Gallery

First Video This Year of a Fawn

Well, we kept hoping it was going to happen, and today there was the happy moment: I was able to capture a fawn and his mama on video! Of course, I don’t know which one it was. Perhaps neither of those I had seen before. Definitely not one of those (twins) from yesterday. This mama certainly had one fawn only. Nevertheless: I’m still smiling at this little fellow scampering around and also suckling. It’s such a cute sight.

Das erste Video in diesem Jahr von einem Rehkitz

Klar, wir hatten ständig gehofft, dass das passieren würde, und heute war dann der freudige Moment: ich konnte ein Kitz und seine Mutter auf’s Video kriegen! Ich weiß natürlich nicht, welches Kitz es nun war. Vielleicht keines von denen, die ich zuvor schon gesehen hatte. Auf keinen Fall eines der beiden (Zwillinge) von gestern. Diese Mama hatte bestimmt nur dieses eine. Aber nichtsdestotrotz: ich lächele immer noch selig vor mich hin, wenn ich daran denke, wie dieses kleine Wesen herumgesprungen ist und auch bei seiner Mama gesäugt hat. Ein echt niedlicher Anblick.

I was just mowing the lawn in our front yard when I saw the deer and her fawn at the side of the house, less than a hundred feet away. They were totally undisturbed by me zooming around on our lawn tractor. Well, I immediately stopped, ran into the house to get the video camera, and started filming from our back porch. Here’s the results [I hope not too unsteady, but I had to zoom in quite a bit and I didn’t have a tripod]:

I war gerade dabei, den Rasen vor dem Haus zu mähen, als ich das Reh und sein Junges an der Seite des Hauses sah, nur etwa knapp 30 Meter entfernt, und nicht im geringsten beunruhigt durch mich, der ich auf dem Rasenmäher herumdüste. Aber ich habe auch sofort angehalten und bin ins Haus gerannt, um mir die Videokamera zu schnappen, und habe dann angefangen, von unserer rückwärtigen Terasse aus die beiden zu filmen. Hier sind dann die Ergebnisse [hoffentlich nicht zu wackelig, aber ich musste schon ganz schön heranzoomen, und ich hatte kein Stativ]:

I find it ever so serenely tranquilizing to hear watch those deer while listening to the birds chirping and the windchime sounding. Oh, and you can also hear our Mister Pickwick meowing!  😉

Ich finde es immer so gelassen heiter und beruhigend, den Rehen zuzusehen, während die Vögel zwitschern und unser Windspiel klingt. Ach ja, zwischendurch hört man auch unseren Mr. Pickwick miauen!  😉

97 responses to “First Video This Year of a Fawn

  1. They are so beautiful!

  2. Such good video, Pit. You ae right the sounds were terrific and the sight of that little fellow scampering around brought a big smile.

  3. Adorable! Thanks for sharing. You have a lovely yard.

  4. Wie friedlich, Pit. Es macht euch bestimmt große Freude die Tiere zu beobachten. LG Susanne

    • Hallo Susanne,
      es ist wirklich friedlich hier – meistens jedenfalls. Zur Zeit wird das leider manchmal etwas unterbrochen, weil die Strasse vor unserem Haus verbreitert wird. Aber das geht ja wieder vorbei. Und ja, ich koennte stundenlang die Rehe [und auch die Voegel] beobachten. Irgendwann werde ich noch probieren, wie nahe mir die Rehe kommen, wenn ich ganz still draussen sitze.
      Hab’s fein,
      Pit

      • Hallo Pit,
        Straßenbauarbeiten sind bestimmt laut. Vor dem Haus meines Vaters wurde vor wenigen Jahren auch die Straße verbreitert. Das hat sich ein Jahr hingezogen. Aber mein Vater mochte es, den Arbeitern bei der Arbiet zuzusehen.
        Viele Grüße von Susanne

