Aside

Free Coffee and Cookies

Yesterday, on our way back from Karnes City to here, we stopped at he gas station at Cascade Caverns on IH 10 near Boerne, for a “pit stop” and some refreshments at the convenience store. Mary got 2 cookies and a bottle of water and I got 2 cookies and a coffee. When we were at the check-out, just about to pay, a lady butted in and asked the cashier to open her pump, apologizing to us and mentioning that this was her second time in to ask. The cashier asked her for her credit card and swiped it, but something seemed to be wrong and she needed the credit card again. Well, that didn’t work either and the whole process seemed to be taking longer. And so, not to make us wait any longer, the cashier told us our purchases were “on the house”! I find that amazing. But of course, Mary and I were happy and left.  🙂

Kaffee und Plaetzchen gratis

Gestern, auf dem Weg zurück von Karnes City nach hier, haben wir auf dem Interstate Highway 10 an der Tankstelle bei der Abfahrt Cascade Caverns in der Nähe von  Börne eine Pause eingelegt, für einen “Boxenstopp” und einige Erfrischungen in Laden der Tankstelle. Mary hatte zwei Plätzchen und eine Flasche Wasser, und ich hatte ebenfalls zwei Plätzchen und einen Kaffee. Als wir dann an der Kasse standen und gerade bezahlen wollten, drängte sich eine Frau vor mit der Bitte an die Kassiererin, eine der Zapfsäulen freizugeben, während sie sich bei uns entschuldigte und sagte, dies sei schon das zweite Mal. Die Kassiererin bat um die Kreditkarte der Frau und zog sie durch, aber irgendetwas schien nicht zu stimmen und sie benötigte die Karte ein zweites Mal. Auch das funktionierte nicht und der gesamte Vorgang schien noch länger zu dauern. Und so, damit wir nicht länger warten mussten, erklärte die Kassiererin uns, unser Einkauf ginge auf’s Haus! Das fanden wir beide sehr erstaunlich, haben es aber natürlich dankend angenommen.

16 responses to “Free Coffee and Cookies

  1. Guten Morgen, auch gut wenn es mal umsonst ist. Das ist selten. Einen schönen Tag. LG. Wolfgang

  2. Das ist doch wirklich mal ein sehr nettes Angebot. Glückstag! liebe Grüße Leonie

    • Hallo Leonie,
      wir waren echt ueberrascht ueber diese Reaktion der Verkaueferin. Wir haetten ja eher erwartet, dass sie die Frau, die sich vordraengte, zum Warten aufgefordert haette. Man lernt eben immer noch dazu.
      Hab’s fein,
      Pit

  3. Kundenfreundlichkeit wird in USA wirklich anders praktiziert als in Deutschland.

    • Hallo Uta,
      das ist wirklich so. Ich bin z.B. immer wieder (etwas) überrascht, wenn ich in den hiesigen Drogeriemarkt komme und sofort am Eingang von der Kasse aus mit “Welcome to Walgreen’s” begrüßt werde.
      Liebe Grüße,
      Pit

  4. Nettes Angebot. Da kommt man doch gern mal wieder…

    Wünsch dir einen guten Tag, Pit!

    LG, Marion

  5. The only thing better than free coffee and cookies would be free coffee and donuts…but I’d gladly take either 😀

  6. Glück Muß man haben. Dir ein schönes Wochenende. L.G.

  7. How nice of her. There is a pastry shop in Boerne that I really like. 🙂 Have you visited Cibolo Nature Park?

    • Hi Amy,
      Really nice, I agree. What’s the pasrty shop in Boerne? Normally we don’t go from SA to Fritztown through Boerne, but sometimes we do. So, if we stop, it’s usually at the gas station on I 10. A place we like in Boerne is Little Gretel’s. We’ve never been to Cibolo Nature Park (yet).
      Have a great weekend,
      Pit

  8. Das ist ja eine sehr nette Geste. Da freut man sich..uber zu wenig Kundenfreundlichkeit kann man sich in den USA wirklich nicht beschweren.
    Wie Du schreibst, man wird freundlich begrüßt, beim rausgehen wird einem ein schöner Tag gewünscht usw.
    Ich glaub, es war in einem Wal-Mart. Da gab es tatsächlich eigene Leute, die nur dafür da sind, wenn man etwas fragen will oder sucht. Mir ist damals nämlich das Teil kaputt gegangen (mir fällt der Name jetzt nicht ein), das man braucht, damit der Strom von 220 Volt auf 110 Volt umgewandelt wird. Die Dame hat sich wirklich bemüht und mit uns alles abgesucht, aber sie hatten leider keines. Aber sie hat uns dann gleich eine genaue Wegbeschreibung zum nächsten Elektrogeschäft gegeben, wo wir dann fündig wurden. Und das schon relativ spät am Abend.
    Oder als ich ein Durchfall Medikament brauchte, stand ich zuerst mal ziemlich ratlos vor den endlosen Regalen der rezeptfreien Medikamente. Schon allein dieser Anblick ist ja für uns sehr ungewöhnlich. 🙂 Ich fragte dann den Apotheker dort, denn alleine hätte ich Ewigkeiten gebraucht um was zu finden. Sehr freundlich hat er mir dann auch noch ein günstigeres Medikamente mit dem selben Wirkstoff, wie ein Bekanntes empfohlen.
    Wenn man bei uns in irgendeinem Supermarkt oder Fachmarkt was fragen will, rennt man erst mal eine Weile herum, bis man überhaupt jemanden findet.
    LG Gabi

  9. Hallo Gabi,
    Deine Beobachtungen zur Kundenfreundlichkeit kann ich wirklich bestütigen. Das ist hierzulande ganz anders als in Deutschland. Mürrisches oder unfreundliches Personal ist hier die ganz große Ausnahme.
    Hab’ einen feinen Tag,
    Pit

Hi, what's your take on this? Let me know. - Hallo, und was meinst Du? Schreib' doch mal.

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s