Gallery

This Old Pyromaniac

Well, that’s ME!  😉  I’ve always been kind of fascinated by and playing around with fire ever since I was a child. It’s a wonder that I didn’t burn down the whole neighbourhood in my hometown of Linn.   😉  Many there were the times when my mother found the kitchen full of dense smoke, with me having either played with the burners of our gas stove or with our coal-fired cooking range, and that in a house with wooden floors and ceilings. I’m still wondering how understanding she was: she never (really) scolded me – just a disapproving look was all I got. Lucky me! I also built ovens in our shed, in the sand there, using flower pots as chimneys. And these ovens needed to be fired, of course! Actually, that was even more dangerous than in the house, since there was old and very dry wood stored on the second floor of that shed, and because that shed was directly attached to the neighbouring houses – absolutely nor fire-break.

Dieser alte Pyromane

Genau, damit meine ich MICH!  😉  Schon seit meinen Kindheitstagen war ich fasziniert von Feuer und habe immer wieder damit herumgespielt. Es grenzt an ein Wunder, dass ich nicht die gesamte Nachbarschaft in meinem Geburtsort Linn abgefackelt habe.  😉  Wie oft hat meine Mutter die Küche voller Rauch vorgefunden, wenn ich mal wieder mit den Brennern unseres Gasherds gespielt hatte, oder mit unseren Kohleherd, und das in einem Haus mit Holzfußböden und -decken. I wundere mich immer noch darüber, wie verständnisvoll sie war: sie hat mich nie (richtig) ausgeschimpft – gerade mal ein missbilligender Blick war Alles. Glück gehabt! Und auch im Schuppen habe ich im Sand Öfen gebaut, mit Blumentöpfen als Schornstein. Die Öfen mussten dann natürlich auch befeuert werden. Im Schuppen war das Ganze eigentlich noch gefährlicher als im Haus, weil da ganz altes und trockenes Holz im Obergeschoss gelagert war, und der Schuppen auch unmittelbar an die Nachbarhäuser angebaut war – ohne jede Brandschutzmauer.

Well, now you may understand why I’m so much into barbequeing.  😉  Here’s some more of yesterday’s pictures of me seasoning the grill:

So, nun wisst Ihr, warum ich so gerne grille.  😉  Hier sind dann noch ein paar mehr Bilder vom Einbrennen des Grills gestern:

44 responses to “This Old Pyromaniac

  1. Lieber Pit, heutzutage scheinen die Kinder nicht mehr mit dem Feuer zu spielen, sondern sie sind total auf ihr iPhone konzentriert!! Vielen Dank für deine abenteuerlichen Geschichten. Cari saluti Martina

    • Hallo Martina,
      da hast Du Recht: heute sind Smartphone und Computer die Spielgefährten bzw. Kommunikationsmedien. Ich denke immer, was für eine reiche Kindheit ich hatte, nicht nur beim Spielen mit dem Feuer 😉 sondern auch und ganz besonders beim “strööhpe joon”, wie es in unserem Dialekt hieß. Für Nicht-Linner: beim Herumstreifen. Da kam ich dann zwar manchmal voller Schlamm nach Hause, weil ich mal wieder ins Wasser gefallen war, aber ich war happy. Und bin es heute noch, wenn ich daran denke.
      Hab’ eine feine Woche,
      Pit

  2. Ich mag solche Kindheitserinnerungen. Schöne Fotos 🌼. LG zum Sonntag von gartenkuss 🙋🐝

    • Da gibt’s dann ja noch eine, hier drueber, in meiner Antwort an Martina. Freut mich, dass Du solche Erinnerungen magst.
      Hab’ eine feine Woche,
      Pit

  3. Ich habe auch immer gerne mit Feuer und Wasser gespielt. Vielleicht brauche ich auch einen Grill :-). Liebe Grüße Leonie

