Sundays in the US [1]

Of course I’ve known it ever since I first visited the USA, but I realized it again yesterday, when I needed a few things we did not have in the house, that stores usually are open on Sundays – most of them, anyway: quite unthinkable in Germany. Well, it seems to be changing in Germany, but a shop that is open on a Sunday is still the exception in Germany.

Sonntags in den USA

Natürlich habe ich es schon immer gewusst, seit ich zum ersten Mal hier in den USA war, aber gestern, als ich ein paar Dinge brauchte, die wir nicht im Hause hatten, ist es mir wieder einmal so richtig zu Bewusstsein gekommen, dass Geschäfte hier in den Vereinigten Staaten normalerweise auch am Sonntag geöffnet haben – die meisten jedenfalls: undenkbar in Deutschland. Na ja, es ändert sich wohl auch in Deutschland, aber ein Geschäft, das an einem Sonntag geöffnet hat, ist eben doch eine Ausnahme in Deutschland.

Talking of “things I needed”: of course I did not need the things really. I could well have done without them and waited till today. But it is still very convenient to do one’s shopping just when you think of it – late at night or on a Sunday. So, when I thought I might want to buy some engine oil and some oil for the chain of our chainsaw plus some other stuff, I just hopped into the car and drove to our local hardware store, which was open from 9 to 4, and got what I wanted. And on my way back I stopped at our HEB and got some groceries. Again nothing I couldn’t have done without until today.

Apropos “ein paar Dinge brauchte”: natürlich habe ich die Sachen nicht wirklich gebraucht. Ich wäre sehr gut ohne sie ausgekommen und hätte ohne Weiteres bis heute mit dem Einkauf warten können. Aber es ist eben doch sehr bequem, wenn man just dann einkaufen kann, wenn es einem so gerade einfällt – spät abends oder eben an einem Sonntag. Und so habe ich mich dann, als mir einfiel, dass ich etwas Motoröl und Öl für die Kette unserer Kettensäge sowie ein paar andere Sachen brauchen könnte, ins Auto geschwungen und bin zum Heimwerkermarkt hier vor Ort gefahren [sonntags von 9 bis um 4 geöffnet] und habe gekauft, was ich meinte haben zu müssen. Und auf dem Rückweg bin ich dann auch noch beim örtlichen Supermarkt vorbeigefahren und habe Lebensmittel eingekauft – auch Nichts ohne das ich nicht bis heute ausgekommen wäre.

17 responses to “Sundays in the US [1]

  1. An die hiesigen Oeffnungszeiten hatte ich mich sehr schnell gewoehnt, vor allem da ich gleich nach Chicago kam, also eine Grossstadt, wo sich diese Oeffnungszeiten unbedingt lohnen, denn auf dem Lande sind Geschaefte nicht so lange offen.
    Eigentlich kenne ich es garnicht anders, da ich in der Zwischenzeit 57 Jahre in den USA wohne.

    • Fuer mich, erst seit 2008 dauerhaft hier, ist es natuerlich immer nich eher Neuland. Aber noetig finde ich es wirklich nicht – auch wenn ich es manchmal selber ausnutze.

  2. Guten Morgen, lieber Pit,
    hier ist es genauso, die Läden sind am Wochenende bis 20h offen. Allerdings wenn ich, was ich seltenst tue, sonntags einkaufen gehe, sind die meisten Läden gähnend leer. Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass sich das lohnt. Ich muss sagen, ich brauche ja nicht auch am Wochende noch konsumieren oder in der Nacht – selbst in unserer kleinen Markstadt kann man bis 22h tgl. im Supermarkt einkaufen, was ich jedoch völlig unnötig finde.
    Ganz liebe Grüße von der hochsommerlichen Küste Norfolks
    Klausbernd
    Dina, Siri & Selma lassen dich und Mary lieb aus Norwegen grüßen

    • Hallo Klausbernd,
      gähnend leer sind die Läden hier zwar sonntags oder zur späten Abwjdzeit nicht, aber unnötig finde ich es trotzdem. Auch wenn ich es gelegentlich selber nutze.
      Liebe Grüße, auch an Siri, Selma und die liebe Dina in Norwegen, und auch von Mary [die ist in Karnes City und ich hole sie morgen wieder ab],
      Euer PIt

  3. I really understand what you are talking about. Coming form The Netherlands I was not used to open stores on Sunday either. I took me a while to get used to that, it seemed so unnecessary, right? Now after 10 years living in North America, I hardly think about it anymore. But the one thing in this respect I will never get used to, are stores open on festive days, even Christmas Evening!!! I cannot not imagine what would and could be so important to shop for on days like that…the special offer I guess;0)

