Gallery

Another Task in the Garden Accomplished

As we have deer wandering through our garden on an almost daily basis and since they like to browse from nearly everthing that is green, we need to protect our (newly planted) trees – some of them at least – by building fences around them. It’s only with trees that have – or will have – a longer trunk before they branch out that we don’t, even if, just now, it means that some of the lower twigs will be eaten off. Of course, if the deer are really hungry, they will even eat the bark off a tree, but that hasn’t happened yet and we accept the risk.

Wieder eine Aufgabe im Garten erledigt

Da beinahe täglich Rehe durch unseren Garten ziehen und da diese an fast Allem, das grün ist, gerne naschen, müssen wir unsere (neugepflanzten) Bäume – zumindest einige davon – schützen, indem wir Zäune darum aufrichten. Nur die Bäume, die einen längeren Stamm haben oder haben sollen, bevor sich ihre Äste ausbreiten, nehmen wir davon aus, auch wenn das – im Augenblick noch – bedeutet, dass einige der niedrigeren Zeige abgefressen werden. Natürlich knabbern Rehe, wenn sie denn richtig hungrig sind, sogar die Rinde von den Bäumen, aber das ist bis jetzt noch nicht vorgekommen und wir nehmen dieses Risiko in Kauf.

The easiest way to put a fence up is just some wire, but that doesn’t (always) look too nice:

Die einfachste Möglichkeit, einen Zaun zu errichten, ist etwas Maschendraht, aber das sieht nicht (immer) sehr schön aus:

live Christmas trees

Our Two Live Christmas Trees

These are the better-looking examples yet. The little Christmas tree in the front, btw, is one the deer got at even if it did have a fence – admittedly smaller one than here in this picture.

Diese beiden Zäune hier sind dabei noch die besser aussehenden. Der kleine Weihnachtsbaum im Vordergrund, übrigens, ist einer, an dem sich die Rehe schon vergriffen haben, obwohl ein Zaun – wenn auch ein kleinerer als hier auf dem Bild – drumherum war.

Anyway: to make things looks nicer we have decided to put up fences made of cedar posts. I started with the small Christmas tree, which I believe to be a Loblolly Pine. Here’s how it went:

Um die Dinge schoener aussehen zu lassen, haben wir uns dann zu Zaeunen aus Zedernaesten/-staemmchen entschlossen. Mit dem kleinen Weihnachtsbaum – vermutlich einer Weihrauchkiefer – habe ich angefangen. Und so ging das:

cedar-post fence

Hard Work on the Knees

The hardest work was to get rid of the old grass to get enough free space for compost and mulching. That Bermuda Grass is so d*** tough. I keep joking that it could be used as organic, compostable baling-wire.  😉  Digging the post holes was comparatively easy.

Die anstrengendste Arbeit war, die alte Grasnarbe zu entfernen, um genügend freie Fläche für Kompost und Mulch zu bekommen. Dieses Bermudagras ist so verd**** zäh. Ich scherze immer, man könnte es als organischen und kompostierbaren Bindedraht verwenden.  😉  Das Ausheben der Löcher für die Zaunpfähle war danach vergleichsweise leicht.

deer fence

It’s not Finished, but I’m Alrready Happy

At first I had decided on two tiers across only, but then it looked like small deer would still be able to get in under the lower rung. So finally we decided to add another tier.

Zuerst hatte ich gedacht, zwei Querrbalken wuerden genügen, aber dann sah es so aus als ob kleine Rehe immer noch unter dem unteren Querholz durchkriechen können würden, und so haben wir uns entschlossen, jeweils drei Querbalken zu haben.

And this is what it looks like now: adittedly a tad big for that small tree, but that will still grow.

Und so sieht jetzt der fertige Zaun aus: schon ein wenig groß für den kleinen Baum darin, aber der will ja noch werden.

deer fence

Big Fence for a Small Tree

Hopefully, the deer will do no further damage to this poor little tree:

Hoffentlich kommen die Rehe jetzt nicht mehr an diesen armen kleinen Baum heran:

x-mas tree

The Damage Is Easily to Be Seen: Nearly All the Middle Eaten off

And now there are 3 or 4 more trees that will have to be protected, among others the bigger of our two Christmas trees:

Jetzt stehen noch 3 oder 4 weitere Bäumchen an, die einen Zaum benötigen, u.A. der größere unserer beiden Weihnachtsbäume:

deer fences

“Old” and “New” Fences

But not just now as I have more urgent work to do, removing the grass around that severly stressed oak I cut two limbs off two days ago, and then put compost and mulch around it to ensure a better supply of nutrients and water.

