Gallery

Soccer World Championship

Thursday last week was the day of a “inter-family disagreement” here, of course.  😉  With the USA playing Germany in Brazil, naturally Mary had to cheer and cross her fingers for the US boys, whereas I had to cheer and cross my fingers for the German team. But it was not a problem at all, of course. It didn’t end in a tragedy.  😉  Especially not, as, even with the USA team losing 0:1 against Germany’s, the USA still got into the final 16. I would really have regretted if Germany had – simply by winning the match – send the US team home.

Fuszball Weltmeisterschaft

Letzten Donnerstag war natuerlich der Tag der “interfamiliaeren Differenzen”, um das einmal so auszudruecken.  😉  Da die USA in Brasilien gegen Deutschland spielten, war es ja klar, dass Mary fuer die Mannschaft der USA sein und ihnen die Daumen halten musste, waehrend ich ebenso natuerlich fuer die deutsche Mannschaft sein und ihnen die Daumen halten wuerde. Aber natuerlich war das  Ganze ueberhaupt kein Problem. Es hat nicht in einer Tragoedie geendet.  😉  Insbesondere nicht, weil, auch wenn die Mannschaft der USA 1:0 verloren hat, sie dennoch weitergekommen ist. Es haette mir wirklich Leid getan, wenn wir die Klinsi-Jungs aus der WM geschossen haetten.

Another remark: what really surprised me when watching tyhe soccer matches, is the fact that there are absolutely no commercials during all the 45 minutes fo one half. Now tha’s amazing here in the US, where I once joked that you can’t  really enjoy commercials because they’re constanly interrupted by content like news or movies. Anyway: it’s a great experience watching a match that has very few interruptions and continues to be played – not just a few seconds till it’s interrupted like (American) football. And 45 commercial-free minutes of television: hallelujah!

Noch eine Bemerkung: was mich beim Anschauen der Fuszballspiele wirklich ueberrascht hat, ist die Tatsache, dass es waehrend der gesamten 45 Minuten einer Halbzeit absolut keine Werbeunterbrechungen gibt. Das ist nun hier in den USA absolut erstaunlich, wo ich doch einmal scherzhafterweise gemeint habe, man koenne hier die Werbung nicht in Ruhe genieszen, weil sie doch immer wieder von Programm unterbrochen werde. Wie auch immer: es ist eine groszartige Erfahrung, ein Spiel sehen zu koennen, das kaum Unterrechungen hat, sondern bei dem 45 Minuten an (fast) einem Stueck ununterbrochen gespielt wird – nicht nur ein paar weniger Sekunden, die es, wie im American football, schon wieder unterbrochen wird. Und 45 Minuten werbefreies fernsehen: hallelujah!

Btw, the fact that soccer doesn’t (really) allow for commercial breaks is one reason why it didn’t take off as a sports here in the USA.

Uebrigens, die Tatsache dass Fuszball im Grunde keine Gelegenheit fuer Werbeunterbrechungen bietet, ist einer der Gruende, warum es hier in den USA als Sportart nie so richtig hat Fusz fassen koennen.

That being said, let’s keep our fingers crossed that Germany makes it to the quarter finals today.

Zum Schluss noch: Daumen haklten, dass Deutschland es heute ins Viertelfinale schafft.

13 responses to “Soccer World Championship

  1. Meine Nerven liegen schon wieder blank, auch wenn es gegen den vermeintichen Underdog Algerien geht.

    Gruß aus Germany

    Achim

  2. Commiserations to the US. They played their hearts out last night.

  3. Und nun ist für die USA leider alles aus, während ‘wir’ uns irgendwie durchgehangelt haben 😉
    LG nach Texas, Franka

    • Ja, schade drum. Und so sehr ich der deutschen Mannschaft das Weiterkommen wuensche: das Spiel gegen Algerien war grauslich und einer Mannschaft unter den letzten 16 bei einer WM unwuerdig. Mal sehen, wie’s weitergeht. Anschauen werde ich mir das Spiel aber nicht. Ebensowenig wie das gegen Algerien. Kostet einfach zu viel Nerven.
      Lieber Gruesze aus dem suedlichen Texas in die Domstadt,
      Pit

  4. Until yesterday, we kept cheering for both America and The Netherlands. Worrying slightly what to do when it would be US vs NL in the final ;0) So now, it is only waving our orange flag and shout ‘hup, Holland, hup’ Ohoh, Pit, what will happen if Germany and The Netherlands come face to face…will I have to ‘Pity’ you than??

    • Hi Johanna,
      Now that’s a nice word play on “Pit” and “Pity”. 🙂 And as to the Netherlands playing Germany in this World Cup: after that dismal performance of Germany against Algeria I really doubt they can win against France. So, very likely no chance of them playing Oranje. Btw, they’re playing a good soccer. I was amazed what Arjen could do. Especially how fast he still is.
      Well, just now I’ll happily cheer for both Germany and the Netherlands.
      Have a good one,
      Pit

  5. Yes they do!! And indeed it is more shouting than singing.
    And about that dismal performance, as you stated it: in the past Germany have always shown to be more motivated and stubborn opponents for the next game…I will keep a close eye on them ;0)
    Enjoy and keep on cheering!

  6. Ist ja nun schon eine Weile her, Dein Beitrag. Und ich muss auch gestehen, dass ich mich nicht für Fußball und auch nicht sonderlich für die WM interessiere.
    Aber in der Zwischenzeit hat sich ja einiges getan und nun kannst Du ja für Deine alte Heimat zu recht jubeln! 🙂
    Selbst als Fußballuninteressierte habe ich mir gestern die zweite Hälfte dies Spiels gegen Brasilien angeschaut, als ich erfuhr, dass es in der Halbzeit 0:5 stand. 🙂 Was für ein Ergebnis! 1:7! Hättest Du Dir das gedacht?
    Ich gratuliere Deutschland für den Einzug ins Finale.

    Was die Werbeunterbrechungen betrifft, die sind ja bei Euch in den USA wirklich schrecklich. Mich macht sowas richtig nervös und hibbelig. 🙂
    Empfinde ich sie doch sogar schon in den deutschen Privatsendern, die wir ja hier in Österreich empfangen, als zu viel. 🙂

    Liebe Grüße
    Gabi

    • Danke, liebe Gabi, fuer diesen Beitrag. Ich haette nie geglaubt, dass das Spiel so ausgehen koennte. Dass Deutschland Brasilien schlagen koennte, ja, das schon. Aber ich war im Zweifel, ob sie das auch wirklich schaffen wuerden. Und dann das! Ich habe mich immer wieder gefragt, ob ds nun die Realitaet war. Jetzt muessen wir am Sonntag mal weiter die Daumen halten.
      Liebe Gruesze aus dem suedlichen Texas,
      Pit
      P.S.: Die Werbeeinblendungen nerven uns echt. Manchmal zeichnen wir auch die Sendungen auf und schauen sie uns zeitversetzt an. Dann koennen wir naemlich die Werbung ueberspringen.
      Liebe Gruesze aus dem suedlichen Texas,
      Pit

Hi, what's your take on this? Let me know. - Hallo, und was meinst Du? Schreib' doch mal.

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s