        • Hallo Susanne,
          so sehr laut war es meistens eigentlich gar nicht. Aber wenn die Baumaschienen rueckwaerts fahren und staendig zur Sicherheit piepsen, das nervt schon. Dabei war das, was man hier macht, unserer Meinung nach eigentlich gar nicht noetig. Das Strassenbauamt hat gemeint, dass etwas weiter stadteinwaerts, an der Ecke, die Strasse zu abrupt schmaler wird, und dass man das graduell machen sollte – an unserem Grundstueck entlang nun mal. Aber das verlagert das “Problem” [das eigentlich gar keins ist] nur um ein paar Meter. Jetzt kommt diese immer noch ziemlich abrupte Verengung dann eben etwas spaeter. Na ja, wir muessen uns damit abfinden. Wir muessen nun mal sehen, wie sich das bei starken Regenfaellen auswirkt; ob wir da mehr Ueberschwemmung kriegen. [Bilder und Videos hatte ich hier ja vor zwei Jahren schon mal gezeigt.]
          Ich wuensche Dir ein schoenes Wochenende,
          Pit

  5. Hallo lieber Pit, wie schön! Idylle pur! Wie geht es Herrn Kater inzwischen? Liebe Grüße, Annette

    • Liebe Annette,
      wegen dieser Idylle haben wir uns ja auch hier eingenistet!
      Leider noch nichts Neues vom Herrn Kater. Ein Anruf gestern bei der Tieraerztin hat nur ergeben, dass sie immer noch auf Nachricht vom Labor wartet. Armer Kerl!
      Liebe Gruesse,
      Pit

      • Bleibt sein Zustand gleich oder gibt es Veränderungen während ihr auf das Ergebnis wartet?

        • Hallo Annette,
          wie schon gerade in ewine PM ueber Twitter mitgeteilt, war ich heute mit ihm beim Tierarzt, um die Wunden [keine grossartige Veraederung] reinigen zu lassen. Und jetzt bekommt er auch Medizin, obwohl die Werte vom Labor immer noch nicht da sind. Aber der Tierarzt wollte mit Antibiotika nicht laenger warten.
          Danke fuer Dein Interesse, und mach’s gut,
          Pit

          • Hallo Pit, oje, zeigt das Antibiotikum schon Wirkung? Ganz viele Kuscheleinheiten für das arme Katertier 🙂 Liebe Grüße, Annette

            • Hallo Annette,
              es ist noch zu frueh fuer irgendeine Wirkung des Antibiotikums, denke ich mal. Aber es hat Fritz echt gut getan [wenn es ihm auch sehr unangenehm war], dass der Tierarzt [es war uebrigens einer der beiden maennlichen Teilhaber der Praxis] ihm die beiden Pfoten gruendlich gereinigt hat. Und von mir kriegt er jetzt, zusaetzlich zu den Tabletten, zwei Mal taeglich ein Desinfektionsspray drauf.
              Er sagt dann ganz lieben Dank fuer die Kuscheleinheiten! Die hat er uebrigens auch vom Praxispersonal bekommen. Die haben ihn nicht nur gekrault, sondern wirklich gekuschelt. Fand ich so nett!
              Liebe Gruesse, auch vom Reh direkt hier vor meinem Fenster 😉
              Pit

              • Hallo Pit, ach, schön, dass Kater so liebe voll von allen Seiten versorgt wird. Ich drücke weiter die Daumen und schicke jede Menge Katerkrauler durch den Äther, damit er schnell wieder gesund wird 🙂
                Hier ist heute jede Menge los: u.a. Pokal-Finale in Berlin mit Public Viewing in der City und das bei hochsommerlichen Temperaturen. Liebe Grüße, Annette

