Gallery

Warplanes over Gillespie County

Last weekend we had some planes of the Commemorative Airforce here in Fredericksburg at the Gillespie County Airport. When I was there on Labor Day, unfortunately only three planes on were on display and flying, but it was quite impressive still as two of the three were WWII bombers, one B-17 and one B-25. The third one was a small trainer plane.

Weltkriegsflugzeuge über Gillespie County.

Am vergangenen Wochenende gab die Commemorative Airforce hier in Fredericksburg, auf dem Gillespie County Flughafen. Als ich am Labor Day da war, konnte man leider nur drei Flugzeuge sehen, aber es war trotzdem beeindruckend, weil zwei davon große Bomber waren [eine B-17 und eine B-25] und diese auch im Flug zu sehen waren. Das dritte Flugzeug war ein kleiner Trainer.

The B-17 “Texas Raiders”

Die B-17 “Texas Raiders”

For the specifications, check the website of the Gulf Coast Wing of the Commemorative Airforce.

Für technische Details siehe die Webseite der Gulf Coast Wing of the Commemorative Airforce.

I took some videos, too. That old plane really looks impressive.

Auch ein paar Videos habe ich gedreht. Dieses alte Flugzeug sieht wirklich imposant aus.

The B-25 “Yellow Rose

Die B-25 “Yellow Rose”

Two more videos:

Noch zwei Videos:

For details about the B-25 “Yellow Rose” click here.

Für Details ueber die B-25 “Yellow Rose” hier klicken.

Besides the two big ones there were two small trainer planes, too:

Außer den beiden großen gab es auch noch zwei kleine Trainingsflugzeuge:

And in front of te airfield there’s an old Douglas DC-3 “Dakota” on permanent display.

Und vor dem Flughafen steht noch eine alte Douglas DC-3 “Dakota” als permanentes Schaustück.

A final remark: they were offering rides on the warplanes, but I thought that even the $75 for 30 minutes on the trainer planes were quite a bit, not to mention the $450 for a 30-minute flight of one of the bombers. To my mind, definitely not worth the money. But: it was a great day.

Noch eine abschließende Bemerkung: es wurden auch Fluege mit den Oldtimern angeboten, aber ich war der Meinung, dass schon die $75 für 30 Minuten mit dem kleinen Trainingsflugzeug etwas viel waren, ganz zu schweigen von den $450 für einen 30-minütigen Flug mit einem der beiden Bomber. Aber es war schon ein lohnender Tag.

14 responses to “Warplanes over Gillespie County

  1. Interessante Ausstellung Pit. “In die Luft gehen” ist leider selten günstig :-). Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Leonie

  2. Sehr interessant das mal aus der Nähe zu sehen . Die Flüge , besonders der Flug mit dem Bomber finde ich allerdings auch etwas zu kostbar . Liebe Grüsse Anja

    • Hallo Anja,
      war wirklich echt interessant. Und impoosant, wenn die Maschinen angelassen wurden und die Flugzeuge sich in die Luft erhoben haben.
      LG,
      Pit

  3. Beeindruckende Bilder und damit fliegen…zu teuer.
    Toll hast du sie fotografiert 🙂

    LG Mathilda

    • Danke für’s Lob, liebe Mathilda. Das Fliegen fand ich bei Weitem zu teuer. Jedenfalls mit den großen Fliegern. Aber selbst die $75 mit dem kleinen waren mir zu viel.
      Hab’ ein feines Wochenende,
      Pit

  4. What a collection! It must have been so fascinating to see them up close like that.

    • Hi Sue,
      It was really fascinating. Next time they’ll be here, though, I’ll try and get inside. This time, with two cameras dangling from my shoulder, I didn’t want to crawl through that confined space.
      Have a wonderful weekend,
      Pit

  5. Interessanter Beitrag & super Bilder!:)
    Liebe Grüße
    Emi

    • Hallo Emi,
      danke, dass Du Dir die Zeit genommen hast, hier in meinem Blog vorbeizuschauen und auch einen Kommentar zu schreiben. Und danke fuer’s Lob.
      Ein feines Wochenende wuensche ich Dir,
      Pit

  6. Ich kann mich noch erinnern, wie diese Bomber im Krieg die Bomben ueber uns abgeladen haben. Da war weniger lustig. Uebrigens habe ich eine amerikanische Pilotenlizenz fuer Sportflugzeuge und bin frueher viel rumgeflogen. Hatte einen Anteil an einer groesseren Cessna und habe mit einem Partner eine Bede 4 gebaut, mit der wir auch rumgeflogen sind.

    • Hallo Karl-Heinz,
      ich habe davon ja Gott sei Dank selber nichts mehr mitbekommen, mit Geburtsjahr 1947. Aber Vieles weiß ich aus den Erzählungen meiner Eltern. Auch, dass sie in den späteren Kriegsjahren so fatalistisch waren, dass sie bei Bombenalarm nicht in den Bunker, ja noch nicht einmal mehr in den eigenen Keller gegangen sind. Ich selber erinnere mich allerdings noch daran, in Bombenkratern und auch in Ruinen gespielt zu haben.
      Heutzutage finde ich diese Flieger aber imposant, viel mehr als moderne Düsenflugzeuge – was ganz besonders am Dröhnen dieser dicken Sternmotoren liegt. Wie die sich beim Anlassen da “ins Leben gehustet” haben – war schon beeindruckend.
      Du hast also eine Privatpilotlizenz. Fliegst Du manchmal noch?
      “Bede 4” sagt mir nichts. Muss ich mal googeln.
      Hab’ eine feine Woche,
      Pit

Hi, what's your take on this? Let me know. - Hallo, und was meinst Du? Schreib' doch mal.

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s