  4. Ja, die Ladenöffnungszeiten bei Euch sind schon was Angenehmes für den Konsumenten. Davon können wir hier nur träumen. 🙂
    Obwohl ich bei unseren Reisen doch festgestellt habe, dass in den Kleinstädten (wo wir uns ja öfter aufhielten) die Geschäfte auch nicht so lange offen hatten und auch Sonntags oft zu waren. Aber trotzdem fand sich dann irgendwo in der Nähe etwas (Tankstelle z.B.), wo man was einkaufen konnte. Verhungern muss man bei Euch auf keinen Fall. 🙂

    In Österreich sind die Lebensmittelgeschäfte zum Großteil nur bis 19:30 h geöffnet (nur Hofer (Aldi) hat fix bis 20:00 offen, zumindest in Wien. In Kärnten, wie ich gesehen hatte, auch nicht.) und am Samstag bis 18:00. So weit ich gelesen habe, wäre es unter der Woche sogar bis 21.00 erlaubt. Nur vor Feiertagen haben große Lebensmittelketten dann meist bis 20.00 h offen.
    Andere Geschäfte schließen meist zwischen 18.00 und 19:00 h. Und Sonntags und Feiertags hat man schlicht und ergreifend Pech. Da ist nix offen. Nur in Tankstellen (da ist es aber sauteuer und die Auswahl klein), Touristenzentren, Bahnhöfen, Flugplatz usw.)

    Ich lese ja hie und da mal in Blogs von Ausländern, die entweder nach Wien ausgewandert sind oder eine Zeit lang hier leben (USA, Asien, Australien). Und durch die Bank sind da alle immer sehr verwundert über unsere Ladenöffnungszeiten und schreiben immer, dass sie sich daran erst gewöhnen müssen. Eine Dame fragte mal ganz erstaunt: wo gehen denn die Leute hier am Sonntag einkaufen? – Tja, liebe Dame. Eben gar nicht. 🙂

    Und stimmt. Eigentlich ist es nicht notwendig. Aber hie und da wäre es nicht schlecht und wäre geöffnet, hätte ich es sicher dann und mal schon ausgenützt. Wenn einem gerade Sonntags etwas fehlt, das man gerne essen würde und es aber nicht zu Hause hat. Oder weil es ein verregneter Sonntag ist und man eigentlich Zeit hätte, ein paar Erledigungen zu machen. So muss man halt bis Montag warten. 🙂

    Liebe Grüße
    Gabi

    • Liebe Gabi,
      das mit den Oeffnungszeiten hat, wie Alles, seine Vor- und Nachteile. Hier in den USA haben manche Leute uebrigens wirklich nur spaet am Abend oder sogar an den Wochenenden Zeit zum Einkaufen.
      Liebe Gruesze aus dem suedlichen Texas, und einen schoenen Sonntag,
      Pit

      • Da ist es natürlich auch notwendig. Hört sich aber schon sehr stressig an. Wenn man unter der Woche so viel arbeiten und dann noch am Wochenende die Einkäufe erledigen muss. 😦
        Übrigens hat bei uns Hofer (Aldi) seit einiger Zeit unter der Woche bis 20 h geöffnet. Und seit Anfang des Monats hat Billa (eine REWE Gruppe) nun auch nachgezogen und hat ebenfalls so lange offen. Mehr ist aber so viel ich weiß mit der Gesamtwochenstundenanzahl (was für ein langes Wort :-)) nicht erlaubt.
        Liebe Grüße
        Gabi

        • Hallo Gabi,
          ob sich hier in den USA jemand um Gesamtwochenstundenzahl kuemmert? Moechte ich fast bezweifeln.
          Liebe Gruesze aus dem suedlichen Texas,
          Pit

          • Das wäre hier, und ich nehme an auch in Deutschland nicht wirklich möglich. Zumindest sicher nicht von großen Einkaufsketten. 🙂
            Liebe Grüße
            Gabi

  5. My Mom Person can remember the good ole days when stores were closed on Sunday in the U.S. It was long ago.

  6. Manchmal frage ich mich wie Deutschland überleben konnte als alle Läden um 6.30 zu waren und Samstags um 13 Uhr Schluss war. Seltsam, das hat nie einen gestört. Und da man bekanntlich den Euro genauso oft ausgeben kann wie die D-Mark wird es exakt keinen Mehrumsatz generiert haben. Nur längere Arbeitszeiten und relativ dazu niedrigere Gehälter. Und es passt nicht zur Konsumkultur, Vorplanung ist nicht gemeldet.
    Wobei die Läden hier zu den fraglichen Zeiten natürlich auch leer sind. Der Kaufmann in mir bezweifelt das sich das mit den Betriebskosten gegenrechnet. Seltsam…….
    Altmodisch,
    Kalle

    • Wenn die Laeden, wie hier – und mittlerweile auch in Deutschland – laenger geoeffnet haben, erspart das einem das Denken [= Vorplanen]. 😉

Hi, what's your take on this? Let me know. - Hallo, und was meinst Du? Schreib' doch mal.

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s