                • Ja, liebe Annette, “dem Tiger seine Pfoten” scheinen sich zu bessern. Sie sehen erheblich besser aus als vorher. Als ob sie dabei waeren, sich wirklich zu schliessen. Danke fuer all’ die Krauleinheiten, und fuer’s Daumendruecken. Apropos Krauleinheiten: von Zeit zu Zeit meldet er sich ganz deutlich, dass er gekrault werden moechte. Und gestern hat er mir ganz eindeutig zu verstehen gegeben, dass er sein Trockenfutter nicht wollte, sondern das viel leckerere aus der Dose. Er ist zum Futternapf, hat seine Nase hierhin und dorthin gesteckt und geschnueffelt und miaut, bis ich es geschnallt hatte und ihm eine Dose geoeffnet habe. Da hat er dann sofort zugeschlagen. Cleveres Kerlchen! 😉
                  Dass in Dortmund heute viel los ist, das ist mir klar. Und ich hoffe ganz stark, dass spaeter am Abend der Baer steppt. Ich nuss mal sehen, ob ich das Spiel hier irgendwie streamen kann, denn im Fernsehen wird es nicht uebertragen. Hoffentlich geht fuer Dortmund Alles gut, bei all der Unruhe, die da letztens im Verein war.
                  Hab’ ein feines Wochenende, und liebe Gruesse,
                  Pit

                  • ach wie schön, das sind ja richtig gute Nachrichten 🙂 Hihi, Katzen, so sind se, ich hatte früher mal welche, Herzensbrecher, die genau wissen, wie sie einen um den Finger wickeln 😀
                    Jo, hier ging es gestern gut ab, parallel dazu laufen noch ein paar andere Veranstaltungen und heute gibt es den großen Autocorso. Bei meiner Laufrunde komme ich gleich beim Stadion vorbei, mal schauen, was dort heute los ist Viele liebe Grüße von hier zu euch, freut mich sehr, dass es Fritz endlich besser geht ❤ Annette

                    • Gerade mal nachgesehen: die Pfoten sehen immer besser aus! 🙂
                      Und ja, Katzen koennen einen schon um den Finger wickeln, Hunde aber auch [s. Buster in meinem anderen, dem “Bilderbuch” Blog]. Katzen sind aber auch grosse Individualisten.
                      Dortmund im Trubel, wie? Kann ich aber verstehen!
                      Liebe Gruesse zurueck, und hab’ eine feine Woche,
                      Pit

                    • toll! Dann ist er hoffentlich bald wieder ganz gesund 😀
                      Danke dir und für dich ebenfalls eine schöne Woche, liebe Grüße, Annette

                    • Hoffen wir auch. Und er auch, damit er wieder raus kann. Und die Gesellschaft der anderen Katzen geniessen. Noch ist er ja auf’s Buero beschraenkt.

                    • ach je, armes Kerlchen. Krank und auch noch weggesperrt. Die anderen vermissen ihn sicher schon

                    • Nööö, nicht weggesperrt! Ich bin ja so oft und lange am Computer, da hat er schon Gesellschaft. Und wird viel mehr gekrault als sonst! Aber er muss hier drin sein, weil er hier sein eigenes Katzenklo mit besonderer Streu hat. Die bleibt nicht in den offenen Wunden der Pfoten stecken. Ist übrigens aus recyceltem Papier! Aber die Wunden gehen prima zu, und ich hoffe, dass am Donnerstag der Tlerarzt zustimmt, dass er wieder raus darf. Übrigens: heute Morgen hat er ein ganz besonderes Leckerli bekommen: zwei Scheiben Truthahnbrust. Er wird hier viel besser verwöhnt als wenn er bei den Anderen wäre.

                    • ach so schaut’s aus, da macht es ja gar keinen Spaß, zu schnell zu gesunden 😀 😉

                    • Na ja, er hofft bestimmt darauf, so etwas Leckeres auch spaete noch zu krigen. Heute hat er uebrigens brav zuerst sein Trocken- und dann noch etwas Dosenfutter gegessen. Einen ziemlichen Appetit hatte er heute Morgen! Aber ich bin froh darueber, denn er kann immer noch etwas “Speck aufe Rippen” vertragen.

