Gallery

Austin Again

Since I have to be at the Heart Hospital of Austin tomorrow morning at 7 for a heart catheter procedure, we decided to drive here today and spend the night in a motel so that we won’t have to drive 80 miles very early tomorrow morning. We’re staying at a Super 8 motel this time, one we had used before, a while ago, though, and not the Atrium North we had used lately and about which I had previously blogged.

Wieder mal Austin

Da ich morgen im Heart Hospital of Austin erscheinen muss, für einen Herzkatheter, und das schon um 7 Uhr morgens, haben wir uns entschlossen, heute schon hierhin zu fahren und die Nacht in einem Motel zu verbringen, damit wir nicht morgen in aller Herrgottsfrühe die ca. 120 Kilometer nach hier fahren müssen. Wir übernachten dieses Mal in einem Super 8 Motel. Wir waren früher schon ein paar Mal hier, zwischenzeitlich aber mehrfach im Atrium North, über das ich auch schon gebloggt habe.

motel

The Motel

As I’m not allowed to eat or drink after 10 PM, we decided to have a good supper, one at which we could easily determine how much we’d eat, and thus we ended up at a Chinese buffet.

Da ich nach 22 Uhr nichts mehr essen oder trinken darf, haben wir uns entschlossen, ein gutes Abendessen zu uns zu nehmen, und zwar eines, bei dem wir leicht bestimmen können, wie viel wir essen, und so war es dann ein chinesisches Restaurant mit einem Selbstbedienungsbuffet.

austin

The Chinese Restaurant

And here some of our plates:

Und hier einige unserer Gerichte:

A few more words about tomorrow: as I said, I have to be at the hospital at 7 AM. The procedure itself is scheduled for 11 AM. They’ll go into my heart with a catheter to find out if there’s any blockage of arteries, and if so, they’ll try to either widen that artery with a balloon or put in a stent. Maybe they’ll find that everything is fine, although there are indications that it is not. But there’s no definite proof as yet either way. We’ll see. More about all that as soon as I’m able to blog again. Oh, one more thing: usually these procedures are done here in the US as outpatient procedures, contrary to what is usual in Germany. Thus I should be back home in Fredericksburg tomorrow evening, barring any complications.

Noch ein paar Worte über Morgen: wie schon gesagt, muss ich um 7 Uhr morgens im Krankenhaus sein. Der eigentliche Eingriff ist fuer 11 Uhr vorgesehen. Sie werden dann mit einem Katheter in mein Herz gehen und nachschauen, ob da irgendwo eine Arterie eingeengt oder blockiert ist, und diese, wenn ja, mit einem Ballon erweitern oder einen Stent einsetzen. Vielleicht finden sie aber auch, dass Alles in Ordnung ist, obwohl es Anzeichen gibt, dass dem nicht so sein könnte. Aber es gibt bisher keine eindeutigen Beweise, weder in der einen noch in der anderen Richtung. Also werden wir sehen. Mehr über das Alles sobald ich wieder bloggen kann. Ach ja, noch etwas: normalerweise wird so etwas hier in den USA – im Gegensatz zu Deutschland – ambulant gemacht. Ich sollte also, wenn keine Komplikationen auftreten, morgen Abend wieder zuhause in Fredericksburg sein.

42 responses to “Austin Again

  1. Ich drücke die Daumen das alles gut und ohne Komplikatipnen verläuft ! L.g. Anja

    • Danke, Ihr Lieben! 🙂 Wie Ihr sicherlich schon gelesen habt, ist Alles gut und ohne Komplikationen abgelaufen, und ich bin wieder zuhause, um einen Stent reicher.
      Habt ein feines Wochenende,
      Pit

  2. You will be in my thoughts and prayers…

  3. Alles gute. Habe das hinter mir. LG. Wolfgang

    • Auch von mir nochmal alles Gute. Meine Daumen bleiben gedrückt, dass nichts “Böses” gefunden wird und Du erleichtert wieder nach Hause fahren kannst.
      Lieber Grüße
      Gabi

    • Danke, lieber Wolfgang! 🙂 Jetzt sind wir also “Herzenskumpel”! 😉
      Habt ein feines Wochenende,
      Pit

    • Hallo. Leider habe ich eine Herz OP hinter mir. 3 Adern sind Neu.+ einen kleinen Schlaganfall!. Das war schlimm.
      Vor kurzen habe ich die Hals Schlagader bereinigen lassen.
      Nur durch beste Bekannte und Beziehungen lebe ich noch. Ansonsten währe ich schon 1Jahr unter der Erde. LG. Wolfgang

      • Das tut mir leid zu hoeren, lieber Wolfgang. Bei mir war Alles Gott sei dank frueh genug, um einen Schlaganfall sowie eine “richtige” Herz-OP zu vermeiden.
        Ich wunesche Dir von ganzem Herzen eine moeglichst vollstaendige Rehabilitation und dass weiterhin Deine Gesundheit keine Probleme macht,
        Pit

