinzip aber hat es sich bei mir bewährt, nur noch RAWs zu machen, die dann zwar auch umfangreich sind, aber doch Vorteile haben. Die (gelungenen) RAWs kommen ins Archiv, werden bei Bedarf mit Lightroom “entwickelt” und bearbeitet, was bei technisch guten Bildern blitzschnell geht. Und dann in Photoshop noch mal kontrolliert und als JPGs gespeichert. Nur wenn etwas z.B. für einen Katalog oder ein Fotobuch noch von anderen nochmals bearbeitet werden können soll, dann werden die Dateien als Tiffs gespeichert. ….
    Macht alles Mühe, aber sonst reizt man das Potential so einer Kamera nicht aus. ….
    Viel Spaß damit!
    Martin

    • Hallo Martin,
      dank fuer Deine Amerkungen. Ich glaube, ich habe es irgedwo oben schon mal erwaehnt: im Augenblick sieht es so aus, als ob ich in beiden Formaten [RAW und JPG] speichern werde, weil das bei hoechster Aufloesung geht. JPG kann ich “schneller” verwerten. RAW ist dann fuer die (wenigen) Fotos, aus denen ich per Nachbearbeitung noch mehr herausholen moechte. Und TIF wird wohl gaenzlich ad acta gelegt.
      Ob ich jemals das Potenzial dieser Kamera ausreizen kann? Ich weiss es nicht. Ich glaube, ich bin dazu nicht gut genug. Mit fehlt das, was ich das Auge eines Fotografen nennen wuerde. Trotzdem: ein paar gute Aufnahmen kommen fast immer zustande.
      Hab’s fein,
      Pit

  16. Shout away! I love your enthusiasm. Congrats on the acquisition. Enjoy all the fun you’ll have learning this new baby. 📷

    • Thanks! 🙂 I am having fun with the new baby – lots of. Just now I’m lookign at pictures I took on Saturday at out “Antique Tractor & Machinery Show”, to prepare them for publishing here.

Hi, what's your take on this? Let me know. - Hallo, und was meinst Du? Schreib' doch mal.

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s