Gallery

Fiddler on the Roof

anatevka

The Poster

Last night we went to see that musical here in the Fredericksburg Theatre and liked the production – by the Fredericksburg Theater Company – a lot, as we did a few months ago their production of “Les Miserables“. I’m always amazed what that company of amateur actors can do. Actually you’d never believe they’re amateurs if you didn’t know. Their productions have a really professional quality. It was not only Jeryl Hoover as Tevje, the milkman, but also all the other members of the cast, down to the smallest supporting role. What also always amazes me is what a great pool of absolutely fantastic (amateur) actors a relatively small town like Fredericksburg [just over 10,000 inhabitants] has, and not only actors, but perfectly trained singers, too.

Anatevka

Gestern Abend waren wir hier im Theater, um uns die Aufführung des Musicals “Anatevka” durch die Fredericksburg Theater Company anzusehen. Wie auch schon ein paar Monate zuvor bei “Les Miserables” haben wir auch dieses Mal die Vorstellung wieder sehr genossen. Es erstaunt mich immer wieder, was diese Laienschauspielertruppe fertig bringt. Ihre Aufführungen haben wirklich eine professionelle Qualität. Es war nicht nur Jeryl Hoover in der Hauptrolle als Milchmann Tevje, sondern auch all die anderen Mitglieder des Ensembles bis hin zur kleinsten Nebenrolle. Für mich erstaunlich ist auch, wieviele absolut talentierte (Laien)schauspieler hier in einer doch relativ kleinen Stadt – Fredericksburg hat etwas über 10.000 Einwohner – zur Verfügung stehen, und das nicht nur als Schauspieler, sondern auch als stimmlich absolut fantastisch ausgebildete Sänger.

The theatre itself is not too big, and that is a real advantage. Even from a row quite far back [as all the performances had sold out very quickly, we had not been able to secure seats closer to the front] I could still see – and thus enjoy – the varying facial expressions, including even his rolling of his eye, of Jeryl Hoover.

Das Theater selbst ist nicht besonders groß, aber das ist eher ein echter Vorteil. Sogar von unserem Platz relativ weit hinten aus [da die Vorstellungen sehr schnell ausverkauft waren, hatten wir nur noch Plätze weiter hinten bekommen können] konnte ich ganz deutlich die exzellente Mimik von Jeryl Hoover einschließlich seines Augenrollens verfolgen und genießen.

We were happy that we went there – the theatre is located about 2 miles out of town on Highway 87 – in spite of the bad [icy] road conditions, and we’re already looking forward to seeing their next production, “Crimes of the Heart“.

Wir sind froh, dass wir trotz der schlechten Straßenbedingung [stellenweise drohte Glatteis] hingefahren sind [das Theater liegt etwa 2 Meilen außerhalb der Stadt], und wir freuen uns schon jetzt auf die nächste Aufführung, “Crimes of the Heart“.

8 responses to “Fiddler on the Roof

  1. Wunderschön ich wünsche einen schönen Sonntag lieber Gruß Gislinde

  2. Wir haben hier fast vor der Haustür das Musical Starlight Express. Ich habe das schon mehrfach gesehen. Musical`s sind immer ein Highlight. Schön das es euch gefallen hat . Euch noch einen schönen Sonntag. L.G.

    • Hallo Lutz,
      generell ist das kulturelle Angebot in Deutschland, glaube ich, besser als hierzulande. Wenn ich noch an meine Zeit in Alfter denke: wie leicht war es doch, mal eben nach Bonn ins Theater zu fahren. Oder nach Köln. Hier sind nicht nur die Entfernungen größer, es gibt eben auch – sogar in den Großstädten – weniger. San Antonio, doch immerhin eine Millionenstadt, hat weder eine Oper noch ein “richtiges” Theater. Das “Majestic”, in das wir manchmal gehen, hat zwar gute Veranstaltungen, manchmal auch ein Musical, aber ein Schauspiel ansehen? Fehlanzeige. Und dasselbe gilt für Austin. Umso schöner finden wir es eben, dass Fredericksburg ein Theater mit insgesamt 18 verschiedenen Produktionen pro Saison hat.
      Hab’ noch einen schönen Restsonntag,
      Pit

  3. Hallo Pit,
    das klingt nach einem gelungenen Abend und deine Begeisterung über die Leistung der örtlichen Künstler ist gut spürbar. Fein!
    Sonnige Grüße aus der Schweiz
    Marion

    • Hallo Marion,
      es war auch ein prima Abend. Und Du hast Recht: unsere Laienschauspieler hier bewundere ich wirklich. Wir beide, meine Frau und ich, sind froh, dass wir dieses Theater [plus andere kulturelle Vranstaltungen] direkt hier vor Ort haben und nicht immer weit fahren müssen.
      Liebe Grüße aus einem trüben und nebligen südlichen Texas in die sonnige Schweiz,
      Pit

  4. Das scheint ja wieder ein gelungener Theaterabend gewesen zu sein. Freut mich für Euch.
    Liebe Grüße
    Gabi

Hi, what's your take on this? Let me know. - Hallo, und was meinst Du? Schreib' doch mal.

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s