                    • sehr gut, das klingt nach erhöhtem Kalorienbedarf durch Gesundung 🙂

                    • Einerseits ja, andererseits … Heute war ich mit ihm beim Tierarzt, und nun bich ich ganz erschrocken. Fritz hat ein multiresistentes Bakterium in sich! Der Tierartz war sehr verwundert, dass die Wunden trotzdem zu heilen scheinen Obowhl dieses Bakterium eigentlich gegen das Medikament resistent ist. So bekommt er nun ein anderes zusaetzlich. Daruber hinaus muessen wir sehr vorsichtig sein, dass wir uns nicht anstecken. Es ist durch Kontakt uebertragbar! Mal sehen, was wird. Wir sollen Latexhandschuhe tragen, wann immer wir ihn beruehren, und alle Oberflaechen, mit denen er in Kontakt gekommen ist und kommt, gruendlichst desinfiziren. Aber das wird uns nicht moeglich sein. Es sind Ecken, wo wir entweder nicht hinkommen, oder von denen wir gar nicht wissen, dass er da war. Wir werden unser Bestes tun, und dann einfach hoffen, dass Alles gut geht. Ganz schoene Sch****e!

                    • och nee, ich fasse es nicht 😮 Ich wünsche euch, dass dieser Spuk bald vorbei und der Kater endlich wieder gesund ist! Liebe Grüße, Annette

                    • Halt’ uns bitte die Daumen, dass wir uns nicht anstecken. Wir koennen naemlich unmoeglich Alles hier so gruendlich desinfizieren, dass dieses Bakterium wirklich aus dem Haus verschwindet. Und es kann ganz schoen unangenehm sein, u.A. Lungenentzuendung. Und dann die Resistenz gegen sehr viele Antibiotika. Ich muss sagen, so ganz wohl ist mir nicht bei dem Gedanken, das Biest hier zu haben. Aber was soll’s: das Einzige, das hilft, ist ein gewisser Fatalismus. Wie der Koelner sagt, “Et haett noch oemmer joot jejange”.

                    • sowas von! Daumen und Zehen werden gedrückt! Ich stelle es mir nicht einfach vor, weder für euch, noch für alle beteiligten Tiere im Haus.

                    • Danke! Ja, ganz einfach ist es nicht, aber wir versuchen, unser Bestes zu tun, und sind nun natuerlich etwas vorsichtiger als vorher.

                    • es kann sich doch jetzt nur noch um Tage handeln, bis der Spuk vorbei ist, oder? 😮

                    • Na ja, etwas wird es schon noch dauern. Schliesslich braucht ein Antibiotikum ja seine Zeit. Und das, das diesen richtig gefaehrlichen Keim abtoetet, bekommt er ja erst seit Donnerstag. !0 Tage kriegt er das. Und ab heute auch noch fuer 10 weitere Tage das urpsruengliche Antibiotikum. Danach muss ich mal sehen, wie es weiter geht. Am Freitag, beim naechsten Tierarzttermin, muss ich mal fragen, ob danach eine Blutkontrolle noetig ist, um sicherzustellen, dass das Bakterium tot ist. Und ob wir unsere anderen Katzen – und/oder uns – auch testen lassen muessen. Hier leben meine Haende jetzt zwischen Einmalhandschuhen und Waschen mir Chlorbleiche.

                    • oje, gönnt ihr euch genug Pausen (von dem Thema) zwischendurch?

                    • Ja und nein. Einerseits dreht sich ja nicht Alles um Fritz, aber andererseits ist er nun mal sozusagen “in Quarantaene” im Arbeitszimmer, und ich verbringe hier doch so einige Zeit, und er muss dann ja ab und zu gestreichelt werden, und dann ist da ja auch seine Medizin drei Mal taeglich. So ganz laesst uns dieses Thema eben nicht los. Bis wir wissen, dass er endgulketig von diesem Bazillus befreit ist und uns nicht engesteckt hat.

