Gallery

More Pictures of the Deluge

Here I’m back with a few more words and quite a few pictures about today’s deluge. The forecast had predicted heavy thunderstorms for today, but that had been the case frequently lately without much more than a beneficial rainfall [I blogged yesterday] materializing. But today it was really different, in that we had tornado watches and warnings [one was sighted in (or around) Johnson City, just about 30 miles to the east] and also in that we really got rain, a lot of it.

Mehr Bilder vom Wolkenbruch

Hier bin ich nun wieder mit ein paar mehr Worten und eine ganzen Reihe von Bildern über/von unseren/m heutigen Wolkenbruch. Die Wettervorhersage hatte zwar, wie schon eigentlich fast jeden Tag in der letzten Zeit, schwere Gewitter angekündigt, aber bisher war da außer wohltuendem Regen [ich habe gestern darueber gebloggt] nichts draus geworden. Heute jedoch war es anders. Wir hatten nicht nur tornado warnings [das bedeutet, es kann zu Tornados kommen] sondern auch tornado watch [das bedeutet, es wurde wirklich einer gesichtet] in Johnson City, etwa 45 Kilometer östlich von hier, und wir hatten Regen, aber richtig.

After I had heard thunder for quite a while this morning, at about 11 AM the downpour – plus heavy gusting winds – started. Outside it looked like this:

Nachdem es schon eine ganze Weile gedonnert hatte, fing es der Wolkenbruch dann, begleitet von äußerst kräftigen Windböen, gegen 11 Uhr an. Draußen sah es so aus:

Move the cursor over a picture to see the caption. A click on any of the pictures in the gallery will open a slide show. Those views will also allow you to read a more detailed description as well as some of the exif-data, allow you to see the picture in its full resolution and leave a comment.

Um die Bildunterschrift zu sehen genügt es, den Cursor über ein Bild zu bewegen. Ein Klick auf eines der Bilder in der Galerie öffnet diese dann als Diashow. Diese Ansichten erlauben es nicht nur, eine weitaus detailliertere Beschreibung des Bildinhalts zu lesen sowie Exif-Daten zum Bild einzusehen, sondern auch das jeweilige Bild in voller Auflösung anzusehen und auch einen Kommentar zu hinterlassen.

Unfortunately, the strong gusts at the beginning of the downpour also brought down some more limbs from our cedars:

Leider haben die starken Böen zu Beginn des Wolkenbruchs auch mal wieder einige Äste unserer Zedern abgebrochen:

deluge

Broken Branches

And now some more pictures of Lower Crabapple Road an the creek:

Und nun noch ein paar Bilder von Lower Crabapple Road und dem Bach:

Move the cursor over a picture to see the caption. A click on any of the pictures in the gallery will open a slide show. Those views will also allow you to read a more detailed description as well as some of the exif-data, allow you to see the picture in its full resolution and leave a comment.

Um die Bildunterschrift zu sehen genügt es, den Cursor über ein Bild zu bewegen. Ein Klick auf eines der Bilder in der Galerie öffnet diese dann als Diashow. Diese Ansichten erlauben es nicht nur, eine weitaus detailliertere Beschreibung des Bildinhalts zu lesen sowie Exif-Daten zum Bild einzusehen, sondern auch das jeweilige Bild in voller Auflösung anzusehen und auch einen Kommentar zu hinterlassen.

36 responses to “More Pictures of the Deluge

  1. Goodness me, Pit, that is quite some water!

    • Quite a bit, isn’t it?! That’s a first for me, to experience this. But we are still lucky. Other cities have been much worse hit. Except for 3 cedar branches broken there was no damage here.

  2. My goodness……..that is a whole lot of rain – thank heavens the tornadoes didn’t come any closer. We’ve been hearing and reading about the weather in your area……it’s a shame that when we need rain sometimes it comes in BUCKETS!! Stay safe………

    Pam and Sam

    • Thanks for your concern! 🙂 I’d say that this time it didn’t come down in buckets but in bathtubs. We were really lucky compared to other towns and cities, e.g. Austin or Wimberley. Let’s hope that there will not be any more of that rain. Although: we might still get more rain.
      Have agreat day,
      Pit

  3. What a powerfull weather. Happy to learn that no tornados did any harm! Did your house stay dry?

  4. Das ist echt heftig!!!!

  5. Da sieht man mal wieder: die Natur ist stärker als der Mensch und das Wasser sucht sich seinen Weg.
    LG, Ingrid

    • Hallo Ingrid,
      und der Mensch wird nie klug. Wir verbauen der Natur ihren Weg, betonieren Alles zu, und wundern uns dann, wenn Bäche und Flüsse überlaufen. Hier in Texas Hill Country kommt allerdings auch die Bodenbeschaffenheit dazu. Sehr saugfähig ist der Untergrund nicht, weil nur eine dünne Humusschicht über den Felsen liegt.
      Hab’s fein,
      Pit

  6. This year, we have had too much rain in many areas. San Antonio is not so bad so far…

    • I agree, Amy, some areas got (way) too much. My thoughts are with all those poor people who were affected. But, on the other hand, it’s wondeerful to see how the lakes and the aquifers respond.
      Have a great day,
      Pit

  7. Wasser hat schon Kraft, wie man hier sehen kann. Von unserem Breiten ist das ja nichts soo ungewöhnliches, dass es mal so Übeschwemmungen geben kann. Aber in Texas wohl eher ein selteneres Phänomen.
    War jetzt der Boden auch noch recht trocken in unseren Schichten, so dass das Wasser gar nicht erst richtig eingedrungen ist und sich daher oberirdisch Ablauf gesucht hat?

