Gallery

New Trees

After we had lost so many of our mature oaks to oak wilt [more about that in a later posting]  …

oaks

Garden w/ 3 Clusters of Dead Oaks

open space

The Oaks Are Gone

… last year [17 had to be cut down last year because they were either dead or beyond salvage], we decided to put some new trees into that newly created wide open space.

Neue Bäume

Nachdem wir im vergangenen Jahr so viele – insgesamt 17 – unserer alten Eichen haben fällen lassen müssen, weil sie entweder wegen “oak wilt” [dazu mehr in einem späteren Blogeintrag] schon vollständig abgestorben oder doch unrettbar geschädigt waren, hatten wir uns sofort entschlossen, wieder neue Bäume in dem nun weit offenen Areal zu pfanzen.

My first attempt was with some quite young and therefore still small trees we had got at the Natives of Texas Nursery. This is what it looked like after planting:

Mein erster Versuch war mit ziemlich jungen und daher noch reichlich kleinen Bäumchen, die wir in der Natives of Texas Baumschule geholt hatten. Und so sah es dann aus, nachdem ich sie gepflanzt hatte:

freshly planted

Left to Right: Flame Leaf Sumac, Anacua, Desert Willow, Walnut

Well, they did look small, didn’t they? Too small, in fact. In addition to that, the deer – even if the gardener had told us they wouldn’t – soon got at the Sumac and the Anacua [aka – in a corruption of its name – Knockaway] and so we decided to take those out, try to salvage them in containers out of the reach of the deer and get some more – older and bigger ones at that – to replace them, plus add a few more. The result looks like this now:

Na ja, reichlich klein sehen sie schon aus, oder? (Bei Weitem) zu klein, genau betrachtet. Dazu kam, dass sich “unsere” Rehe – auch wenn der Gärtner uns versichert hatte, sie würden sie in Ruhe lassen – sich (fast) sofort über den Sumac und den Anacua [auch – verballhornt – unter “Knockaway” bekannt] hergemacht haben. So haben wir uns dann entschlossen, diese beiden wieder auszugraben und zu versuchen, sie in Containern außerhalb der Reichweite der Rehe zu retten, und durch ältere und schon größere zu ersetzen, und um ein paar weitere zu ergänzen. Das Ergebnis sieht dann so aus:

new trees

The New “Big” Trees: Lace Bark Elm, Cedar Elm, Anacua, Flame Leaf Sumac [left to right]

Looks somewhat better, doesn’t it? And with the trees bigger to start with, we won’t have to wait till we’re 150 to see the results – only till we’re 125!  😉

Sieht doch etwas besser aus, oder? Und da die Bäume schon zu Anfang etwas größer sind, brauchen wir auch nicht zu warten, bis wir 150 sind, um die Resultate zu sehen, sondern nur bis 125!  😉

As these trees came in somewhat biggish containers, I wasn’t able to plant them myself. We had the people from the nursery do that. It was a tad on the expensive side, but we did get a discount since it was seven trees altogether. The delivery – it being just around the corner – was free, btw. Here are some pictures of the delivery and the trees being planted:

Da diese Bäume in relativ großen Containern ankamen, konnte ich sie nicht selber pflanzen. Wir haben das die Leute von der Baumschule machen lassen. Es war schon ein wenig teuer, aber da wir insgesamt sieben Bäume auf einmal gekauft hatten, haben wir für das Pflanzen einen Rabatt bekommen. Die Lieferung war übrigens, da es praktisch nur um die Ecke war, kostenlos. Hier nun ein paar Bilder von der Anlieferung und von der Pflanzaktion:

Move the cursor over a picture to see the caption. A click on any of the pictures in the gallery will open a slide show. Those views will also allow you to read a more detailed description as well as some of the exif-data, allow you to see the picture in its full resolution and leave a comment.

Um die Bildunterschrift zu sehen genügt es, den Cursor über ein Bild zu bewegen. Ein Klick auf eines der Bilder in der Galerie öffnet diese dann als Diashow. Diese Ansichten erlauben es nicht nur, eine weitaus detailliertere Beschreibung des Bildinhalts zu lesen sowie Exif-Daten zum Bild einzusehen, sondern auch das jeweilige Bild in voller Auflösung anzusehen und auch einen Kommentar zu hinterlassen.

