Gallery

Achieved My 2nd Bicycling Goal

I wouldn’t have thought I could do it that soon, but yesterday I managed to do the “Twilight Twenty” – [follow that local route here] – on my road bike. Admittedly, I had more of a “mountain” than a “road” gear range [52/39 for the chain rings and  14-16-18-21-24-28 for the rear cassette, and it is also not too exerting a route [22.64 miles, 1,415 feet of total ascent, 9% maximum grade], but still, as I said, I had not thought I could do it now already, at an average of 14.9 miles per hour. This, the “twilight Twenty” on a road bike, was my second goal for this year, after I had accomplished the whole of Lower Crabapple Road out and back on the Salsa Fargo.

Zweites Ziel für’s Radeln in diesem Jahr erreicht

Ich hätte nicht gedacht, dass ich es so früh schon schaffen könnte, aber gestern habe ich die “Twilight Twenty” Route [hier bei RideWithGPS nachzuvollziehen] auf meinem Straßenrennrad, zugegebenermaßen mit einer mehr “Berg”übersetzung [vorne 52/39 und hinten 14-16-18-21-24-28] geschafft. Außerdem ist das mit 36,46 Kilometern Länge und einem Gesamtanstieg von 430 Metern mit maximal 9% keine besonders anspruchsvolle Route, aber, wie gesagt, ich hatte nicht geglaubt, dass ich das jetzt schon schaffen könnte, mit einem Durchschnitt von 24 Kilometern pro Stunde. Diese Route auf einem Straßenrennrad war mein zweites Ziel für dieses Jahr, nachdem ich vor ein paar Tagen Lower Crabapple Road von Anfang bis Ende und zurück auf meinem Salsa Fargo geschafft hatte.

This time, on my Dancelli, I didn’t have a camera with me, but here are a few pictures I took on a day like yesterday on the same route when I did it on my Stevens Strada 800:

Dieses Mal, auf meinem Dancelli, hatte ich keine Kamera dabei, aber hier sind ein paar Bilder, die ich vor einigen Jahren, and einem Tag wie gestern, auf derselben Strecke gemacht habe, als ich da mit meinem Stevens Strada 800 unterwegs war:

Now it remains to be seen what I’ll achieve next. The next rides I’ve signed up for are the 30-mile route of the Real Ale Ride out of Blanco on May 16, and the 28-mile ride of the Tour de Honey out of Beeville on he weekend after that, both, if I can manage, on a road bike. And the ultimate goal for this year will be the local “Little Switzerland“, hopefully on a road bike, too. But that’s still a long shot.

Jetzt bleibt es noch zu sehen was ich als nächstes schaffen kann. Die nächsten Touren, für die ich mich angemeldet habe, sind die 30-Meilen Strecke beim Real Ale Ride am 16. Mai von Blanco aus und eine Woche später die 28-Meilen Strecke bei der Tour de Honey in Beeville – beide, wenn ich es denn schaffe, auf einem Straßenrennrad. Und das endgültige Ziel für dieses Jahr soll “Little Switzerland” hier vor Ort sein, hoffentlich auch auf einem Straßenrennrad. Aber bis dahin ist es noch ein weiter Weg.

47 responses to “Achieved My 2nd Bicycling Goal

  1. Das geht ja gut voran! Wünsch Dir alles Gute weiterhin bei deinem Fahrrad-Training. LG Iwan

  2. Any bike ride that ends with beer is the kind of bike ride I like! Good luck on the upcoming rides!

    • Hi Sarah,
      LOL
      I must admit, though, that immediately after a ride I don’t really like a beer. What we in Germany call a “Radler” [half beer and half lemonade] would be ok, but I even prefer a non-alcoholic mix of my own, what we call “Apfelschorle” in Germany: a mix of half apple juice and half carbonated mineral water. That replenishes my lost fluids and electrolytes best. And later one or two beers, sure!
      Thanks for wishing me good luck.
      Have agreat time,
      Pit

      • Well, as someone who never take a bike ride longer than a couple miles (and that on flat land), I can definitely say I am always for a beer at the end of the ride – apparently the lack of actual exercise makes it easier to have one when done!

        And I have heard a Radler is far superior to the Shandy that I am used to here in the States. I assume that here in Milwaukee there must be a decent one available, thanks to the German descendants here.

