Aside

Gas at $ 2.399

That’s what we paid tonight in Burnet on our way back fromLampasas: that low it hasn’t been for years.

Benzin fuer $ 2,399

Das haben wir heute in Burnet auf dem Rückweg von Lampasas bezahlt: so niedrig wie seit Jahren nicht mehr. Es entspricht, wenn ich mich nicht verrechnet habe, € 0,51 pro Liter.

22 responses to “Gas at $ 2.399

  1. Wenn ich 2.399 $ in einen Währungsrechner gebe, erhalte ich 1,935 € am heutigen Tag. Mein günstigster Preis in letzter Zeit waren 1,39 € in Deutschland.

  2. Hallo Pit. Wir danken in Tschechien, 10km Entfernung Diesel etwa 1,28 Benzin 1,35 der Preis schwankt . Auch am Tag. Heizöl etwa 0,76 in Euro.

    • Hallo Wolfgang,
      Du Gluecklicher! Hier in Texas sind die Preies ganz unterschiedlich. In Fredericksburg zahlenwir z.B. immer noch ueber $ 2,50 pro Gallone. Und manchmal unterscheiden sich die Preise an Tankstellen, die ganz nahe beieinander liegen, um ueber 10 cent. Da frage ich mich immer, wareum Leute dann noch an der teuren kaufen.
      Hab’ eine schoene Woche,
      Pit

  3. I’m pretty sure I get excited every time I go to the gas station right now. It is so nice to fill up the car without feeling like it will bankrupt me!

  4. Hallo Pit.
    Vielen Dank für deinen Besuch. Mal sehen wie ich das in meinem Blog ändern kann. Vielleicht kann man die Kategorie Reisen nochmals unterteilen nach Ländern oder Gebieten. Toll dein Blog. Was die Benzin Preise angeht, fällt auch hier der Preis. Gestern war der Diesel auf den Tiefstand von 1, 20 € je Liter. Super bei 1,36 € Auch hier sind die Preise sehr unterschiedlich. Als ich das erste Mal in den USA getankt habe, kostete der Liter Benzin bei euch 0,99 Cent pro Gallone. Da kam es garnicht drauf an, Was der Leihwagen geschluckt hat. Tolle Landschaften habt ihr bei euch. Sohn und Schwiegertochter sind gerade wieder in Kalifornien und Nevada unterwegs. Dir noch einen schönen Tag. L.G.

    • Hallo Lutz,
      danke, dass Du Dir die Zeit genommen hast, bei mir vorbeizuschauen und auch einen Kommentar zu schreiben.
      Was den Benzinpreis hier angeht: Du hast Recht, dass es bei den niedrigen Preisen für viele Leute nicht drauf ankommt, was die Karre schluckt. Bezeichnenderweise gehen gerade jetzt die Verkäefe der großvolumigen Spritfresser wieder hoch, während sie, als der Sprit knapp $ 4 und sogar mehr kostete, deutlich zurückgegangen waren. Und es ist für mich immer wieder erschreckend zu sehen, wie viele Leute den Motor laufen lassen, sogar wenn sie in einem Restaurant essen sind!
      Was Dein Blog angeht: wenn es sich ohne viel Aufwand ändern ließe, die Kategorien etwas mehr zu unterteilen, dann fände ich das sehr schön. Aber aus eigener Erfahrung fürchte ich, dass das sehr viel Aufwand ist, wenn man es rückwirkend macht. Dann muss die Unterkategorie nämlich bei jedem einzelnen Blogeintrag hinzugefügt werden. Für zukünftige Einträge dagegen wäre es einfach. Wie auch immer: ich werde in Deinem Blog mal rumstöbern.
      Apropos schöne Landschaften: da bekommen Deine Schwiegertochter und Dein Sohn bestimmt viel zu sehen in Kalifornien und Nevada. Es ist wirklich wunderschön hier, jedenfalls an vielen Orten.
      Liebe Grüße nach “good ol’ Germany”,
      Pit