                    • nachvollziehbar. Wie viele Tage dauert es, bis ihr mehr wisst? Ich drücke weiterhin alle Daumen!

                    • Vielleicht am Freitag, nach der naechsten Untersuchung. Hoffentlich!

                    • super, dann habt ihr es fast geschafft 🙂 (y) Ich drücke weiter alle Daumen und hoffe, ihr seid gesund und munter! Liebe Grüße, Annette

                    • und wieder ein Tag geschafft 🙂

                    • Es/Er sieht gut aus: keine offenen Wunden mehr. Antibiotika muss/soll er noch bekommen, bis sie auf sind. Danach noch einmal zur Nachuntersuchung zum Tierarzt. Zwischendurch nur, wenn sich neue offene Wunden zeigen sollten. Und so ab Sonntag oder Montag darf er auch wieder raus aus seiner “Isolationshaft”, zu den Anderen, und auch nach draussen. Und ann koennen wir hier auch mal gruendlich desinfizieren. Obwohl: Alles koennen wir nicht, es sei denn, wir fackeln unser Haus ab. 😉

                    • ja wunderbar! Ich freue mich mit euch Vier- und Zweibeinern. Die Normalität hat euch endlich wieder 🙂 Viele liebe Grüße, Annette

                    • Finden wir auch prima. Heute noch bleibt er hier im Buero. Gerade sitzt er hinter mir, auf Marys Schreibtisch und betreibt Fellpflege. 😉 Morgen, denke ich, lassen wir ihn dann auch raus, in die Garage zu den Anderen, und auch nach draussen in den Garten. Und dann kommt das grosse Desinfizieren. 😉

  6. Liebe Grüße von mir ist bestimmt sehr schön mit den Tieren wünsche dir noch einen schönen Tag lieber Gruß Gislinde

  7. Hallo Pit,
    wirklich schöne Aufnahmen teilst du mir uns. Mir gefallen auch die Hintergrundgeräusche gut. Sie vermitteln einen Eindruck (Hörbild) wie ihr lebt.
    Alles Liebe für Euch!
    Uta

    • Hallo Uta,
      ich hatte gehofft, dass diese Hintergrundgeraeusche gut mit auf’s Video kommen, und es hat ja auch geklappt. Freut mich, dass Dir die Aufnahmen gefallen.
      Hab’s fein,
      Pit

  8. Beautiful creatures, this is charming.

  9. If I were a deer, I’d enjoy hanging out in your yard, too. Look at that luscious grass. The videos are delightful; it’s always fun to see a baby frolicking.

    • Now that’s an idea! Well, the grass looks – and is – luscious, but the deer don’t eat it. I would really like to know what they are always nibbling at. Definitely not the grass.

  10. Beautifully captured, Pit! Thank you so much for the post.
    I agree with Shoreacres, you have such a beautiful yard. Deer love to hanging out there. 🙂 🙂

  11. Fabulous! 🙂 🙂 Happy days, Pit!

  12. What a cutie! I loved watching him run around – I’m so glad you got the videos!

  13. So lovely! He’s an energetic little guy, isn’t he? And your cat is very chatty!

  14. Pingback: Weekly Photo Challenge: Evanescent | The World Is a Book...

  15. Oh how precious. I love baby deer. We actually scared one out of it’s hiding place when we were looking for a rocket last week. I didn’t think fast enough to grab a picture. It kind of stunned us as much as we did it as we went by.

