Monthly Archives: April 2014

Speeding-Up Airport Security

I’ve just found an interesting piece about speeding-up airport security by “Global Entry“, “TSA Pre-Check“, and “CLEAR” in today’s edition of the New York Times, in which the author discusses the pros and cons of each of the programmes.

Beschleunigter Sicherheitscheck am Flughafen

Gerade habe ich einen interessanten Artikel im Reiseteil der heutigen New York Times gefunden, der sich mit dem Für und Wider der Beschleunigungsprogramme [“Global Entry“, “TSA Pre-Check” und “CLEAR“] für den Sicherheitscheck am Flughafen befasst.

Gallery

Flying SouthWest Airlines

For domestic flights we prefer SouthWest Airlines, because they allow you two checked pieces of luggage of 50 lbs each per passenger for free. Admittedly, the airfare is slightly higher than with their competitors, but if with those you add … Continue reading

Gallery

TSA Pre-Approved: Update

As we found out on our way back from Boston yesterday, this scheme does not always work as it ‘s supposed to. TSA Pre-Approved: Update Wie wir gestern bei unserem Rückflug von Boston feststellen mussten, funktioniert dieses an sich gute … Continue reading

Gallery

TSA Pre-Approved

That’s what we have lately been when flying Southwest. It is the airline itself that can give that special status to their (frequent) flyers. It really helps to get through security because on the one hand the lines for pre-approved … Continue reading

Image

New Bicycle

Another one, it might be said, as I do have 3 more. Anyway, today I had the first ride on my new bicycle, a Salsa Fargo 2.

Neues Fahrrad

Noch eins, könnte man auch sagen, denn ich habe ja schon drei andere. Wie auch immer, heute bin ich dann zum ersten Mal auf meinem neuen Salsa Fargo 2 unterwegs gewesen.

new bike

Salsa Fargo 2 (klick on photo to enlarge)

It’s kind of a cross between a mountain and a touring bike, with 29″ wheels and wide [2.2″] tires. We [Mary will get one, too] wanted the wide tires for riding on gravel and similar surfaces. And we wanted a more mountain-bike like drivetrain with lower gears, which is more suitable for the Texas Hill Country. More (details) about the new bike in a later posting.

Das Rad ist gewissermaßen eine Kreuzung aus einem Mountain und einem Tourenbike, mit großen 29″ Rädern und dicken [2,2″] Reifen. Wir [Mary wird auch eins bekommen] wollten die dicken Reifen haben, um auch auf loserem Untergrund radeln zu können. Und ein Mountain-Bike-Antrieb ist in Texas Hill Country nun wirklich nicht zu verachten. Mehr (Details) vom neuen Rad in einem späteren Posting.

I really enjoyed the ride. The bike is comfortable and the low gears really help, even if they make my average really low. The slightly different position I have on the bicycle compared to my roadbike, the Dancelli, does take getting used to some, though. I’ll just wait and see how things develop and will then post more.

Die (kurze) Tour hat mir sehr gefallen. Das Rad ist bequem und die niedrigen Übersetzungen sind wirklich hilfreich, auch wenn bei diesem Rad mein Durchschnitt immer deutlich geringer ausfallen wird als mit meinen anderen Rädern, insbesondere mit meinem Dancelli. Auch an die geringfügig andere Sitzposition muss ich mich noch etwas gewöhnen, aber das sollte schon gehen. Ich werde eben einfach abwarten wie sich die Dinge entwickeln und dann mehr berichten.

Aside

I’ve just updated the pages “About This Blog” and “About Myself“. Gerade habe ich die Seiten “About This Blog” und “About Myself” auf den neuesten Stand gebracht.

Image

The (New) House

I do have some great pictures of the house on my previous blog, but none of the garden-side in bright sunshine. So, here’s a view from the south-east in bright morning sunshine:

Das (neue) Haus

Ich habe zwar schon seit Langem Bilder vom neuen Haus in meinem alten Blog, aber keines von der Südostseite in vollem Sonnenschein. Hier ist nun Eines, das das Haus in vollem Morgensonnenschein zeigt, von Südosten aus gesehen:

house southeast

The House As Seen from the South-East (klick on photo to enlarge)

And the doggies have a new “house”, too, in their kennel:

Und die Hunde haben auch ein neues “Haus”, in ihrem Zwinger:

kennekl and dog-house

The Doggies’ New “House” (klick on photo to enlarge)

Gallery

Mowing the Lawn …

… takes quite some time here as I found out today. It took me close to three hours, and even so I didn’t do all the grass. Well, the property is 3.5 acres, and a lot of it is covered … Continue reading

Gallery

Finally …

… we’ve moved to Fredericksburg. Yesterday morning the movers were at our old place in Karnes City, loaded the remaining furniture and then took the stuff to Fredericksburg. Well, we’ll still be going back and forth for a while, but … Continue reading

Blogging Again

Es wird wieder gebloggt

After I stopped blogging last November to have more time for myself, I’ve now – after finally having moved from Karnes City in southern Texas somewhat farther north to the Texas Hill Country – decided to take it up again and blog about my life as a German Expat in the USA – in Fredericksburg/Texas, to be precise.

Nachdem ich im vergangenen November den Entschluss gefasst hatte, mit dem Bloggen aufzuhören, damit ich mehr Zeit für mich selbst haben könnte, habe ich nun doch wieder meine Meinung geändert und – nachdem wir endgültig von Karnes City im südlichen Texas etwas weiter nach Norden ins “bergische Land” von Texas [Texas Hill Country] umgezogen sind – mich entschlossen, das Bloggen wieder aufzunehmen und über mein Leben als “Auslandsdeutscher” in den Vereinigten Staaten von Amerika – in Fredericksburg/Texas, um genau zu sein – zu erzählen.

Talking of moving: today, Tuesday, April 1, 2014, the day the movers came to take our remaining furniture to our new home, may well be considered the day we’re really going to start our life in Fredericksburg, even if we bought the house at the end of August 2013 and have been going to a fro, staying a few days in Karnes City and then a few days in Fredericksburg, since our return from a holiday in Germany in October 2013.

Apropos Umziehen: heute, Dienstag, 1. April 2014, der Tag an dem die Umzugsfirma vorbeikam und unsere restlichen Möbel in unser neues Zuhause verfrachtete, kann wohl mit Fug und Recht als der Tag angesehen werden, an dem wir unser neues Leben in Fredericksburg beginnen, auch wenn wir das Haus schon Ende August 2013 gekauft haben und – seit wir von unserem Deutschlandurlaub im Oktober 2013 zurückgekehrt sind – immer ein paar Tage in Karnes City und ein paar Tage in Fredericksburg verbracht haben.

Talking of blogging (again): for (quite) a while it may be sporadic and with short postings only as there’s still much to do and I don’t want blogging to take over the better part of my days again.

Apropos (wieder) bloggen: für eine (ganze) Weile wird mein Blog wohl nur sporadisch und mit kurzen Beiträgen gefüllt werden, weil es doch noch eine ganze Menge zu tun gibt und ich andererseits auch nicht wieder das Bloggen zu meiner Hauptbeschäftigung machen will.