      • Hallo Pit.
        Unsere ganze Familie ist Amerika Fan. Wir selber waren schon öfter im Westen New York und Florida. Mein Sohn war mal für ein halbes Jahr in USA und hat auf verschiedenen Ranches gearbeitet. Die Fotos die er mitgebracht hat sind einsame Spitze. Ich habe gerade mit ihm über Face Time gesprochen. Die sind zur Zeit in Anaheim. Leider ist meine Frau erkrankt und verträgt die Lange Reise nicht mehr sonst wären wir schon wieder unterwegs. Dir noch einen schönen Abend. L.G.

        • Hallo Lutz,
          es tut mir leid zu hören, dass deine Frau erkrankt ist, und ich wünsche von ganzem Herzen gute Besserung. Wenn es Euch Amerikafans einmal ins südliche Texas verschlagen sollte, so seid Ihr bei uns ganz herzlich willkommen. Wir haben gerne Gäste und machen auch gerne den Reiseführer. das “Bergische Land von Texas” [Texas Hill Country] ist wirklich eine Reise wert.
          Liebe Grüße,
          Pit

  5. Nobody scared about the hidden prize, paid for the environmental impact by fracking your beautiful country?
    Greetings from “clean old Europe”

    • Hallo, und danke, dass Du Dir die Zeit genommen hast, hier in meinem Blog vorbeizuschauen und auch einen Kommentar zu schreiben.
      Fracking ist, so sehe ich es, eine ganz zweischneidige Angelegenheit. Die großen Umweltprobleme, die es mit sich bringen kann, will ich nicht verhehlen, aber beim Energiehunger der Menschhheit ist es m.E. nicht zu umgehen. Was machbar ist, das werden wir Menschen auch machen – auch wenn wir uns vielleicht – auf lange Sicht – damit ausrotten. Und ob andere Energiegewinnungstechniken der Umwelt nicht schaden? Glaube ich nicht. Und “clean old Europe”? Da habe ich aber meine ganz großen Zweifel. Ach übrigens: die Belastung der Umwelt durch CO2 aus den Abbgasen von Kohlekraftwerken ist hier in den USA schon merklich zurückgegangen, seit durch Fracking gewonnenes Gas statt Kohle verfeuert wird. Und noch etwas: in Deutschland wird Fracking schon seit Ende der 40er Jahre angewendet [http://tinyurl.com/kgvb9h8]. Soweit hier nur ganz kurz. Demnächst, das habe ich mit vorgenommen, werde ich hier in meinem Blog einmal ausführlich dazu Stellung nehmen.
      Liebe Grüße,
      Pit
      P.S.: wir sind übrigens der direkten Nebenwirkungen des Frackings wegen umgezogen.

  6. Das ist ja erfreulich. Auch hier sind die Preise etwas gesunken.
    LG Gabi

    • Na ja: erfreulich schon, weil das Tanken jetzt so billig ist wie schon lange nicht mehr. Aber durch den stark gefallenen Rohölpreis sind auch unsere Einkünfte aus dem Öl, das unter Mary’s Besitz in Karnes County gefördert wird, gegenüber Mitte des Jahres um fast die Hälfte zurückgegangen. Hat eben seine zwei Seiten, das Ganze.
      LG, Pit

      • Das ist dann natürlich die andere, negative Seite.
        LG Gabi

        • Der Ölboom hat wirklich seine gute und seine schlechte Seite. Nur wegen der durch den Ölboom ganz schlecht gewordenen Lebensqualitüt sind wir überhaupt aus Karnes City fortgezogen. Aber auch nur wegen des Ölbooms konnten wir uns überhaupt Haus und Grudstück hier kaufen.
          LG,
          Pit

Hi, what's your take on this? Let me know. - Hallo, und was meinst Du? Schreib' doch mal.

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s