    • We love “our” baby deer, too. Luckily, this year I haven’t disturbed any (yet).
      Sorry, btw, that I couldn’t make it to the rocket testing. Maybe next year. But thanks for keeping me updated with all your posts.
      Have a wonderful week,
      Pit

  16. Das sind sehr schöne und berührende Videos geworden, Pit. Ein richtiges Idyll habt ihr da, fein! ⭐

  17. So cute! Thanks for sharing! Das ist ja toll, das die Rehe samt Kitze bei euch in den Garten kommen! So ein Idyll haben wir hier nicht. Hoffe alles ist gut! Ich habe meinen blog von WordPress.com auf WordPress.org transferiert und das ist ein wahrer Albtraum 😉 Habe alle follower im Prozess verloren und würde mich freuen, wenn du meinem “neuen blog” folgen würdest! Liebe Grüße, Kathrin

    http://coellefornia.us

    • Hallo Kathrin,
      die sind wirklich putzig, diese Kleinen! Heute Morgen habe ich vom Kuechenfenster aus ganz kurz wieder die Mama mit den beiden Zwillingen vorbeikommen gesehen. Wir haben tagtaeglich Rehe im Garten. Das war ein Grund fuer uns, dieses Haus und Grundstueck zu kaufen: wir habe es drei Mal vor dem Kauf besichtigt, und jedes Mal waren Rehe im Garten. Sie koennen zwar auch Schaden anrichten, und haben das auch schon getan, aber wir moegen sie trotzdem und halten sie mit Mais bei Laune.
      Deinem Blog folge ich uebrigens, kann aber – wie ich zu Deinem anderen Kommentar bereits geschrieben habe, dort leider nicht kommentieren. Ob Du Dich mal an den Support von WordPress wenden willst? Wen ja, kann ich mein Problem gerne etwas genauer schildern.
      Liebe Gruesse aus dem suedlichen Texas,
      Pit
      P.S.: vor zwei Wochen war ich uebrigens in Kalifornien [nur fuer ein Wochenende]. Meine Frau iast allerdings erst vorgestern von da zurueck gekommen, weil sie mehr Zeit mit ihren Kindern [die leben dort] verbringen wollte.

      • Cool. Wo in California warst du? Komisch, dass du immer noch nicht kommentieren kannst auf meinem blog. Hatte gedacht, dass ich das heute “gefixed” hätte. Hast du mal auf einen post geklickt und dann versucht zu kommentieren? Ich sehe auf meiner Version unter dem post “What do you think?” Wäre dir super dankbar, wenn du das mal ausprobieren, könntest, danke und viele Grüße zurück.

        • Ich war in San Franzisco. Der Sohn meiner Frau hatte seine Graduation Ceremony [in Berkeley]. Meine Frau ist dann, wie schon gesagt, noh etwas da geblieben. Und mit ihrer Tochter auch ein wenig herumgereist.
          Das mit dem Kommentieren ist so eine Sache. Das liegt nicht unbedingt nur an den “empfangenden” Blogs. Aber wie Du das fixen kannst? Keine Ahnung. Ich habe in dem Feld “What do you think” geschrieben. Ich werd’s aber morgen [heute ist es schon etwas spaet] noch einmal probieren und mir genau merken, wass dann passiert, und es Dir hier schreiben, denn das ist ja – zumindest im Augenblick – unsere einzige Kontaktmoeglichkeit.
          Einen schoenen Abend noch,
          Pit

          • Danke für die Mühe! Dir auch schönen Abend!

            • Und einen guten Morgen nach Kalifornien!
              Gern geschehen. Uebrigens: ich hoffe, dass meine Recherchen auch mir helfen.
              Mal sehen, ob ich heute dazu komme. Ich muss naemlich unbedingt noch Rasen maehen. Und das dauert! So etwa 4 bis 5 Stunden! Aber versprochen ist versprochen.
              Hab’ ein feines Wochenende,
              Pit

