Aside

Summer in Texas …

… means, you open the cold-water faucet and the water comes out (piping) hot, or warm at least, because the uninsulated pipe runs in the uninsulated wall, which has long hours of direct sunshine, and you have to run it a while to get the real thing from the well. At least that’s the situation in our master bathroom and the guest bathroom.

Sommer in Texas …

… bedeutet, man öffnet den Kaltwasserhahn und das Wasser kommt (brühend) heiß oder zumindest gut warm heraus, weil die nicht-isolierten Rohre in der nicht-isolierten Außenwand, die stundenlang von der Sonne bestrahlt wird, verlaufen, und man muss das Wasser längere Zeit laufen lassen, bevor das schön kühle Nass aus dem Tiefbrunnen angekommen ist. Jedenfalls in unseren beiden Badezimmern im Schlaftrakt ist das so.

30 responses to “Summer in Texas …

  1. Hallo Pit, dann pass bloss auf, dass Du Dich nicht verbrühst. Auf Teneriffa ist es ein wenig ähnlich. Im Sommer und bei intensiver Sonneneinstrahlung ist das Kalte Wasser bereits leicht aufgewärmt, allerdings nicht heiß. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Leonie

    • LOL
      Dafuer habe ich im Winter ja den Ausgleich und friere mir den Ast ab, bevor das warme Wasser da ist. 😉
      Auch Dir ein schoenes Wochenende,
      Pit

  2. Dann braucht ihr da jedenfalls zum Duschen nicht immer gleich elektrisch aufgeheiztes Wasser 😉

    • Tja, dafür wird es dann doch zu schnell kalt. So viel ist schließlich nicht in den Rohren. 😉 Es führt eigentlich nur zu höherem Wasserverbrauch – leider – weil man ja wartet, bis es mit der richtigen Temperatur aus dem Hahn bzw. der Brause kommt.

  3. That is definitely not a problem we have in Wisconsin!

  4. Wünsche dir einen schönen Montag etwas wärmer könnten wir in Köln auch gebrauchen wünsche eine schöne Woche Gruß Gislinde

  5. Even insulated we have that same issue (in reverse though) in the winter. 🙂

  6. Hallo Pit,
    das kenne ich! Unser Wasser wird durch Photovoltaic-module auf dem Dach erwärmt. In der vergangenen Schönwetterzeit kam das Wasser heißer als sonst aus der Dusche.
    LG – Uta

    • Hallo Uta,
      ganz besonders merke ich die Aufheizung durch Sonneneinstrahlung, wenn ich einmal einen (schwarzen) Gartenschlauch in der Sonne liegen lasse. Da kommt dann das wasser so heiß raus, das ich mich verbrühe. Und anfassen kann ich den Schlauch nur mit dicken Handschuhen. Ich habe, bei unserer hohen Sonneneinstrahlung, immer schon über Solarzellen und Solarwarmwasser nachgedacht. Aber das ist so unverschämt teuer, und hierzulande gibt es keinen Zuschuss. Für uns, und das bedauere ich sehr, lohnt sich die Investition nicht mehr, bzw. wir haben das Geld nicht. Ebenso wenig wie eine Regenwassersammlung.
      Lieber Grüße,
      pit

      • Bei uns ist gestern ein großes Bauernhaus abgebrannt und es besteht die Möglichkeit, daß die Photovoltaikanlage auf dem Dach einen Kurzschluß und den Brand erzeugt hat. Und auch bei den aktuellen Hochwässern hat sich herausgesellt, daß Elektriker kommen müssen, um die Anlagen in Kellern abzustellen, bevor es zu Stromschlägen wegen des Wassereinbruchs kommt.
        Liebe Grüsse – Uta

        • Wenn ich die vorsintflutliche Elektroinstallation (fast) ueberall hier sehe [erinnert mich immer an Dritte-Welt-Staaten], dann ist die auch ohne Photovolatikanlage gefaehrlich. Wegen eines Wassereinbruchs im Keller brauchen wir, wie sehr viele Amerikaner, keine Angst zu haben, denn wir haben keinen. 😉
          LG,
          Pit

  7. Way to heat the water, solar energy. 🙂

    • It sure would be, Amy. As well as generating our own electricity. But, uinfortunately, it’s too expensive. Beyond our means. 😦

  8. I like your commentary; and for 50 plus years, I’ve tried off and on to learn German. Your posts are rather like “buy one, get one.”

    • Thanks for starting to follow me. I hope you’ll be able to learn some German from my posts as they are in English and German. Maybe it’s “buy one, get two” rather. 😉

  9. My across-the-street neighbor told me that while we were away on vacation a doe and fawn were hanging out in our front yard.

    On a different subject, I just came across an article about Fredericksburg:

    http://www.texasmonthly.com/the-culture/fredericksburg-noise-ordinance/

    • So maybe they’ll come back and you can see them. Hopefully, though, they did no damage. Have you checked your plants?
      Thanks for the link. I knew about the issue from our local paper. But that article was a very good summary. That noise ordinance really has become an issue here. Luckily we, at the edge of town, are not affected. I’m in two minds. On the one hand, some of the music is very loud, I believe. I really don’t see why nowadays music groups need amplifiers even in a small backyard. And those amplifiers at full blast. Sometimes it really hurts my ears. On the other hand I believe that some of the people who now complain moved to their place fully well knowing about the noise issue. It has not come up overnight. What I really hate about this – and other issues – is the rudeness of people in the social media, and that they brng the rumour machine to full speed. A lot of the discussion, not only in the social media but also in the letters-to-the-editor in our local paper, were not based on fact but just on hearsay. And very much distorted the truth. It’ll be interesting to see how things will end up.
      Have a great weekend,
      Pit

  10. I’ll think about that the next time someone complains about the weather here not being hot enough.

Hi, what's your take on this? Let me know. - Hallo, und was meinst Du? Schreib' doch mal.

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s