  4. Die Freude am Feuern ist unverkennbar 😉
    Schön, wenn einen die Elemente so mitnehmen…

  5. Hi Pit,
    für uns beide hier reicht der kleine Grill mit einer Fläche von etwa 2 Din A4 Seiten völlig aus. Schon der ist ja nie voll. Bei deinem denke ich unwillkürlich direkt an Steampunk und Dampfmaschine 🙂 Aber natürlich geht weder Brisket noch pulled Pork auf dem “deutschen” Grill, dafür muss man einen Smoker haben. Und es ist ein unabdingbares Teil in einem texanischen Garten, keine Frage 🙂 Ich hoffe das du reichlich Zeit und Gelegenheit hast ihm zu benutzen.
    Viele Grüße,
    Kall

    • Hallo Kalle,
      ich denke mal, dass auch wir fast nur den Grill in der Firebox nutzen werden. Da ist die Grundfläche wohl sogar etwas kleiner noch als bei eurem. Nur wenn wir Besuch haben, und natürlich zum Räuchern, werden wir wohl den linken Teil nutzen. Mal sehen, wann ich Brisket oder Pulled Pork mache. Das dauert ja Stunden. Da muss ich noch herausfinden, wie ich am einfachsten Holzkohle nachfülle, denn eine Ladung reicht nicht lange genug.
      An eine Dampfmaschine bzw. Lokomotive erinnert mich dieses Teil [http://tinyurl.com/gsll4re] hier.
      Und Du hast Recht: erst jetzt ist unser Garten ist erst jetzt “richtig texanisch”. 😉
      Liebe Grüße,
      Pit

  6. Ich bin auch eine Freundin vom Feuer machen – die Jugendlichen meiner Umgebung auch, in vielerlei Ausprägungen und mit etlichen Brandlöchern in Teppichböden und anderen Orten.

  7. Looks like you have met your best friend

    • Well, yes and no. Come to think of it, this [http://tinyurl.com/ju7uf6o] was my best friend. But then, very likely my second best friend. 😉

  8. Hallo Pit, du bist in Linn geboren? Linn bei Burg Linn?

    • Hallo Annette,
      um es einmal so zu sagen, “Joo, ech benn enne Lennsche Jong”. 😉 Ja, das Linn mit der Burg. Da bin ich geboren und da habe ich bis zu meinem 16. Lebensjahr gewohnt. Mehr dazu findest Du hier: http://tinyurl.com/jblao6a
      Hab’ eine feine Woche,
      Pit
      P.S.: Und woher ist Dir Linn bekannt?

      • witzig, ich bin dort oft an Pfingsten zum Flachsmarkt an der Burg Linn. Ist nicht wirklich weit weg von hier 🙂

        • Den Flachsmarkt wollte ich immer schon einmal besuchen, aber um die Jahreszeit bin ich noch nie nach Deutschland zurueckgekommen. Was ich auch unbedingt sehen will, ist das Schuetzenfest. 🙂 Mal sehen, ob/wann das Alles klappt.

  9. We had to save our pyromaniac ways until my mom wasn’t around. But when she was away or we were on a trip without her…well, my dad only encouraged fire-related behavior.

  10. Ja, man sieht es. Du strahlst ja geradezu. Wieso bist du denn ncicht Feuerwehrmann geworden? lach
    Grüße aus Köln, Ingrid

  11. Oh Pit you must have given your poor Mom quite the fright with your fire loving antics. I grew up on a farm and loved back in the day going with my Dad to burn the stubble off the fields after harvest. Of course so rarely done now but I loved those outings.

  12. Einen schönen Tag lieber Pit Feuer ist auch faszinierend ich hatte freuer einen Garten da hatten wir einen Kamin da haben wir auch immer Feuer ist schon schön Grüße dich lieb von mir und noch viel Spass beim Grillen Gruß Gislinde

Hi, what's your take on this? Let me know. - Hallo, und was meinst Du? Schreib' doch mal.

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s