        • I really think you should be able to get a good German beer thereabouts. And then a lemonade to mix in, too. Btw, a “Weißbier” is nice after a ride, too.

          • I would think so. I will have to do more investigating (though I suspect I will be more inclined toward the German wines).

            • Hi Sarah,
              Over here, I’ve come to like texas wines very much. They’re really good. As to German wines: most of what I’ve found here in the US so far is not worth buying. They’re mostly mass produced.
              Have a great day,
              Pit

              • Hmm…I don’t think I’ve tried many (if any) Texas wines. I’ll keep an eye out for some (and take your advice on the German ones to heart!).

                • As to TX wines: there are quite a few wineries here in the Fredericksburg area. I personally prefer the Malbec, Temperanillo, Cabernet Sauvignon and/or Merlot of the Becker vineyards. And then the Sister Creek vineyards have a blend [the name escapes me just now] that comes very close to a good Bordeaux.
                  As to German wines you usually get here in the US: my advice is to avoid Liebfrauenmilch and Piesporter.
                  As to German beers: if you can get hold of Bitburger or Warsteiner, try those. They’re very good Pilseners. And with Warsteiner, their “Dunkel” is good, too.

                  • I shall pass along the beer choices to the hubby – he’s definitely more of the beer drinker around here (we actually went to a restaurant called Bavaria last night – I have no idea what he drank. I went with some American wine).

                    Unfortunately, our Wisconsin wines are definitely not things I would recommend, though people here love a white wine that comes from a local place. I feel like it’s having a bad soda. And I would rather have a Coke than that.

                    • As said before, Texas wines are really good. Btw, there’s tow very good microbreweries here in Fredericksburg: the Fredericksburg Brewing Company and the Pedernales Brewing Company.
                      As to Wisconsin wines: maybe it’s too far north there?

                    • I really think it is – it may also be why there is a lack of German wines. The two places are really similar from what I hear (hence why there are a huge number of people of German ancestry here).

                      And when I get Paul down there – sooner rather than later, because it is a great part of the country – he’ll be all about checking out the breweries (and I won’t object – I enjoy them immensely as well!).

                    • “Down there”: does that mean Fredericksburg? If so, let me know when. I’d love to meet you. Btw, we have two guest bedrooms here. Yoy’d be welcome. Just holler!

                    • That’s exactly where I mean! Paul hasn’t even been to San Antonio, which I just have trouble believing (his first trip to Texas was less than two years ago)! And it would be great to meet you – I will let you know as soon as we have any plans!

  3. Glückwunsch Pit…so viele Rennen…wirklich sportlich..Von so einem Durchschnitt kann ich auf Teneriffa nur träumen. Liebe Grüße und viel Freude und Erfolg auf dem Fahrrad weiterhin Leonie

    • Danke, liebe Leonie. Es sind aber keine Rennen, sondern es ist mehr Tourenradeln – wenn auch manche Teilnehmer natürlich ein persönliches Rennen draus machen. Ich aber nicht. Normalerweise ziehe ich auch das Radeln alleine vor, weil ich dann raus kann, wann es mir passt. Aber ab und zu nehme ich doch gerne einmal an so einer organisierten Veranstaltung teil.
      Was meinen Schnitt angeht: der ist sehr von der Strecke abhängig – und natürlich vom Rad. Mit dem Fargo schaffe ich auch auf leichter [=überwiegend flacher] Strecke kaum mehr als 15 bis 18 Kilometer pro Stunde. Mit einem Straßenrennrad wie dem Dancelli darf die Strecke nicht zu starke und/oder lange Anstiege haben [5% gehen derzeit für ein paar hundert Meter]. Aber dann liegt der Schnitt doch gut über 20 Kilometer pro Stunde. Ich hoffe, den auch noch höher kriegen zu können. Aber einen wie früher im ganz flachen Gelände werde ich hier nicht wieder erreichen können. Macht aber nix. Es macht so oder so Spaß.
      Übrigens: was Du auf Teneriffa gefahren bist nötigt mir alle Hchachtung ab. Von einer derartigen Leistung sowohl der Länge als auch den Höhenmetern nach bin ich noch weit entfernt.
      Liebe Grüße, und schönes und sicheres Radeln im Rheinland,
      Pit

      • Danke Pit…bin im Moment erst einmal rundum leider mit anderen Dingen beschäftigt. Mal sehen, wann ich es auf den Drahtesel schaffe. Ganz liebe Grüße nach Texas Leonie