This is what the back yard now looks like: not like the mature oaks, yet some trees at least.

So sieht der hintere Garten jetzt aus: nicht wie die früheren alten Eichen, aber dennoch wenigstens ein paar Bäume.

new trees

The Back Yard w/ the New Trees

We also planted some new trees and shrubs in the from yard. Here’s is everything we wanted to plant:

Wir haben auch ein paar Sachen – Bäume und Sträucher – im Vordergarten neu gepflanzt. Hier ist Alles, was wir pflanzen wollten:

plants

Waiting to Be Planted

This is what (part of) our front yard [next to and in the driveway] looks like now:

So sieht im Augenblick (ein Teil) unser(es) Vorgarten(s) [seitlich und inmitten der Einfahrt] aus:

Move the cursor over a picture to see the caption. A click on any of the pictures in the gallery will open a slide show. Those views will also allow you to read a more detailed description as well as some of the exif-data, allow you to see the picture in its full resolution and leave a comment.

Um die Bildunterschrift zu sehen genügt es, den Cursor über ein Bild zu bewegen. Ein Klick auf eines der Bilder in der Galerie öffnet diese dann als Diashow. Diese Ansichten erlauben es nicht nur, eine weitaus detailliertere Beschreibung des Bildinhalts zu lesen sowie Exif-Daten zum Bild einzusehen, sondern auch das jeweilige Bild in voller Auflösung anzusehen und auch einen Kommentar zu hinterlassen.

As said in my description of one of the pictures of the driveway, the xeriscape garden in its midst need a lot of attention still. But that’ll come. And maybe we’ll plant some more drought-tolerant Texas natives there. I also intend to use some of the trees, especially cedars and bodarks even if they’re very little only just now, which I’m currently raising in my nursery in the spots where the oaks had to be cut down.

Wie schon in der Beschreibung zu einem der Bilder von der Einfahrt gesagt, braucht der “Trockengarten” [wenn ich “xeriscape“] einmal so übersetzen soll] noch viel Aufmerksamkeit. Und vielleicht werden wir da noch mehr trockenheitsresistente “Texasbewohner” pflanzen. Ich denke auch daran, einige der Bäume, die ich im Augenblick gerade in meiner Baumschule ziehe, insbesondere Zedern und Bois d’ Arc, auch wenn sie derzeit noch sehr klein sind, an den Stellen zu pflanzen, wo wir die Eichen haben abholzen lassen müssen.

Well, the garden will keep me quite busy. There’s a lot to do, like finishing the cedar fences round the deer-vulnerable trees. And some of the work will be really hard, especially removing the grass around all the oaks and then putting compost and mulch there. That’s something our oak wilt experts strongly advised me to do, to give the trees better/easier access to fertilizer and water.

Also wird der Garten mich ganz schön beschäftigt halten. Es ist noch eine Riesenmenge zu tun, wie z.B. die Zedernholzzäune rund um die von Wildverbiss gefährdeten Bäume fertigzustellen. Und Manches wird auch reichlich schwer werden, insbesondere die Grasnarbe rund um alle Eichen zu entfernen, damit sie besseren Zugang zu Dünger und Wasser haben,  und dann Kompost und Mulch auszubringen. Das haben uns die Oak Wilt Experten ganz dringend ans Herz gelegt.

 

30 responses to “New Trees

  1. Danke lieber Pit. Das sind schöne Fotos.
    LG. Wolfgang

  2. Wunderschöne Fotos. Liebe Grüße Leonie aus Bonn 🙂

    • Danke, liebe Leonie. Ich erfreue mich immer wieder an unserem Garten, auch wenn es noch so viel Arbeit macht, ihn wieder auf Vordermann zu bringen. Aber es lohnt sich.
      Heute ist allerdings nicht viel mit Arbeiten, denn es nieselt. Da mache ich mir einen faulen Tag und sehe mir Bayern gegen Barcelona hier im Fernsehen an.
      Liebe Grüße nach Bonn,
      Pit

  3. Da ist ja viel in Bewegung gebracht worden und braucht auch noch Aufmerksamkeit. Ein schönes Hobby, zu sehen und zu betrachten, was unter den klimatischen und sonstigen Bedingungen gedeiht. Ja, und etwas größere Bäume wirken gleich wie Bäume!
    LG – Uta