Aber nicht sofort, da dringendere Arbeiten im Garten anstehen. Ich muss das Gras rund um die Eiche, von der ich vorgestern zwei Äste abgesägt hatte, entfernen, und dann da Kompost und Mulch ausbringen, um eine besser Nährstoff- und Wasserversorgung zu gewährleisten.

20 responses to “Another Task in the Garden Accomplished

  1. Das sieht aber schön aus bei Euch! LG Martin

    • Danke, lieber Martin! Und Du weißt ja: Ihr könnt gerne einmal nach Texas kommen und Euch Alles selber ansehen. Den Fremdenführer machen Mary und ich gerne, und ein Gästezimmer ist auch da. Und wenn es Dich gelüstet und Du ohne Schwer(st)arbeit im Garten nicht auskommst: wie Du in meinen vergangenen Beiträge hier im Blog ja siehst: ich kann Dich auch damit versorgen! 😉
      Habt eine feine Woche,
      Pit

  2. Und so ist es: die Arbeit im Garten hört nie auf 😉

    • Hallo Ingrid,
      hier ist es – im Augenblick und noch für einige Zeit – besonders viel, weil zwei Dinge zusammenkommen: zum Einen ist der Frühling da und damit eine Menge an jahreszeitlich bedingter Gartenarbeit, und zum Anderen haben wir unseren Garten im vergangenen Jahr vernachlässigt [wie auch schon die Vorbesitzer im Jahr davor], sodass jetzt eine ganze Menge aufzuholen ist. Dazu kommen die Neupflanzungen und die damit verbundenen notwendigen Arbeiten wie z.B. diese Zäune. Aber ich werde es schon schaffen, langsam aber sicher. Und es macht auch Spaß, die Fotrschritte zu sehen.
      Liebe Grüße,
      Pit

      • Gestern habe ich Wildschutz bei jungen Bäumchen gesehen, der ganz schmal und unauffällig wie eine kleine Röhre mit etwas Abstand um den Baum gelegt war. Da dachte ich gleich an dich.

        • Hm, kann ich mir nicht so recht vorstellen, wie das aussieht/geht. War das nur fuer den Stamm? Wir muessen die Rehe naemlich eher von den Zweigen abhalten. Am Stamm schubbern sie sich zwar, aber das tut den Baeumen nicht besonders weh. Essen tun sie die Rinde nur dann, wenn sie extrem hungrig sind. Und das ist sehr selten.
          Finde ich nett, dass Du bei diesem Baumschutz an die Bilder aus Texas gedacht hast. 🙂

  3. Wow, fabulous garden! You have your work cut out for you though – good job you enjoy it.

    • Thanks for the compliment, Anabel. We really like our garden here, even if it is a lot of work. But it’s rewarding work, when you can see what you have accomplished.
      Have a great week,
      Pit

  4. Hopefully this will keep the deer away – they are not easily deterred!

  5. Du bist ja richtig fleißig. Toll ist dein Garten geworden. Dir noch einen schönen Abend. L.G.

    • Danke für’s Lob, lieber Lutz. Manchmal bin ich tatsächlich fleißig – wenn ich mal den inneren Schweinehund besiegen kann. 😉 Es ist aber auch eine Menge zu tun in unserem Garten, weil wir ihn in vergangenen Jahr vernachlässigt haben, wie auch schon die Vorbesitzer im Jahr davor. Aber so ganz langsam schaffe ich es schon.
      Hab’s fein,
      Pit

  6. Puh, so viel Arbeit! Aber natürlich sieht das so schöner aus.
    LG Gabi

    • Hallo Gabi,
      es war schon etwas Arbeit, aber es hat sich vom Aussehen her gelohnt. Jetzt stehen noch zwei oder drei Zäune dieser Art an. Aber das kann warten, denn die Bäume, um die es da geht, haben einen, wenn auch weniger schönen, Drahtzaun.
      Liebe Grüße,
      Pit

      • Das hat es. Und die anderen sind ja momentan wenigstens geschützt.
        Liebe Grüße
        Gabi

        • Hallo Gabi,
          moeglicherweise werde ich einige Baeume auch ungeschuetzt lassen und Wildverbiss in Kauf nehmen, weil wir die unteren Aeste sowieso stutzen wollen. Da koennen die Rehe mir die Arbeit abnehmen. 😉
          LG,
          Pit

Hi, what's your take on this? Let me know. - Hallo, und was meinst Du? Schreib' doch mal.

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s