        • Hallo Leonie,
          irgendwann kommst Du schon wieder auf den Drahtesel, bestimmt. Ich halte die Daumen, dass es die anderen Dinge Dich nicht zu lange abhalten.
          LG,
          Pit

  4. Awesome! I too need to sign up for runs otherwise my enthusiasm wanes quickly.

    • Hi Shelley,
      You sure need to do that. One needs an incentive. But once you get going, your endorphins will kick in and make you feel you want to go on. Just give it a try.
      I personally like it better to go on my own, just when I feel like it. It suits my individualism better. Even if – once in a while – I do like the bicycling events hereabouts.
      Have a good time,
      Pit

    • P.S.: I prefer bicycling over running as it’s easier on the joints.

  5. Ganz schön fleißig! Weiterhin Freude daran, was du wann auch immer packen magst von der Länge und der Steigung der Strecke her.
    LG, Marion

    • Hallo Marion,
      fleißig auf dem Rad bin ich aber nur, wenn ich nicht schon im Garten geackert habe – und das ist in der letzten Zeit häufig nötig gewesen. Aber das bringt ja auch Fitness. Beim Radeln sorge ich dafür, dass mir der Spaß immer erhalten bleibt, indem ich mich nicht überfordere. Aber es ist wirklich erfreulich, wenn ich merke, dass so langsam immer mehr wieder geht.
      Liebe Grüße,
      Pit

      • Hallo Pit,
        na klar, das eine und das andere hält dich fit. Ich kann mir schon vorstellen, dass Gartenarbeit körperlich fordert.
        Dein Spaß daran, was schon wieder geht, war gut spürbar, hat durch den Zeilen hindurch geleuchtet 😉
        Lieben Gruß
        Marion

  6. Great job! Both the cycling and photos!

  7. Du bist ja jetzt ziemlich fleißig unterwegs und hast ja noch einiges vor.
    Dann wünsche ich Dir viel Spaß bei Deinen weiteren Touren.
    Liebe Grüße
    Gabi

  8. Beautiful photos! I know how challenging is bicycling in the HC, a beautiful place to bike. 🙂 Congrats, Pit!

  9. Sportliche Leistung. Ich wünsche dir schon mal viel Spaß für die zweite Tour. L.G.

    • Danke, lieber Lutz. Im Augenblick ist das Wetter etwas unbestaendig, aber ich werde schon meine Gelegenheiten fuer weitere Touren finden.
      LG,
      Pit

  10. Toll, wie zielstrebig du das angehst. Da wird die Fitness nicht ausbleiben.
    LG aus Köln, Ingrid

    • Danke, liebe Ingrid, für das Kompliment. Den Erfolg merke ich bereits: die Strecken, die ich schaffe, werden länger, und ich brauche auch nicht immer mein Mountainbike mit der kleineren Übersetzung, sondern kann mein vielfach mein Straßenrennrad fahren. Heute bin ich aber faul. Na ja, es ist auch wechselhaft bewölkt, und wir haben auch 80% Chance auf Regen und eine Tornadowarnung. Nicht dass da welche wären, aber bei der jetzigen Wetterlage können (leicht) welche entstehen. Ich schaue ganz einfach mal, wie es sich entwickelt.
      Liebe Grüße in die Domstadt [wo der FC gerade gewonnen hat!],
      Pit

      • Ja, ich bewundere deine Disziplin und dein planmäßiges Vorgehen. Das ist gut für die Gesundheit. Und eine Pause muss natürlich auch mal sein, insbesondere wenn die Wetterlage ungewiss ist. Wir sind übrigens gestern auch bei schönstem Wetter losgefahren und auf der Rückfahrt hat es nur so ‘geklatscht’.

        • So ein Pech für Euch. Das möchte ich für mich eben vermeiden. Insbesondere bei den Distanzen hier und der Tatsache, dass es wenig bis gar keinen Unterschlupf gibt, wenn ich einmal draußen außerhalb der Stadt bin.

  11. Pingback: Luckenbach Loop | Pit's Fritztown News

  12. Pingback: Views of/from Hayden Ranch Road | Pit's Fritztown News

Hi, what's your take on this? Let me know. - Hallo, und was meinst Du? Schreib' doch mal.

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s