    • “untere Schichten” meinte ich

    • Hallo Marion,
      auch hier ist das so ungewoehnlich nicht, habe ich mittlerweile gelernt. Vom (fast) wuestenaehlichen West Texas bis zum subtropischen East Texas an der Grenze zu Louisiana hat dieser grosze Staat eine Vielfalt von ganz unterschiedlich feuchten Zonen. Hier bei uns, so in der Mitte, ist es, na ja, eben “in der Mitte”, auch klimatisch. Wir liegen so gerade auf der Grenze. Westlich von uns ist Ackerbau ohne Bewaesserung nicht mehr moeglich. Deswegen haben wir auch hier schon ueberwiegend Viehzucht.
      Aber wie – ich glaube ueberall – in Trockengebieten: es kann auch ganz schoen heftig regnen. Unwetter mit Wolkenbruechen, und gelegentlich auch Tornados, sind so selten gar nicht. Und dann kommt es eben zu den sogenannten Flash Floods, wenn der Boden die Massen [in Wimberley, das wohl am schlimmsten betroffen war, waren es 220 Liter pro Quadratmeter in weniger als einem Tag, und davor und danach auch noch kraeftig] einfach nicht aufnehmen kann, selbst wenn er vorher knochentrocken gewesen sein sollte.
      “Unser” Bach war da gar nicht so schlimm, ist aber dennoch innerhalb von 10 bis 15 Minuten auf weit ueber zwei Meter angeschwollen, nachdem er vorher nur stehende Pfuetzen hatte.
      Hab’ ein schoenes Wochenende,
      Pit

  8. Serious weather, Pit!

  9. Das war ja ganz schön heftig. Natürlich ist es sehr schade um die Äste, aber man muss auch sicher froh sein, dass nicht mehr passiert ist. Und glücklicherweise kam ja der Tonado nicht noch näher zu Euch. Hast Du schon mal einen Tornado erlebt oder zumindest gesehen?
    Liebe Grüße
    Gabi

    • Hallo Gabi,
      heftig war’s schon. Und dass es nur ein paar Äste erwischt hat, da können wir von Glück sagen. Einen Tornado habe ich bisher noch nicht einmal von Ferne gesehen, geschweige denn erlebt. Und dabei darf es von mir aus auch gerne bleiben!
      Liebe Grüße,
      Pit

      • Hoffentlich bleibt es dabei. Es wäre sicher eine gewisse Faszination mal sowas aus sicherer Entfernung in natura zu sehen. Aber ich hätte keine Ahnung, wie schnell so was näher kommen kann und ob man die Richtung und Geschwindigkeit wirklich abschätzen könnte. Und die zerstörerische Kraft ist ja doch immens.

        Hättet Ihr eine Möglichkeit Euch in Schutz zu bringen, wenn ein Tornado käme?

        LG Gabi

        • Hallo Gabi,
          wie so ein Tornado genau abläuft, davon habe ich auch keine Ahnung. Außer, dass man am besten weit davon weg ist. Einen Tornadoschutzraum haben wir nicht. Der müsste unterirdisch sein, und wir haben keinen Keller. Für uns wäre es das Beste, uns im kleinen Raum zwischen Bad, Wohnzimmer und Küche auf den Boden zu hocken, womöglich mit einer Matraze über dem Kopf, und da zu hoffen, dass Alles gut geht.
          Liebe Grüße,
          Pit

          • Da kann ich nur mit Euch hoffen, dass so ein Fall niemals eintritt.
            LG Gabi

            • Hallo Gabi,
              das hoffen wir natuerlich auch. Und Gott sei Dank wohnen wir ja auch nicht gerade in “Tornado Alley”, wenn auch ein Tornado heir auch vorkommen kann. Aber eben nicht so haeufig.
              Hab’ einen feinen Sonntag,
              Pit

  10. From the times when I’ve driven from Fredericksburg to Enchanted Rock, I remember the intersection of Lower Crabapple Rd. and the crossing of Crabapple Creek itself.

    • You were thinking of what is shown in the second picture from the top in this [http://tinyurl.com/n9rrjod] posting. That part of Crabapple Creek is also the the header pictures here in this blog. I love that spot.
      Whenever you come again, take Lower Crabapple Road and stop by at the house!

Hi, what's your take on this? Let me know. - Hallo, und was meinst Du? Schreib' doch mal.

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s