    • Hallo Uta,
      stimmt: wir haben viel In Bewegung gebracht hier im Garten in diesem Frühjahr. Na ja, im vergangenen Jahr eigentlich auch, mit all dem Auslichten des Totholzes in den Bäumen und dem Abholzen der toten Eichen. Habe ich nur damals nicht so viel drüber gebloggt.
      Was die klimatischen Bedingungen angeht: da verlegen wir uns natürlich auf das, was hier angepasst ist. Und darunter dann noch das, was am wenigsten Wasser braucht. So gut wie Alles, was wir neu gepflanzt haben, soll, wenn es einmal richtig Wurzeln gefasst hat, so gut wie gar kein Wasser zusätzlich zum – hier fast immer spärlichen – Regen brauchen.
      Was die Größe der Bäume angeht: stimmt – sie wirken jetzt schon “echt”.
      Liebe Grüße,
      Pit

  4. The garden looks great – and the bigger trees do look better.

    As for the time for the trees to mature, one of my favorite scenes that makes me cry in a movie is in Knute Rockne All American. They are walking on campus at Notre Dame, and the trees when they walk through campus are so small. Now, those same trees are huge and wonderful, and I have enjoyed sitting underneath them or just watching them countless times. Every time I see them walking through campus in the movie, I get teary thinking that someone planted those trees not because he would enjoy them, but because he knew someone in the future would enjoy them.

  5. Hallo Pit
    Wunderschön!Gut das die Bäume schon etwas grosse habe , den sonst würde sie auf de Riese Grundstück gar nicht auffallen . Die Anzahl 7 gefällt mir ! 7 ist meine Zahl ! 🙂 LG Anja

    • Hallo Anja,
      also 7 ist “Deine” Zahl! Das war aber eher Zufall. Einerseits wollten wir möglichst viele Bäume/Sträucher, andererseits war es ein Frage, wieviel wir ausgeben wollten. Dass diese Bäume nun schon etwas größer sind ist wirklich ein Vorteil. Die “Minis’, die ich vorher gepfanzt hatte, konnte man kaum entdecken. Ich musste sehr aufpassen, beim Rasenmähen njicht drüberzufahren.
      Liebe Grüße aus Fredericksburg, wo es gerade – hochwillkommen – regnet,
      Pit

  6. Beautiful yard…you did great with the trees!

  7. Das klingt tatsächlich nach sehr viel Arbeit, aber wenn man den Garten liebt und sich an seinem Anblick erfreut, tut man es gerne. Die Natur macht einem auch so richtig bewusst, wie kurz unser Menschenleben doch ist.
    Liebe Grüße, Ingrid

    • Hallo Ingrid,
      es ist zwar (im Augenblick) wirklich viel zu tun [wobei mich das Wetter in der vergangenen Woche etwas abgehalten hat], aber es macht auch wirklich Freude, wenn man sieht, was daraus wird. Übrigens: dass es soviel Arbeit werden würde, das hätten wir beim Kauf nicht gedacht. Wir waren davon ausgegangen, dass Rasenmähen das meiste ausmachen würde, und dass das mit unserem “Draufsitzmäher” zwar lange dauern, aber eigentlich nicht viel Arbeit sein würde. Aber, wie im Augenblick nötig, zwei Mal die Woche 5 Stunden auf dem Rasenmäher und dann noch einmal eine gute Stunde die Feinarbeit it dem Kantenschneider: das hält einfach auf und von anderen Gartenarbeiten ab. Aber es ist auch wunderbar, dass wir, im Augenblick wenigstens, genug Regen haben, dass der Rasen grünt und wächst. Das ist hierzulande ja nun wirklich nicht immer so.
      Zu Deinem abschließenden Gedanken: in einem anderen Blog habe ich vor ein paar Tagen formuliert, “Wer einen Garten hat, hat auch ein Morgen.” Und so hoffe ich, auch mit nun 68, noch viele viel Jahre den gerade gepflanzten Bäumen beim wachsen zusehen zu können.
      Hab’ ein feines Wochenende,
      Pit

  8. Looking good, Pit 🙂 That tree with the pink buds is lovely.

    • Hi Jo,
      That’s a Texas Redbud – it we’re talking of the yet unplanted tree. We have one [http://tinyurl.com/q763od7] in the back yard, which the previous oweners planted. We like(d) it so much that we wanted another one in the front yard. Hopefully, the deer will not eat too much of it, and it’ll blossom nicely next spring. The Redbuds and the Bradford Bears are some ot the earliest ones blossoming in spring.
      Have a great Sunday,
      Pit