            • Hallo Kathrin,
              sorry, dass es so lange gadauert hat, bis ich endlich die versprochenen Hinweise liefere, aber hier sind sie nun endlich. Ich habe mit von meinem Computer aus mit Firefox, Chrome und MS IE versucht, Kommentare zu posten, ging aber in keinem Fall. Auch nicht per Chrome von meinem Smartphone [Samsung S7, Android] aus. Hier sind meine Resultate im Einzelnen:
              Firefox: Ich muss mich einloggen OK. Tue ich mit dem Icon. Dann bekomme ich aber nur den sich bewegenden Balken, dass Firefox das probiert. Auf “Post Comment” klicken bringt nichts, weil der Button nicht aktiv ist, solange ich nicht eingeloggt bin. Nur per E-Mail Adresse etc. einloggen bringt die Mitteilung: You do not have permission for this request /wp-comments-post.php?for=jetpack
              Chrome: Ich bin eingeloggt per WP, ein Klicken auf “Post Comment” bringt aber auch nur: You do not have permission for this request /wp-comments-post.php?for=jetpack
              MS IE: Auch da bin ich schon ueber WP eingeloggt, become dann aber diesen Kommentar: “The website declined to show this webpage. Most likely causes: This website requires you to log in.” Einloggen mur mit Namen und E-Mail bringt nichts: nur rotierender Kreis.
              Auch vom Smartphone aus [per Chrome] dieselben Resultate
              Ich hoffe, das hilft Dir weiter. Solltest Du mehr Informationen brauchen, lass’ es micht bitte wissen. Ich koennte auch Screenshots machen, wenn Dir das hilft. Die muesste ich dann wohl aber per E-Mail schicken.
              Genau dieses Problem habe ich uebrigens nur noch mit einem einzigen anderen Blog, “Russel Ray Photos” [https://russelrayphotos2.com/].
              Ach ja, eine Bemerkung noch: im Gegensatz zu den mehreren anderen Blogs, bei denen ich nicht kommentieren kann, meine Kommentare aber (wenigstens) im Spam-Ordner landen, kommen sie bei Dir und Russel aber ueberhaupt nicht an, weil Eure beiden Blogs sozusagen die Annahme verweigern.
              Viel Glueck bei der Problemloesung.
              Liebe Gruesse,
              Pit

              • Vielen Dank, Pit, dass du dir diese Mühe gemacht hast!!! Das weiß ich sehr zu schätzen! Ich werde mit meinem “WordPress guru” mal drüber sprechen! Viele liebe Grüße nach Texas! Kathrin

                • Gern geschehen! Und ich werde meinen mal kontaktieren.
                  Hab’ einen schoenen Tag in CA,
                  Pit

                  • Hi Pit! Mein WordPress guy hat den Fehler behoben und nun kann man kommentieren. Ich weiß nicht genau was er alles gemacht hat, aber er schrieb folgendes: “Okay i had to disable “Jetpack Powered” comment system and use the native one from your theme for my text comment to scale through.” Vielleicht ist das ja auch hilfreich für den anderen blog, auf den du nicht kommentieren kannst? Liebe Grüße, Kathrin

                    • Danke fuer die Rueckmeldung, Kathrin! Ich werde Russel mal kontaktieren und ihm dieses hier mitteilen. Vielleicht hift’s da ja auch.
                      LG,
                      Pit

                    • Hallo Kathrin,
                      also ich kann immer noch nicht kommentieren. Aus Firefox heraus ging nichts, und als ich dann MS IE probiert habe, vorsichtshalber mit einem anderen Text, damit nicht allein das schon auf Spam hindeutet, bekam ich aber trotzdem den Hinweis, mein Kommentar kaeme nicht durch, weil ich moeglicherweise ein Spam Bot sei.
                      Sorry fuer diese nicht so guten Nachrichten.
                      Liebe Gruesse,
                      Pit

    • Thanks ever so much, Kenne, for re-blogging this. I appreciate that very much. FYI, I’ve just published another video, of a mama deer with twin fawns.

    • P.S.: Unfortunately I can’t comment on your blog. 😉 Maybe my comments end up in your spam folder.

Hi, what's your take on this? Let me know. - Hallo, und was meinst Du? Schreib' doch mal.

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s