  4. Ich wümsche alles Gute und dass ihr entspannt morgen wieder nachhause fahren könnt.
    LG Uta

    • Danke, liebe Uta! 🙂 Wie Du wahrscheinlich schon gelesen haben wirst, habe ich Alles gut ueberstanden und bin wieder zuhause.
      Hab’ ein feines Wochenende,
      Pit

  5. Alles Gute, lieber Pit, und herzliche Grüße von uns!
    dm und mb

  6. Oh je, da wünsche ich dir alles Gute.
    Das Essen sieht so lecker aus, hab noch nicht gefrühstückt 🙂

    • Danke, liebe Mathilda! 🙂 Das Essen war auch (sehr) lecker. Ein richtiger Chinese wuerde es aber vermutlich als “chinesisch” bezeichnen. Genau wie “mexikanisch” hier im suedlichen Texas eben “Tex-Mex” ist und nicht “echt”. Aber auch lecker.
      Hab’ ein feines Wochenende,
      Pit

  7. Another adventure. Hang in there amigo. One more bug on the windshield of life. Jack

  8. Alles Gute, lieber Pit! Hoffentlich ist alles in Ordnung… 🙂

  9. ja lieber Pit, ich wünsche dir auch alles Gute und dass alles gut ist! herzliche Grüsse Ulli

  10. I hope the procedure went smoothly! Sending warm thoughts across the miles.

  11. By now, I hope you are recuperating from your procedure nicely.

  12. nurkeinschubidu

    Lieber Pit, wünsch Dir auch alles Gute und dass alles reibungslos abläuft.
    Liebe Grüsse Iwan

  13. Ich hoffe, Du hast den Eingriff gut überstanden. Liebe Grüße an Dich, Peggy

    • Danke, liebe Peggy. Wie Du inzwischen gelesen haben wirst, habe ich den Eingriff gut ueberstanden und bin – um einen Stent reicher – wieder zuhause.
      Hab’ ein feines Wochenende,
      Pit

  14. Hallo Pit. Ich wünsche dir für die O.P. alles Gute. Möge alles gut verlaufen. L.G.

    • Danke, lieber Lutz! Wie Du mittlerweile ja gesehen hast, ist Alles gut abgelaufen und ich bin wieder zuhause.
      Hab’ ein feines Wochenende,
      Pit

  15. I’m sorry you had to go in the hospital. I hope that you are now well and good!

  16. Ach je. Lieber Pit, dann alles Gute, verbunden mit den Wünschen, dass entweder alles in Ordnung sein möge oder dass es in Ordnung gebracht wird.
    Herzliche Grüße, Ingrid

    • Hallo Ingrid,
      danke fuer die lieben Wuensche. 🙂 Wie Du sicher schon gelesen hast, ist Alles gut gegangen [ein Stent ist im Herzen] und ich bin mittlerweile wieder zuhause.
      Hab’ ein feines Wochenende,
      Pit

  17. Das Essen sieht ziemlich lecker aus.
    Wie ich gelesen habe, bist du schon wieder daheim und hast es gut überstanden.
    Dann wünsch ich dir, dass die Integration des Stents in deinen Alltag samt Sport und bewusster Ernährung gut funktioniert und du dich damit insgesamt rasch erholst.

    Liebe Grüße, Marion

    • Hallo Marion,
      es war auch wirklich lecker. Eigentlich hätte ich ja auch noch die Namen der Gerichte angeben sollen, aber die hatte ich mir nicht notiert. Wie ich aber oben zu Mathilda schon gesagt hatte: ein”richtiger” Chinese würde wahrscheinlich die Nase rümpfen darüber, dass man dieses Essen als “chinesisch” bezeichnet. Apropos “chinesisches Essen”: ich habe einmal gehört, ein Essen als “chinesisch” zu bezeichnen sei dasselbe wie eins als “europäisch”. Die chinesische Küche sei einfach regional zu unterschiedlich.
      Wir gehen übrigens sehr gerne “chinesisch” essen, und am liebsten diese (Selbstbedienungs)buffets. Nicht, weil man da so viel essen kann, wie man will, sondern weil man so prima die verschiedenen Sachen ausprobieren kann, mit ganz kleinen Portionen, wenn man will. Und dann beim nächsten Gang zum Buffet etwas Anderes oder auch dasselbe noch einmal haben kann.
      Danke für Deine lieben Wünsche für meine Gesundheit. Die Integration des Stents in meinen Alltag sollte keine Probleme bereiten. Das Herz war ja immer noch (relativ) gut mit Sauerstoff versorgt und ist daher nicht geschädigt. Also brauche ich es daher nicht ganz langsam angehen lassen. Aber eine Kardio-Reha werde ich am hiesigen Krankenhaus doch machen. Und die Integration des Stents in mein Herz werden Medikamente sicherstellen. Und den Rest werden eben Sport [wollte ich ja schon immer wieder aufnehmen, ich braucht nur den Tritt in den Hintern ;)] und geänderte Ernährungsgewohnheiten übernehmen.
      Liebe Grüße,
      Pit

Hi, what's your take on this? Let me know. - Hallo, und was meinst Du? Schreib' doch mal.

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s