What a Difference …

… 120 miles further south and 1,500 feet less in elevation make!

Was fuer einen Unterschied …

… 180 Kilometer weiter suedlich und 500 Meter weniger an Hoehe ausmachen!

The day before yesterday I was in Karnes City again, for just a few hours. But it was quite hot [close to 90 degrees] and extremely humid [dewpoint in the lower to mid 70s]. That felt unbearable, especially compared to Fredericksburg here, where we had just the upper 70s and a dewpoint of below 60.

I really don’t know how I was able to stand the Karnes County climate for so long.

Vorgestern war ich mal wieder (ganz kurz) in Karnes City. Aber da war’s ganz schoen warm [gut ueber 30 Grad] und ein Taupunkt in den 70ern [Alles ueber 60 fuehlt sich schwuel an]. Diese Bedingungen erschienen mir unertraeglich, ganz besonders im Vergleich mit Fredericksburg hier, wo es nur ca. gut 25 Grad waren, bei einem Taupunkt unter 60.

Ich weisz wirklich nicht, wie ich das Klima in Karnes County so lange ausgehalten habe.

16 responses to “What a Difference …

  1. … a day makes ♫ ♫.
    Habt ein schönes Wochenende im weniger schwülen Fredericksburg!
    Uta

  2. Lieber Pit,
    Da habt ihr doch richtig gewählt 🍀
    Hier ist es relativ kühl nach erstaunlichen 36 Stunden Regen, aber der Garten liebte es 🌸 🌻 🌱 🌿
    Ganz liebe Grüße an dich und Mary und genießt das Wochende
    Klausbernd 🚶und die munteren Buchfeen 👭 Siri und Selma

    • Hallo Klausbernd,
      ja, wir denken schon, dass wir richtig gewaehlt haben. Ein besseres Klima als in Karnes City, aber doch nicht zu weit davon – und damit von Verwandten und Freunden – entfernt. Dazu ein wunderbares Grundstueck, ein groszes Haus und eine interessante Stadt: was wollen wir mehr.
      Auch Euch liebe Gruesze und ein schoenes Wochenende,
      Pit

      • Na toll! Nochmals GRATULATION zur richtigen Wahl.
        Weiterhin viel Freude an Haus und Grundstück 🙂
        The Fab Four of Cley
        Kb 🙂

        • Danke, lieber Klausbernd. Wir haben wirklich richtig Freude an Haus und Garten hier.
          Liebe Gruesze an Euch alle im kleinen Dorf am groszen Meer,
          Pit & Mary

  3. Habt Ihr schon Euren Besitz in Karnes City an einen Deutschen verkauft?
    Die Deutschen sind doch nach California und Florida von Texas so begeistert. 🙂
    Bei einigen Deutschen bekommt man das Gefuehl, dass die USA nur aus diesen 3 Staaten besteht, in denen man existieren kann. Naja, sie finden auch New York City und San Francisco als interessate Staedte.

    • Hallo Karl-Heinz,
      unseren Besitz in Karnes City haben wir (noch) nicht an einen Deutschen 😉 verkauft. Wer wuerde sich da auch freiwillig ansiedeln wollen – zumindest jetzt, bei dem Oelboom. Wir sind z.Zt. in Verkaufsverhandlungen ueber einen Teil des Besitzes [knapp 30 Acres, die bisher als Weideland an Mary’s Cousin verpachtet waren]. Wenn das klappt, geht das an eine Firma, die im Oelgeschaeft ist. Den Rest [ca. gut 10 Acres] mit Mary’s elterlichem Haus [ein paar Bilder hier: http://pitspersoenlichesblog.wordpress.com/2013/09/22/im-milden-licht-des-fruhen-abends/%5D drauf wollen wir behalten. Schlieszlich haengen da Erinnerungen dran, denn sie ist da aufgewachsen und hat – mit einer kurzen Ausnahme – Zeit ihres Lebens da gewohnt.
      Ein paar Deutsche kennen vielleicht auch noch Teile von Utah und den Yellowstone Park. Uebrigens: “interessant” finde ich New York und San Francisco schon. Es gibt dort Ecken, die anzusehen sich lohnt. In San Francisco war ich schon, aber in New York noch nicht. Ich denke, ich wuerde schon mal hin wollen, aber nicht fuer lange. Da habe ich doch lieber das beschauliche Fredericksburg.
      Liebe Gruesze nach Arkansas, und ein schoenes Wochenende,
      Pit

  4. Da ist es ja nur wirklich gut, dass Ihr Euch für Euer neues Domizil entschieden habt. Und ja, 500 Meter Höhe macht schon einen ganz schönen Unterschied aus. Ich merke es ja immer sehr gut im Urlaub am Berg, wenn ich ins Tal z. B. einkaufen fahre. Die Hütte liegt auf ca. 1000 m und der Ort im Tal auf ungefähr 500 m. Da merkt man oft einen beträchtlichen Temperaturunterschied.
    LG Gabi

    • Uns freut dieser Temperaturunterschied ungemein.

      • Das kann ich mir vorstellen. 🙂 Und schön, dass auch Sally der Bach gefällt.
        LG Gabi

        • Wir hoffen nur, dass sie erstens im Bach bleibt und nicht auf die andere Seite auf’s Grundstueck der Nachbarn da streunt, und dass sie ebenso, wie es bisher scheint, am Ende unseres Grundstuecks den Bach wieder verlaesst und zurueck zum Haus kommt. Da es hier keine Zaeune gibt, kann sie ja eigentlich nicht erkennen, wo unser Grundstueck aufhoert.
          Liebe Gruesze aus dem siedlichen Texas,
          Pit

          • Das ist blöd. Kann man nur hoffen, dass sie nicht weiter fort geht.
            Liebe Grüße
            Gabi

            • Hoffen wir auch, insbesondere weil sie ja auch in Karnes City nie weit vom Haus weggelaufen ist. Und auch da waren keine Zaeune – jedenfalls keine, die fuer Sally ein Hindernis gewesen waeren.
              Liebe Guresze aus Fredericksburg,
              Pit

  5. I’m with you — I can’t take humidity! I lived in Florida, Mississippi, and Georgia for eleven years, and just the memories of those summers drain me. 🙂

    • Hi Cindy,
      I used to be able to take the humidity of southern Texas much better. But in the last few years I seem to have changed and don’t like that any more. Not at all. So I’m really happy here.
      Have a great weekend,
      Pit

Hi, what's your take on this? Let me know. - Hallo, und was meinst Du? Schreib' doch mal.

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s