  9. Fleißig, fleißig…, lieber Pit!

    Kann sich sehen lassen.
    Hab mich gefragt, ob ich nach dem Pflanzen der jungen Bäume den Mut gehabt hätte, das nochmal zu ändern. War ja ne ganz schöne Aktion alles in allem. Aber jetzt sieht man auch was davon und es ist euer tägliches Umfeld, damit sollt ihr euch wohlfühlen. Und nicht warten müssen bis 150, bis die Pflanzen sich sichtbar ausgebreitet haben. Das ist wohl doch ein bissl lang.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag ⭐
    Marion

    • Hallo Marion,
      danke für’s Lob. Es war übrigens kein wirkliches Problem, noch einmal – teilweise, von Neuem anzufangen. Die kleinen Bäumchen, die ich gepflanzt hatte, das war wirklich nicht viel Arbeit. Und die schwere Arbeit haben ja die Arbeiter von der Baumschule gemacht. Wir freuen uns jedesmal wieder auf’s Neue, wenn wir diese Bäume nun sehen. Und jetzt schon – nicht erst mit 150! 😉
      Liebe Grüße,
      Pit

      • Hallo Pit,
        ach so, die haben sie auch gleich eingepflanzt, dann geht das mit der Arbeit ja noch. Hat sich auf jeden Fall gelohnt. Der Blick in den Garten ist ganz ein anderer jetzt.
        LG
        Marion

        • Hallo Marion,
          auch wenn wir es natuerlich bezahlen mussten, so haben wir diese Baeume doch pflanzen lassen. Das haette ich niemals geschafft. Ich haette sie noch nicht einmal an die richtigen Stellen transportieren koennen. Und gekohnt hat es sich wirklich.
          Hab’s fein,
          Pit

  10. Da wart Ihr ja schon überaus fleißig und doch ist noch viel zu tun. Wenn ich so Euren wunderschönen Garten sehe, hätte ich das natürlich auch sehr gerne. Aber an die viele Arbeit denkt man dabei nicht.
    LG Gabi

    • Danke für’s Lob, liebe Gabi. Eigentlich müsste ich noch viel fleißiger sein, denn, wie Du richtig sagst, es ist noch viel mehr zu tun. Aber ich lasse es langsam angehen. Es macht aber wirklich viel Freude, hinterher zu sehen, wie schön es geworden ist.
      Liebe Grüße,
      Pit

  11. Beautiful trees and beautiful yard, Pit! This is a great spring to plant trees and flowers. 🙂

    • Thanks, Amy, for the compliment. I agree: with all that beneficial rain [http://tinyurl.com/mdl6dnc] it’s a good time to plant. But there’s more work, as the grass grows very quickly now. And the weeds, too! 😉

  12. Cool! You put in some great trees. Flameleaf sumac survives deer predation well after the trees get big enough for branches to be above the browse line. Will be pretty in winter too. Cedar elm is the fastest growing of those you planted. You might also try to find a Lacey Oak. They’re native to the west of us but VERY drought tolerant once established. And yes, everything has to be fenced from deer. You can make small fences using the wire fencing by the roll at HD or Lowes. Easier than building cedar fences.

    Thanks for you comment on Mom. It’s been a tough time.

    • Hi Kathleen,
      After we had to have 17 oaks cut down, we certainly needed to plant some trees. And maybe more still. I have a nursery with cedars and bodarks. But we’re also looking for (other) Texas natives.
      The Sumac as well as others [Bradford Pears, Crape Myrtle, Redbud] will certainly survive once they’re tall enough. We’d want to trim them some anyway. So why not let the deer do the work. 😉
      Thanks for the tip re the Lacey Oak. We’ll check.
      I prefer the cedar fences over wire, btw, even if they’re much more work. But on the other hand, they kind of dwarf the very small tree. I’ll see.
      Re your mom: I’m keeping you both in my thoughts. Hope she’ll be fine. Well: as fine as can be.
      Have a great week,
      Pit
      P.S.: Maybe we’ll try the farmers’ market in NB some time soon.

Hi, what's your take on this? Let me know. - Hallo, und was meinst Du? Schreib' doch mal.

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s